Was ist KAtLA+

„KAtLA+“ ist ein Gemeinschaftsprojekt der HTW Dresden und der TU Dresden. Es ermöglicht nach einem FH-Studium den Übergang an die TU Dresden, um dort das Staatsexamen für technisches Lehramt zu absolvieren. Damit stehen eine ganze Bandbreite an Berufseinstiegsmöglichkeiten offen! Wenn Du bereits an der HTW Dresden studierst und Interesse hast, dann schreibe Dich doch unverbindlich bei OPAL in den Kurs Ingenieurpädagogik ein, dann bekommst Du immer die aktuellsten Informationen.

Was ist so reizvoll am technischen Lehramt

  • Beste Stellenaussichten für Dich mit unbefristetem Arbeitsvertrag – ab 2018 sind in Sachsen jährlich über 200 Stellen zu besetzen

  • Du kannst Deine eigene Begeisterung für mathematisch-naturwissenschaftliche Fächer in der Aus- und Weiterbildung weitergeben.

  • Du stehst im ständigen Austausch mit Unternehmen über neue technische Entwicklungen.

  • Du hast ein aufgeschlossenes Kollegium, weil besonders engagierte Menschen sich für diesen Beruf entscheiden.

  • Du gestaltest aktiv Lernprozesse in Theorie und Fachpraxis.

  • Du arbeitest mit jungen Menschen – das ist spannend und verantwortungsvoll.

  • Du hast beste Studienbedingungen in kleinen Lerngruppen

KAtLA+ eröffnet Dir zusätzliche Karrierewege

  • Studiere an der HTW Dresden eine ingenieurwissenschaftliche Fachrichtung: Bauingenieurwesen, Elektrotechnik, Maschinenbau oder Chemieingenieurwesen

  • Mit dem Bachelor Ingenieurpädagoge/in arbeitest Du bei Bildungsträgern oder in Unternehmen.

  • Als Lehrkraft an berufsbildenden Schulen unterrichtest Du in verschiedenen Schularten (Berufsschule, Fachschule, Berufsfachschule, Fachoberschule, berufl. Gymnasium).


Deine Karrierewege

- Du begeisterst Dich für mathematisch-naturwissenschaftliche Fächer?

- Du hast Interesse an ingenieurswissenschaftlichen Themen?

- Du möchtest mit Deinem Knowhow schulen und ausbilden?

Dann kannst Du all diese Interessen mit KAtLA+ vereinen

Bei Interesse schreib Dich doch einfach unverbindlich bei OPAL ein, dann bekommst Du immer die neuesten Informationen.

Bewerbungsverfahren


Deine Wahlmöglichkeiten

Du entscheidest Dich für eine der vier ingenieurwissenschaftlichen Fachrichtungen: Bauingenieurwesen, Elektrotechnik, Maschinenbau oder Chemieingenieurwesen und beginnst ein entsprechendes Studium an der HTW Dresden. Ab dem 4. Semester entscheidest Du Dich für eine Vertiefungsrichtung. Eine neue Vertiefungsrichtung wird „Ingenieurpädagogik“ sein. Sie wird ab WS 2019/20 angeboten. „Ingenieurpädagogik“ umfasst sowohl bildungswissenschaftliche Module des Lehramtsstudiums als auch ausgewählte fachspezifische Module des HTW-Studienganges.

Brauchst Du Entscheidungshilfe, dann lass Dich beraten von Martin Raupp oder Frauke Düwel 

Infos zur Bewerbung

Du hast deinen Studiengang gefunden? Dann bewirb dich hier online. Und wenn du genauer wissen willst, wie die Bewerbung abläuft, dann erfährst du es hier.

Hier online bewerben

Bewirb dich hier online und verfolge den Stand deiner Bewerbung. Bewerbungszeitraum für das Wintersemester (Start Oktober) ist der 1. Mai bis 15. Juli.

Bleiben in Studiengängen Plätze frei, kannst du dich auch nach dieser Frist bewerben.

Voraussetzung für eine Bewerbung ist eine sogenannte „Hochschulzugangsberechtigung“, z.B. die Fachhochschulreife. Fürs Studieren ohne Abitur findest du hier alle Infos.

In einigen Studiengängen gibt es nur eine begrenzte Anzahl an Studienplätzen. Deshalb werden die Studienplätze in einem Auswahlverfahren und nur bis zu einem bestimmten Notendurchschnitt, dem Numerus Clausus (NC), vergeben. Hier findest die NC-Werte der letzten Jahre.

Zusage und Zulassung

Die Zulassung zum Studium bekommst du bei Studiengängen ohne NC gleich nach der Bewerbung. Bei Studiengängen mit NC informieren wir dich spätestens bis Mitte August. Du findest die Zusage oder Absage im Online-Portal zum Downloaden.

Absage bekommen? Bewirb dich doch für einen NC-freien Studiengang.

Oder: Nehmen zugelassene Bewerber in einem NC-Studiengang ihren Studienplatz nicht an, erhalten Bewerber auf der Warteliste im Nachrückverfahren eine Zulassung. In diesem Fall informieren wir dich rechtzeitig. Alle Details und Fristen findest du hier.

Studienplatz annehmen

Zusage bekommen? Dann melde dich innerhalb von zwei Wochen, um deinen Studienplatz anzunehmen. Die Frist findest du in der Zulassung. Bitte beachte auch die Hinweise auf unserem Online-Portal. Dort findest du auch die „Annahmeerklärung und Antrag auf Immatrikulation“.

Dieses ausgefüllt und zusammen mit folgenden Nachweisen einreichen:

  • Hochschulzugangsberechtigung
  • Einzahlungsbeleg „Semesterbeitrag“ 
  • Bescheinigung über deine Krankenversicherung ab 1. Oktober (bekommst du von deiner Krankenkasse)

Erst wenn du deine Unterlagen eingereicht hast, ist die Studienplatzvergabe/Zulassung an dich verbindlich. Du hast deinen Studienplatz sicher.

Wenn du dich nicht selbst um die Annahme deines Studienplatzes kümmern kannst, vielleicht bist du ja gerade im Ausland: Dann bevollmächtige jemanden. Auch eine andere Person kann die Unterlagen bei uns einreichen. Alle Details und Fristen findest du hier.

Studienabschluss an der HTW Dresden

Du hast Dein Studium erfolgreich absolviert. Jetzt geht es weiter an der TU Dresden. Dort studierst Du weiter bis zum Staatsexamen. Deine erbrachten Studienleistungen werden Dir selbstverständlich anerkannt. Der Weg bis zum Staatsexamen dauert ca. 7 Semester. Mit der Vertiefungsrichtung „Ingenieurpädagogik“ verkürzt sich Deine Studienzeit um 3 Semester. Natürlich hast Du dazu die freie Wahl. Falls Du Deinen Master an der HTW Dresden machen willst, geht das natürlich auch.

Staatsexamen Lehramt an berufsbildenden Schulen

Willst Du nach Deinem FH-Studium direkt an die TU Dresden gehen, um dort Dein Staatsexamen für Lehramt an berufsbildenden Schulen zu absolvieren, dann lass Dich beraten von Martin Raupp oder Frauke Düwel

Berufseinstieg

 

Starte durch als Lehrkraft an berufsbildenden Schulen – Berufseinstieg und Karriere  Nach Deinem Staatsexamen beginnt Dein Vorbereitungsdienst, auch Referendariat genannt. Dann kannst Du Dich für den Schuldienst als Lehrkraft bewerben, z. B. in Sachsen.

Kontakt


HTW Dresden 
Dipl.- Ing. Martin Raupp 
Wissenschaftlicher Mitarbeiter
Projekt KAtLA+

Tel.:  +49 (0)351 462 2877
E-Mail: martin.raupp[a]htw-dresden.de

Besucheradresse:
Andreas-Schubert-Straße 23,
Zi. 523, 01069 Dresden

 

Impressum

 

 

TU Dresden
Dipl.-Berufspäd. Frauke Düwel
Wissenschaftliche Mitarbeiterin
Projekt KAtLA+

Tel.:  + 49 (351) 463-33192
E-Mail: frauke.duewel[a]tu-dresden.de
https://tu-dresden.de/gsw/ew/ibbd/ct

Besucheradresse: Weberplatz 5; Zi. 26, 01217 Dresden

Förderer:


 

© 1992-2018 | HTW Dresden
Alle Rechte vorbehalten