1. Hauptnavigation
  2. Navigation des Hauptbereiches
  3. Inhalt der Seite

Landwirtschaftlicher Kooperationsbetrieb

Der Studiengang Agrarwirtschaft hat keinen eigenen Versuchsbetrieb sondern kooperiert mit verschiedenen landwirtschaftlichen Betrieben des konventionellen Landbaus (Agrargenossenschaft Niederschöna eG, nahe Freiberg) und des ökologischen Landbaus.

Weitere Auskünfte geben Prof. Dr. Ilgen zum konventionellen Landbau und Prof. Dr. Schmidtke zum ökologischen Landbau.

Agrargenossenschaft Niederschöna


  • Lage: Erzgebirgsvorland
  • Fläche: ca. 1650 ha Ackerland und 215 ha Grünland
  • Böden: Verwitterungsstandorte, Ackerzahl ca. 50 BP
  • Anbauverhältnisse Ackerbau (ca. 1.200 ha Marktfruchtbau (Getreide, Raps) sowie ca. 450 ha Feldfutter (Silomais, Weidelgras, Kleegras))
  • Milchviehhaltung (Quote ca. 9,1 Mio. kg, ca. 1.200 Milchkühe, ca. 1.000 Aufzuchtrinder)
  • ca. 800 Schafe zur Landschaftsplege
  • Biogasanlage
  • > 50 Mitarbeiter

Lehrveranstaltungen im Kooperationsbetrieb

Fachgebiete Pflanzenbau, Pflanzenschutz, Grünland und Futterbau

  • Anwendung pflanzenbaulicher Grundkenntnisse (kontinuierliche Kontrolle der Feldbestände inkl. Maßnahmenplanung)
  • Anwendung des theoretischen Wissens über Schädlinge, Unkräuter/Ungräser und Pflanzenkrankheiten
  • Nutzung und Bedienung von Management-Software (Ackerschlagkartei, Flächenverwaltung, Ertragskartierung, Führung von Betriebs- und Agrarsoftware)
  • Ermittlung arbeitswirtschaftlicher Engpässe anhand der Produktionsstruktur, der Maschinen und Arbeitskräfte
  • Einsatzplanung und Arbeitszeitstudien für die Angestellten sowie die Maschinen
  • Erarbeitung und Erstellung von produktionstechnischen Abläufen im Jahresverlauf
  • Bedarfsplanung und Erstellung von Betriebsmittellisten anhand der Produktionsstruktur
  • Fruchtfolge- und Grunddüngungsplanung

Fachgebiete Tierzucht, Tierhaltung und Tierfütterung

  • Rinderfütterung (Rationsberechnung, Rationsbewertung, Verzehrskontrolle und Pansenfüllung)
  • Fütterungsüberwachung (Milchleistungsprüfung, Harn- und Kotanalysen)
  • Konditionsbeurteilung (Rückenfettdickemessung und Body Condition Scoring)
  • Kälber- und Jungrinderfütterung (Tränkkurven, Lebendmasseentwicklung, Verzehrskontrolle)

Fachgebiete Futtermittelkunde, Futtermittelbau

  • Beurteilung der Grundfutterqualität
  • Darstellung der Konzentratfuttermittel
  • Futteranbauplanung Grundfutterproduktion
  • Beurteilung und Bewertung von Grünlandbeständen und Feldfutter

Fachgebiet Tiergesundheits- und Fruchtbarkeitsmanagement

  • Eutergesundheit
  • Klauengesundheit
  • Fruchtbarkeitsgeschehen

Fachgebiet Produktionstechnik Rind

  • Beurteilungen zum Kuhkomfort, Sauberkeitsbonituren
  • Übung zur Kälberhaltungsverordnung
  • Arbeitszeitstudien im Rinderhaltungsbereich

Fachgebiet Zucht und Biotechnik

  • Anpaarungsplanung
  • Tierbeurteilung Rind und Schaf
  • Darstellung biotechnischer Verfahren (Besamung, Embryotransfer)
Aktualisiert: 30.08.2016