Studienerfolg

Studienerfolg an der HTW Dresden

Studienerfolg hat viele Facetten. Viele sind unbeleuchtet. Einfache Kausalitäten lassen sich nicht bestimmen. Gleichwohl ist klar: Die Tatsache, dass der Anteil der Studienberechtigten eines Jahrgangs von 1960 bis heute von rund 10 auf rund 60 Prozent gestiegen ist, zeigt, dass die Klientel, die heute an die Hochschulen strebt, eine andere ist als noch vor 50 Jahren. Diese sehr hohen Übergangsquoten werfen zwangsläufig die Frage auf, ob alle Studienanfänger*innen die notwendigen fachlichen, aber auch individuellen Voraussetzungen für ein erfolgreiches Studium mitbringen – beziehungsweise inwieweit die Hochschulen die Studiengänge didaktisch anpassen müssen, um dem Wandel in den Studienvoraussetzungen Rechnung zu tragen. (Stifterverband, 2015)

 

Seit 2012 läuft das durch den Qualitätspakt Lehre finanzierte Projekt HTWSE, ein Projekt zur nachhaltigen Sicherung des Studienerfolges an der HTW Dresden, welches Maßnahmen in den Bereichen Nachhaltige Senkung der Abbruchquoten, Kontinuierliche Verbesserung der Lehrqualität, Erweiterung des Angebotes fächerübergreifender Studieninhalte und Sicherung der Lehrqualität/strukturelle Unterstützung beinhaltet. Das Projekt hat das Ziel Angebote, Prozesse und Strukturen der Hochschule ausgerichtet auf das Ziel Studienerfolg weiterzuentwickeln, dazu gehören zusätzliche Beratungs- und Lehrangebote, Tutorien, Förderkurse, Weiterbildungsangebote für Lehrende, die Umsetzung neuer Lehrveranstaltungskonzepte und die Weiterentwicklung des Qualitätsmanagementsystems der Hochschule.

Die Studienerfolgsstrategie der HTW Dresden kombiniert die Ziele aus dem Hochschulentwicklungsplan der Hochschule mit der Hochschulentwicklungsplanung des Freistaates Sachsen und befasst sich schwerpunktmäßig mit den folgenden Handlungsfeldern:

  • Unterstützung bei der Studienorientierung
  • Unterstützung in der Studieneingangsphase
  • Aktive Unterstützung im Studienverlauf und in der Studienorganisation
  • Berufsbefähigung.

Konkret hat sich die HTW Dresden in ihrem Hochschulentwicklungsplan (HEP) das Ziel der Sicherung des Studienerfolgs gesetzt und dabei die folgenden Ziele definiert:

  • die Sicherung und Weiterentwicklung von Beratung und unterstützenden Angeboten,
  • die Etablierung eines Frühwarnsystems bei möglichem Studienabbruch,
  • die Sicherung der Studierendenzahl,
  • die Entwicklung von Maßnahmen zur Förderung des Angleichens von Studienvoraussetzungen,
  • das Senken der Abbruchquote,
  • die Verbesserung der Regelstudienzeiteinhaltung
  • die Beschäftigungsbefähigung insbesondere durch die Vermittlung von Schlüsselkompetenzen verbessern.

    Schülerprojekte 2020

    Im September 2020 konnten vom Prorektorat Lehre und Studium Gelder für Schülerprojekte ausgeschrieben werden. Viele schöne Ideen und Antäge haben uns erreicht.  Vielen Dank für Ihre Engagement!!

    Folgende Projekte können finanziert werden:

    • "Digitalisierung vorhandener Schülerangebote und Erweiterung um das Themengebiet der Elektrochemie" ein Projekt aus dem Chemieingenierwesen 
    • "SummerSchool der Elektrotechnik mit Calliope, Laufroboter und Flugdrohne" ein Projekt der Fakultät Elektrotechnik
    • "Aktuelle Verfahren der Vermessung, Photogrammetrie und Geoinformatik praktisch und mit didaktisch attraktiver moderner Technik demonstrieren" ein Projekt der Fakultät Geoinformation
    • "Schüler programmieren ihre eigne Stadt Rallye oder gestalten ein Haptisch-audiovisuelles Buch" ein Projekt der Fakulät Informatik / Mathematik Prof. Dr. Markus Wacker
    • "Mit programmierbaren Sets von Lego Mindstroms  direkte Schnittstellen zwischen der Mathematik und einem praktischen und erlebbaren Output addressieren" Fakultät Informatik / Mathematik Prof. Dr. Marco Hamann und Prof. Dr. Fabian Schwarzenberger
    • "Robots go to School"  Prof. Dr. Mario Neugebauer, Robert Ringel, Prof. Dr. Dirk Reichelt, Prof. Dr. Thomas Wiedemann und Prof. Dr. Torsten Munkelt – auch in Vertretung weiterer Professor*innen der Fakultät Informatik/Mathematik
    • "Schülerangebot Baukasten „Wissen-schaf(f)t Bau“ ein Projekt der Fakultät Bauingenierwesen
    • "MINT – Grenzgänger+ Aufbau und Betrieb einer MINT-Werkstatt der HTW Dresden in Kooperation mit dem DLR_School_Lab TU Dresden als assoziiertem Partner" ein fakultätsübergreifendes Projek

    Das Team Lehre der HTW Dresden unterstützt die Fakultäten und Lehrenden bei Projektideen um den Studienerfolg zu verbessern. Dabei kommen Projekte in allen Phasen des Studienverlaufs in Betracht, um die Studierenden auf Ihrem Weg zum erfolgreichen Studienabschluss zu unterstützen.

    Aktuell werden insbesondere Projekte im Bereich der Studienorientierung und Studieneingansgphase gefördert.

    Sie haben Ideen oder benötigen Unterstützung? Ich freue mich auf Ihre Nachricht.

     

    Dr. rer. pol. Christiane Geißler

    Dr. rer. pol. Christiane Geißler