VoIP

VoIP

Telefon (VoIP)

Das Rechenzentrum der HTW Dresden betreibt eine eigene Voice over IP Infrastruktur (Cisco) und bietet damit folgende Leistungen an:

  • Telefonie - persönliches Tischtelefon oder Sachliches Telefon (Gang, Labor, etc.) 
  • persönliche Rufnummer - jede*r berechtigte Mitarbeiter*in erhält eine persönliche Rufnummer der HTW Dresden 
  • Voicemail-Box - (Anrufbeantworter) - Besitzer*innen einer persönlichen Rufnummer der HTW Dresden können für diese eine persönliche Voicemail-Box erhalten
  • Rufberechtigungen - je nach beantragter Berechtigung können Sie interne Anrufe oder, in der höchsten Stufe, Anrufe zu weltweiten Zielen tätigen
  • CTI - Steuerung und Integration von Software-Client mit Telefon
  • IM, Chat, Presence - Kontaktliste, Chatfunktion, Anzeige von Präsenzinformation mittels Cisco Jabber
  • Sammelanschluss - zentrale Rufnummer verteilt Anrufe an eine Gruppe von Telefonen
  • Rufübernahmegruppe - Anrufe können auf anderen Telefonen signalisiert und übernommen werden
  • Single Number Reach (Remote Destination) - ermöglicht paralelles klingeln von hinterlegter Rufnummer

Beantragung Telefon und Zubehör:

Änderungen Ihrer bestehenden Telefondienste beantragen Sie bitte über das Formular F U 3 Auftrag Fernmeldetechnik.

 Formular F U 3 Auftrag Fernmeldetechnik

Auch der Umzug eines Tischtelefons ist für jeden einzelnen Anschluss mit diesem Formular zu beantragen bzw. mitzuteilen.

Bei Neueinstellungen erfolgt die Beantragung der Telefondienste durch das Dez.Personal (Auftrag F L05 4).

Für weitere Fragen senden Sie bitte eine Email an service.rz(at)htw-dresden.de

 

 

 

Umzug eines Tischtelefons

Ein Umzug des Telefonapparates muss zwingend dem Dezernat Technik und dem Rechenzentrum mitgeteilt werden. Daran gekoppelt sind z.B. Einträge im Telefonbuch und Einstellungen für Notrufe.

 

Anleitungen / FAQ / weiterführende Informationen

 

Nutzung Telekommunikationsanlage

Die Festlegungen im Verwaltungshandbuch der HTW Dresden („Nutzung der Telekommunikationsanlage“) sind zu beachten.

Dienstvereinbarung zum Betrieb der Telekommunikationsanlage