Detailseite

LehreDigital Workspace „Diversität und Digitalisierung in der Lehre"

19.10.2020 10:00 Uhr -  29.10.2020 13:15 Uhr

Im Digital Workspace haben die Teilnehmenden die Möglichkeit, sich entsprechend eigener Schwerpunktsetzung intensiv mit dem Thema Diversität in der digitalen Lehre zu befassen. Die folgenden inhaltlichen Schwerpunkte werden in synchronen Wahlmodulen angeboten:

  • Gender und Diversität in der digitalen Lehre ODER Chancengleichheit und digitales Prüfen
  • Barrierefreiheit in der digitalen Lehre ODER Internationalisierung und Digitalisierung

Über diese Wahlmodule hinaus bekommen die Teilnehmenden in der Auftakt- und Abschlussveranstaltung eine grundlegende Einführung zu den unterschiedlichen Diversitätsdimensionen, zu diversitätsgerechter Sprache, zum Thema Heterogenität von Lernenden sowie zu Vereinbarkeitsfragen und digitaler Lehre (u. a. berufsbegleitendes Studieren, Studieren mit Familienaufgaben).

Ziel des Digital Workspace ist es, den Teilnehmenden Basiskompetenzen zu vermitteln, mit denen sie ihre eigene digitale Lehre diversitätssensibel gestalten können.

Nach aktiver Teilnahme sind die Teilnehmenden in der Lage

  • verschiedene Diversitätsdimensionen sowie ihre Relevanz für Studium und Lehre zu erläutern.
  • Herausforderungen und Chancen einer diversitätsgerechten Gestaltung von Lehre zu reflektieren.
  • Grundlagen einer diverstätsgerechten Sprache anzuwenden.
  • lernrelevante Heterogenitätsmerkmale von Studierenden zu benennen und in der eigenen Lehre zu berücksichtigen.
  • die Anwendung digitaler Prüfungsverfahren mit Blick auf Chancengleichheit abzuwägen.
  • Anforderungen an barrierefreie Lehr- und Lernmaterialien auf die eigene Lehre zu übertragen.
  • Kriterien der Barrierefreiheit im Bereich der Lehr- und Lernmaterialien, der Didaktik bzw. des digitalen Lehrens und Lernens mit OPAL/Moodle in der eigenen Lehre anzuwenden.
  • die Rolle von synchroner und asynchroner digitaler Lehre in Bezug auf Vereinbarkeitsfragen zu reflektieren und deren Einsatz abzuwägen.
  • eigene erste Ansätze zur Berücksichtigung von Gender in der Lehre zu entwickelt
  • eigene themenbezogene Vorstellungen und (Lehr-)Praxen zu reflektieren
  • ihre Lehre hinsichtlich der Internationalisierung von Lehrinhalten & Lernzielen zu reflektieren und  internationale Bezüge in fachwissenschaftliche Inhalte zu integrieren.

Termine:

19.10.2020 | 10.00 - 13.15 Uhr
22.10.2020 | 10.00 - 12.00 Uhr
26.10.2020 | 10.00 - 12.00 Uhr
29.10.2020 | 10.00 - 13.15 Uhr

Insgesamt können für das HDS-Zertifikat bis zu 12 AE erworben werden. Die Anmeldung ist ab sofort über den OPAL-Kurs möglich. Anmeldeschluss ist der 16. Oktober 2020.