1. Hauptnavigation
  2. Navigation des Hauptbereiches
  3. Inhalt der Seite

Relaunch Corporate Design

Die HTW Dresden plant einen Relaunch ihres Erscheinungsbildes, welches das seit 2009 bestehende Logo und Corporate Design (Erscheinungsbild) ablösen wird.

Ziel

Ziel des Relaunch ist es, mittelfristig einen einheitlichen und prägnanten Auftritt nach innen und außen zu schaffen. Das neue Corporate Design (CD) soll das Selbstbild der Hochschule widerspiegeln, ein attraktives Image vermitteln und besonders für die primäre Zielgruppe Studieninteressierte Interesse generieren. Es soll es den Markenauftritt regional festigen und überregional stärker positionieren.

Entstehen soll ein praktikables und einfach anwendbares Corporate Design, welches den aktiv Kommunizierenden der Hochschule in der Verwendung Sicherheit gibt und eine Arbeitserleichterung in der täglichen Anwendung darstellt. Das CD muss auf die Website sowie variabel für alle anderen Medien und Kommunikationsmittel übertragen werden können.

Folgende Maßnahmen sind geplant:

  • Entwicklung eines verbindlichen Styleguides mit Anwendungsbeispielen
  • Umsetzung entsprechender Vorlagen, z.B. für Flyer, Poster, Roll-ups, etc.
  • Umsetzung des neuen CD in allen Kommunikationsmaßnahmen
    (extern & intern)

Im Rahmen eines Gestaltungswettbewerbs haben sich mehrere Agenturen vorgestellt. Die Jury hat auf Basis erster Gestaltungsvorschläge die Agentur think moto aus Berlin für die Entwicklung des neuen Erscheinungsbildes ausgewählt.

Was bisher geschah

  • Es wurden mit Vertretern der Hochschulleitung und der verschiedenen Bereiche und Fakultäten sowie mit Studierenden zwei Workshops zur Markenpositionierung und zu den Alleinstellungsmerkmalen der HTW Dresden durchgeführt.
  • Auf Grundlage der Ergebnisse wurde ein sog. Creative Brief erstellt,  das der Agentur als Arbeitsgrundlage für die Entwicklung des neuen Erscheinungsbildes dient.
  • Am 20. Oktober 2017 fand an der HTW Dresden ein Gestaltungswettbwerb zur Auswahl der Agentur statt. In der Jury saßen Vertreter der Hochschulleitung, der einzelnen Bereiche und Fakultäten und Studierende (Liste der Juryteilnehmer). Den Pitch hat die Agentur think moto aus Berlin gewonnen.
  • Im Rahmen eines Workshops am 13. Dezember 2017 wurden die Logoentwürfe der Siegeragentur diskutiert  und die Anforderungen an das zukünftige Corporate Design konkretisiert.
  • Am 26. Januar präsentierte think moto dem Projektteam und Vertretern der Hochschulleitung zwei finale Entwürfe.
  • Vom 26. Februar bis 2. März lief eine hochschulinterne Umfrage zu den beiden Logo-Entwürfen. --> Die Umfrageergebnisse werde derzeit ausgewertet.
Aktualisiert: 07.03.2018