Leit- und Orientierungssystem für Blinde und in der Mobilität Eingeschränkte

Fakultät Design

Leit- und Orientierungssystem für Blinde und in der Mobilität Eingeschränkte

Modul D462 Intermediale Aspekte
Studierende: Simon Schmidt, Ludwig Oertel,  Victoria Palm, Anne Röder
Betreuer: Prof. Bernd Neander

Im Modul „Intermediale Aspekte“ wird das Zusammenspiel unterschiedlicher medialer Bereiche und Informationsebenen in gestaltungsrelevanten Themen in unterschiedlichen kulturellen oder rezeptiven Zusammenhängen untersucht und mittels Differenzierung, Überlagerung, Verknüpfung oder Transfer in andere kontextuelle Bedingungen hinsichtlich gestalterischer Zielsetzungen verarbeitet.

Hier am Beispiel der Entwicklung eines Leit- und Orientierungssystems für Blinde und in der Mobilität Eingeschränkte mit Fokus auf die Untersuchung, inwieweit visuelle und taktile Informationsebenen in Korrespondenz mit ergonomischen Optimierungen im Physischen als auch im Virtuellen über die synergetische Erweiterung von Kommunikationsqualität, für die Verbesserung der Orientierung und Navigation im öffentlichen Raum relevant und effizient ist. Projektorientiert angewandt auf die Bedingungen eines  Stadtparks in Dresden.