Prof. Ronny Baierl

Fakultät Wirtschaftswissenschaften

Allgemeine Informationen

Prof. Dr. rer. pol. Ronny Baierl

Professur für Schlüsselqualifikationen

Prof. Dr. Ronny Baierl ist Inhaber der Professur für Schlüsselqualifikationen sowie Institutsdirektor des Zentrums für fachübergreifende Bildung an der Hochschule für Technik und Wirtschaft Dresden. Vor dieser Tätigkeit war er als Professor für Betriebswirtschaft an der SRH Hochschule Berlin sowie als Leiter des Kompetenzzentrums Corporate Entrepreneurship am Institut für Technologiemanagement der Universität St. Gallen tätig. Anfänglich war er u. a. an der WHU – Otto Beisheim School of Management in Vallendar aktiv und sammelte diverse Praxiserfahrungen bei Unternehmensberatungen und im Automobilbereich. Zu seinen Arbeitsschwerpunkten gehören insbesondere Fragestellungen der innovationsorientierten Unternehmensführung sowie des unternehmerischen Denkens, Entscheidens und Handelns.

Kurzlebenslauf

seit 2017 Inhaber der Professur für Schlüsselqualifikationen und Institutsdirektor des Zentrums für fachübergreifende Bildung an der Hochschule für Technik und Wirtschaft Dresden

seit 2016 Gutachter für die Foundation for International Business Administration Accreditation (FIBAA)

seit 2016 Geschäftsführender Gesellschafter der Dresdner Unternehmensberatung Convictus UG (haftungsbeschränkt)

seit 2014 Freiberuflicher Berater und Coach für Innovationsthemen bei der Stuttgarter Unternehmensberatung Mensch & Wandel

2017-2018 Wissenschaftlicher Direktor des Instituts für Dienstleistungsmanagement an der SRH Hochschule Berlin

2016-2017 Geschäftsführender Direktor des Instituts für Dienstleistungsmanagement der SRH Hochschule Berlin

2016-2016 Visiting Professor an der Sapienza – Università di Roma, Facoltà di Economia, Dipartimento di Management

2013-2017 Professor für Betriebswirtschaft an der SRH Hochschule Berlin

2013-2017 Lehrbeauftragter für Betriebswirtschaftslehre an der Universität St. Gallen

2012-2013 Leiter des Kompetenzzentrums Corporate Entrepreneurship am Institut für Technologiemanagement der Universität St. Gallen

Prof. Dr. rer. pol. Ronny Baierl

Institutsdirektor ZfB

Sprechzeiten:
dienstags 09:00 Uhr und donnerstags 14:00 Uhr, jeweils nur nach vorheriger Eintragung unter www.ogy.de/RB

Prof. Dr. rer. pol. Ronny Baierl

Neuerscheinungen

Academic Research Skills: Akademische Forschungskompetenzen bilingual

Künstliche Intelligenz im deutschen Mittelstand: Empfehlungen für eine erfolgreiche Implementierung

Weiterführende Informationen

Forschungsinformationssystem der HTWForschungsinformationssystem

Akademische Lehre

Mein Ziel ist es, Ihnen die bestmögliche Lernumgebung zu schaffen. Daher garantiere ich Ihnen diese sieben Studierversprechen:

  • E-Mails: Antwort in 24 Arbeitsstunden
  • Gutachten & Empfehlungsschreiben: Erstellung in 2 Arbeitswochen
  • Persönlicher Termin: Vereinbarung in 2 Arbeitswochen
  • Klausuren: Korrektur in 4 Arbeitswochen
  • Haus- und Abschlussarbeiten: Korrektur in 4 Arbeitswochen
  • Transparenz: Bewertungskriterien zu Beginn jeder Veranstaltung
  • Kommunikation: Klar, präzise und „auf Augenhöhe“

Bitte unterstützen Sie mich dabei!

  • Ausgehende E-Mails präzise formulieren: E-Mails sind kein Chat, sondern vergleichbar mit „klassischen“ Briefen
  • Richtiger Adressat: Richten Sie Ihre Anfrage an Ihren Ansprechpartner, nicht „auf Verdacht“ an alle
  • Eingehende Nachrichten lesen und verarbeiten
  • Frühzeitig planen: Vermeiden Sie Anfragen in allerletzter Sekunde/Minute/Stunde/Tag
  • Unnötige Nachfragen vermeiden: Im Zweifel verlängern diese die Bearbeitungszeit
  • Kommilitonen um Hilfe bitten: Häufig wissen Ihre Kommilitonen bestens Bescheid

1. Allgemeine Hinweise

Gerne stehe ich Ihnen als Erstgutachter und Betreuer für Ihre Abschlussarbeit auf Bachelor- und Masterniveau zur Verfügung. Dies gilt umso mehr, wenn Sie bei Ihrer Vorabrecherche Überschneidungen mit Ihrem angedachten Thema und meinen bisherigen Forschungsarbeiten identifiziert haben – sei es aus inhaltlicher oder methodischer Natur. Insbesondere bei Masterarbeiten ist in der Regel eine empirische Erhebung angeraten.

2. Aktuelle Themen

  • Aktuell suche ich Interessenten für eine Arbeit zum Themenbereich Digitalisierte Interaktionsprozesse, die ich gemeinsam mit einem bereits bestehenden Praxispartner betreuen würde.
  • Ein weiterer denkbarer Themenkomplex soll sich dem Business Development mit verschiedenen Forschungsfragen widmen. Auch bei diesem Thema gibt es bereits einen Praxispartner, der eingebunden werden kann.
  • Zudem sind Arbeiten zu Schlüsselqualifikationen für die Arbeit der Zukunft denkbar.

Abschließend helfen Ihnen folgende Stichwörter beim Auffinden relevanter Überschneidungsbereiche:

  • Schlüsselqualifikationen (Resilienz, Digitalkompetenz, Ambiguitätstoleranz, Zukunftskompetenz, Konfliktmanagement etc.)
  • Business Development (Unternehmerisches Denken, Entscheiden und Handeln, Innovationsorientierte Unternehmensführung, Corporate Entrepreneurship, Innovationsmanagement etc.)
  • Dienstleistungsmanagement

Generell sind alle Themen sowohl für Bachelor- als auch für Masterarbeiten denkbar.

3. Administrativer Ablauf

Vor unserem ersten Austausch während meiner Sprechzeit empfehle ich Ihnen dringend, die Kompaktversion meiner Vorlesungsunterlagen zu berücksichtigen. Dies gilt insbesondere für die dort vorgestellten W-Fragen auf Folie 15; ein ausformuliertes Exposé ist zu diesem Zeitpunkt jedoch noch nicht nötig. Dieses benötigen Sie erst für die offizielle Anmeldung Ihrer Abschlussarbeit. Den hierfür notwendigen Zweitgutachter sprechen Sie bitte individuell an.


Nachfolgend finden Sie mögliche Themen für Abschlussarbeiten. Die Themen sind beispielhaft zu verstehen und können auch dazu dienen Ihre eigenen Fragestellungen zu entwickeln. Sollten Sie eigene, abweichende Ideen zu den aufgeführten Themen haben, können Sie diese gemeinsam besprechen. Dafür wenden Sie sich bitte direkt an Professor Baierl.


1.) Systematische Bewertung ausgewählter Methoden, Tools und Konzeptionen im Business Development

2.) Einsatzmöglichkeiten und Grenzen von Übersetzungssoftware für mittelständische Unternehmen

3.) Entrepreneurship Education in Digital Environments

Wintersemester 2021/22

  • Pflichtmodul im Studiengang L39 - Chemieingenieurwesen (Bachelor)
    im 1. Semester
Modul in Modulux
  • Pflichtmodul im Studiengang M51 - Allgemeiner Maschinenbau (Diplom)
    im 1. Semester
  • Pflichtmodul im Studiengang M52 - Fahrzeugtechnik (Diplom)
    im 1. Semester
  • Pflichtmodul im Studiengang M53 - Produktionstechnik (Diplom)
    im 1. Semester
  • Pflichtmodul im Studiengang M55 - Gebäudesystemtechnik (Diplom)
    im 1. Semester
Modul in Modulux
  • Pflichtmodul im Studiengang W71 - Betriebswirtschaft (Bachelor)
    im 3. Semester
Modul in Modulux
  • Wahlpflichtmodul im Studiengang W72 - Wirtschaftsingenieurwesen (Master)
    im 2. Semester
  • Pflichtmodul im Studiengang W75 - International Management (Master)
    im 2. Semester
Modul in Modulux
  • Wahlpflichtmodul im Studiengang W72 - Wirtschaftsingenieurwesen (Master)
    im 2. Semester
Modul in Modulux
  • Pflichtmodul im Studiengang L130 - Produktionsgartenbau (Master)
    Veranstaltung "Zeitmanagement" im 1. Semester
  • Pflichtmodul im Studiengang L131 - Produktionsgartenbau (Master)
    Veranstaltung "Zeitmanagement" im 2. Semester
  • Pflichtmodul im Studiengang L132 - Produktionsmanagement Agrarwirtschaft (Master)
    Veranstaltung "Zeitmanagement" im 1. Semester
Modul in Modulux

Sommersemester 2022

  • Pflichtmodul im Studiengang W71 - Betriebswirtschaft (Bachelor)
    im 6. Semester
  • Pflichtmodul im Studiengang W72 - Wirtschaftsingenieurwesen (Bachelor)
    im 6. Semester
Modul in Modulux
  • Pflichtmodul im Studiengang W74 - International Business (Bachelor)
    im 6. Semester
Modul in Modulux
  • Wahlpflichtmodul im Studiengang W76 - Management mittelständischer Unternehmen (Master)
    im 3. Semester
Modul in Modulux
  • Wahlpflichtmodul im Studiengang W76 - Management mittelständischer Unternehmen (Master)
    im 3. Semester
Modul in Modulux

Forschung

Ausgewählte Publikationen in Fachzeitschriften mit Peer-Review-Begutachtung

Übersicht aller Publikationen

Schmuckbild Rechnerbausteine als Link zu Research GateResearchGate