1. Hauptnavigation
  2. Navigation des Hauptbereiches
  3. Inhalt der Seite

Tag der Forschung 2017


Im Jahr 2017 findet der Tag der Forschung im Rahmen des Dies academicus und des Hochschulfestes statt.


1. Nachwuchsforschersymposium der HTW Dresden

Bereits am 13.06.2017 ab 15:30 Uhr findet das 1. Nachwuchsforschersymposium der HTW Dresden statt. Folgende Themen erwarten Sie:

  • Kurvorstellung der Firma Brähler (Konferenztechnik) und Präsentation des Smart Posters
  • Vorträge zum Nachwuchsforscherpreis 2017

16:30 Uhr Katrin Wieczorek

(Fakultät Wirtschaftswissenschaften):


Das Wieczorek-Verfahren: komplexe Prozessinnovationen fundiert rekonstruieren


17:00 Uhr Thomas Buder

(Fakultät Informatik/Mathematik):


Mathematische Prognosemodelle für die Dynamik von Tumoren


17:30 Uhr Dr. Thomas Neumann

(Fakultät Informatik/Mathematik):


Rekonstruktion, Analyse und Editierung dynamisch deformierter 3D-Oberflächen

  • Vorstellung und Diskussion des Arbeitsstandes zum Entwurf eines Promotionsbegleitprogrammes an der HTW Dresden
  • Get Together (Austausch mit den Referenten und Diskussion zum Begleitprogramm)

Matchmaking Drohnen/UAV

Am 14.06.17 findet der Dies academicus statt. Hier wird der Bereich Forschung mit einer fachspezifischen Veranstaltung vertreten sein.

Drohnen (oder korrekt: UAV - unmanned aerial vehicels) sind in aller Munde. An der HTW Dresden wird aktiv mit unbemannten Luftfahrzeugen geforscht und wir möchten gern alle Aktiven und Interessierten der HTW Dresden sowie deren Partner an einen Tisch bringen, um sich über Anwendungsgebiete, technische Details und Projektideen auszutauschen.

 

Wann? 14.06.2017 10:00-12:30 Uhr

Wo? HTW Dresden (Friedrich-List-Platz 1, 01069 Dresden), Foyer am Haupteingang

Was?

  • Präsentation aktueller Arbeiten im kompakten Format (je rund 5 Minuten):

          Prof. Dr. rer. nat Martin Oczipka
          (Fakultät Geoinformation der HTW Dresden)

          apus systems
          (ehemaliges Gründerteam der HTW Dresden)

          Benedikt Seifert
          (Masterstudent der Fakultät Gestaltung zu Drohnen für Unfallrettungszwecke)

          Sandra Jakob
          (Abteilung Erkundung des HZDR zu drohnengestützten Hyperspektraldaten
          für die Rohstofferkundung)

  • kurze Podiumsdiskussion zu aktuellen Fragestellungen
  • Vernetzung mit den Teilnehmern und bilaterale Gespräche zu konkreten Fachfragen

Bei Interesse an einem Kurzbeitrag oder Aufbau eines Infostandes wenden Sie sich bis spätestens 02.06.2017 an uns, damit bei vielen Interessenten eine Auswahl bzw. Koordination stattfinden kann.

Bei Interesse an einer Teilnahme ohne aktiven Part, melden Sie sich bitte bis 09.06.2017 mit einer kurzen E-Mail an (Organisation, Namen und Funktion/Aufgabenbereich der Teilnehmer).

Ihre Ansprechpartnerin ist Juliane Grund vom Prorektorat Forschung und Entwicklung.

Aktualisiert: 24.05.2017  |  Autor: Prorektorat Forschung und Entwicklung