Open Access publizieren im Rahmen von DEAL

Hochschulbibliothek

Open-Access-publizieren im Rahmen von DEAL

Was bedeuten die DEAL-Verhandlungen und -Verträge?

Unter dem Projektnamen DEAL verhandelt die Hochschulrektorenkonferenz (HRK) für die Allianz der Wissenschaftsorganisationen mit den großen kommerziellen Verlagen Wiley, Springer Nature und Elsevier um deutschlandweite Lizenzen und faire Preismodelle - so auch für die HTW Dresden. Dabei stellen die großen Verlage das Geschäftsmodell um. Die Artikel werden nun über Veröffentlichungsgebühren statt über Abonnements der Zeitschriften finanziert. Unter DEAL veröffentlichte Artikel erscheinen Open Access und sind entgeltfrei im Internet zugänglich. Mit den Verlagen Wiley und Springer konnten positive Abschlüsse erzielt werden. Die Verhandlungen mit Elsevier sind noch nicht abgeschlossen.

Einmal pro Jahr werden die Kosten den teilnehmenden Einrichtungen in Rechnung gestellt, sodass den einzelnen Autorinnen und Autoren in den allermeisten Fällen keine weiteren Kosten entstehen. Bei Fragen und Wünschen wenden Sie sich gerne an das Open-Access-Team der HTW Dresden.

Informationen zu den Wiley-Vertragsbedingungen

Der DEAL-Vertrag mit Wiley erstreckt sich auf den Zeitraum 2019 - 2021. Sie haben dadurch campusweiten Lesezugriff auf nahezu alle Wiley-Zeitschriften (derzeit rund 1.600 Titel), die seit 1997 publiziert wurden. Alle diese Zeitschriften stehen auch nach Ablauf der Vertragslaufzeit mit dauerhaften Archivrechten zur Verfügung. Artikel von Submitting Corresponding Authors, die Angehörige der HTW Dresden sind, werden bei Zustimmung der Autorinnen und Autoren im Open-Access publiziert - sowohl in den Gold Open-Access-Zeitschriften als auch in den Hybrid-Zeitschriften von Wiley.

Auf der Website des Verlages finden Sie weitere Informationen zum Einreichungsprozess unter DEAL.

In rund 1.400 Hybrid-Zeitschriften von Wiley („OnlineOpen Journals“) erscheinen die Publikationen berechtigter Autorinnen und Autoren unter einer Creative Commons Lizenz (CC-BY) im Open Access.

Dies gilt für Veröffentlichungen, die ab dem 1. Juli 2019 akzeptiert worden sind. Eine Verpflichtung hierzu besteht jedoch nicht - jede/r Autorin/Autor entscheidet selbst.

Nähere Hinweise:

Nachdem Ihr Artikel zur Veröffentlichung akzeptiert wurde, geben Sie bei der Anmeldung bei Wiley Author Services als Ihre Institution die HTW Dresden an und wählen die Veröffentlichungsform „Yes, I would like to make my article OnlineOpen“. Sie erhalten eine Bestätigung, sobald Ihre Anmeldung geprüft worden ist.

Hier finden Sie weitere Verlagsinformation zum Anmeldeprozess bei Online-Open.

Bei ca. 160 reinen Open-Access (OA)-Zeitschriften von Wiley („Open Access Journals“) erhalten berechtigte Autorinnen und Autoren einen 20%igen Rabatt auf die Listenpreise der Article Processing Charges (APC). Rabattberechtigte Manuskripte müssen ab dem 22. Januar 2019 für die Veröffentlichung akzeptiert worden sein. 

Nähere Hinweise:

Bitte geben Sie bei der Einreichung Ihres Beitrags in einer Gold Open-Access-Zeitschrift an, dass die Abrechnung nicht über Sie persönlich erfolgen soll („I believe a third party would pay“). Anschließend wählen Sie als Ihre Institution die HTW Dresden aus. Sie erhalten eine Bestätigung, sobald Ihre Anmeldung geprüft worden ist.

Hier finden Sie weitere Verlagsinformationen zur Publikation in einer Gold Open-Access-Zeitschrift.

Informationen zu den Springer-Vertragsbedingungen

Der DEAL-Vertrag mit Springer Nature erstreckt sich auf den Zeitraum 2020 - 2022. Sie haben dadurch einen umfassenden und nachhaltigen Zugriff auf einen großen Teil von Springer-Zeitschriften. Nicht enthalten sind Nature-Zeitschriften, Magazine (z.B. Scientific American, Spektrum der Wissenschaft) und technische Fachzeitschriften (z.B. ATZ, MTZ). Artikel von Submitting Corresponding Authors, die Angehörige der HTW Dresden sind, werden bei Zustimmung der Autorinnen und Autoren im Open-Access publiziert - sowohl in den Gold Open-Access-Zeitschriften als auch in den Hybrid-Zeitschriften von Springer Nature. Das gilt nicht für Nature-Zeitschriften, Magazine und technische Fachzeitschriften.

Informationen zur Vorgehensweise und Übersichten über die Zeitschriften, in denen Sie publizieren dürfen, finden Sie auf den Seiten von Springer Nature sowie im Autoren-Guide des Verlags (in englischer Sprache).

Publikationen können ab dem 1.1.2020 in rund 1.900 Springer- Hybrid-Zeitschriften („Open Choice journals“) Open-Access publiziert werden. Dies gilt auch rückwirkend, ausschlaggebend ist das Datum der Online-Veröffentlichung des Artikels („online publication date“).

Ab dem 1. August 2020 beinhaltet der Vertrag in rund 440 Gold Open-Access-Zeitschriften (mit Nature Communications und Scientific Reports) eine Rabattierung von 20 %gegenüber dem Listenpreis der Article Processing Charges (APC) für berechtigte Autorinnen und Autoren der HTW Dresden.

Open-Access-Team HTW Dresden

Bei Fragen und Unterstützungsbedarf zum Open-Access-Publizieren, dem Publikationsfond oder QUCOSA wenden Sie sich gerne an das Open-Access-Team der HTW Dresden.

Person