Einbindung in den Windows-Zertifikatsspeicher

Voraussetzung

Um ein Nutzerzertifikat in den Windows-Zertifikatsspeicher zu importieren, muss Ihnen die Zertifikatsdatei und das dazugehörige Passwort vorliegen. (Siehe Nutzerzertifikat beantragen)

So binden Sie das Zertifikat in Ihren Windows-Zertifikatsspeicher ein

Klicken Sie zunächst doppelt auf die Zertifikatsdatei.

Screenshot Zertifikatimport-Assistent

Es öffnet sich der Zertifikatimport-Assistent.

Wählen Sie hier "Aktueller Benutzer", damit nur Sie das Zertifikat verwenden können, und gehen Sie dann auf "Weiter".

Screenshot Dateiauswahl

Suchen Sie nun die oben genannte Zertifikatsdatei (Button "Durchsuchen") und klicken Sie auf "Weiter".

Screenshot Kennworteingabe

Tragen Sie Ihr Kennwort für die Zertifikatsdatei ein.

Wenn Sie zu einem späteren Zeitpunkt den Schlüssel aus dem Windows-Zertifikatsspeicher wieder exportieren möchten, setzen Sie den entsprechenden Haken. Ist der Haken nicht gesetzt, ist das Zertifikat nicht mehr exportierbar!

Achten Sie darauf, dass das Häkchen in "Alle erweiterten Eigenschaften mit einbeziehen" gesetzt ist. Klicken Sie auf "Weiter".

Screenshot Auswahl Zertifikatsspeicher

Wählen Sie "Zertifikatsspeicher automatisch auswählen (auf dem Zertifikattyp basierend)" aus

und klicken Sie auf "Weiter". Klicken Sie anschließend auf "Fertig stellen". Sie erhalten eine Erfolgsmeldung des Zertifikatimportassistenten.

"Der Importvorgang war erfolgreich". Klicken Sie "OK".