Virtuelle Vorlesungen

Virtuelle Vorlesungen

Virtuelle Vorlesungen

Für virtuelle Vorlesungen, Beratungen und Gruppenarbeitstreffen benötigen Sie einen Computer mit stabiler Internetverbindung, ein Headset und bei Bedarf eine Webcam. Auf dieser Seite stellen wir Ihnen verschiedene Dienste zur Durchführung von virtuellen Vorlesungen und Meetings vor.

Hinweis zum Stundenplan

Sollten Sie virtuelle Lehrangebote anbieten, behalten Sie bitte den Stundenplan bei, um Terminüberschneidungen zu vermeiden.

Dienste der HTW

In Kooperation mit dem Zentrum für Informationsdienste und Hochleistungsrechnen (ZIH) der TU Dresden haben Angehörigen der HTW Dresden via Shibboleth Zugriff auf die BigBlueButton-Infrastruktur der TU Dresden. Dazu müssen benötigte Räume vorab im Buchungssystem reserviert werden. Den Zugang dazu finden Sie unter https://selfservice.zih.tu-dresden.de/dfn.php.

Dienste des DFN

Die Videokonferenzdienste Adobe Connect und DFNconf des DFN (Deutsches Forschungsnetzwerk) sind für Angehörige der HTW Dresden kostenfrei nutzbar.

Hinweis zur Erreichbarkeit der Dienste

Da der DFN nur begrenzt auf eine sprunghafte Steigerung der Nutzung vorbereitet ist (weitere Informationen), raten wir Ihnen zu den Spitzenzeiten (ca. 9:00 bis 11:00 Uhr und 13:00 bis 16:00 Uhr) von einer Nutzung der DFN-Tools ab.

Adobe Connect

Das Videokonferenztool Adobe Connect eignet sich für virtuelle Vorlesungen auch mit größeren Gruppen an Studierenden (bis zu 200 Teilnehmende). Im Tool haben Sie die Möglichkeit zur Anzeige von Präsentationen (ppt, pdf). Außerdem ist die Desktopfreigabe sowie kollaboratives Arbeiten an einem virtuellen Whiteboard möglich.

DFNconf

DFNconf ist als Videokonferenztool eher für kleinere Gruppen (max. 23 Teilnehmende) zum gemeinsamen Arbeiten an einem Thema oder für Projektmeetings geeignet. Funktioniert auch für Linux und Mac-Nutzer/innen.

Hinweis: In den Sitzungseinstellungen kann eine spezielle Streaming-Funktion gewählt werden, die keine Teilnehmerbegrenzung hat, aber nur eine eingeschränkte Kommunikation durch ca. 10s Zeitversatz verursacht.

Alternative Dienste

Aufgrund der aktuellen Situation werden an der HTW Dresden nicht datenschutzkonforme Dienste geduldet, soweit kein alternatives datenschutzkonformes System einsetzbar ist. Achtung: Die Duldung endet spätestens mit dem Beginn des Regelbetriebs der HTW Dresden.

Hinweis zum Datenschutz

Teilnehmer der Lehrveranstaltungen sind vor der Verwendung nicht datenschutzkonformer Systeme insbesondere auf die Verarbeitung in Drittländern hinzuweisen.

Hinweis zu Microsoft Teams

Angehörige der HTW Dresden können Microsoft Teams u.a. für Videokonferenzen verwenden. Für die Nutzung benötigen Sie einen Office-365-Login, den Sie über den links verlinkten OPAL-Kurs beantragen können.

Links