1. Hauptnavigation
  2. Navigation des Hauptbereiches
  3. Inhalt der Seite

Merkmalsbeziehungen in der Holsteinzucht

Analyse von Merkmalsbeziehungen in der Holsteinzucht (Dissertation)

Bearbeitung:             Karsten Ulbricht

Zeitraum:                  2007-2016

Betreuung:

  • Prof. J. Steffler (Universität Kaposvár, Ungarn)
  • Prof. M. Klunker (Fakultät Landbau/Umwelt/Chemie, HTW Dresden)
  • Dr. U. Bergfeld (Sächsisches Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie, Köllitsch)

     

Veröffentlichung (PDF)

 

Projektziel

Im Rahmen der Dissertation wurden die genetischen Beziehungen zwischen Merkmalen der Eigenleistungsprüfung (ELP) von Jungbullen auf Station und den Leistungen der Töchter im Feld beim Deutschen Holstein und damit der Einfluss von Parametern aus der Aufzucht von Besamungsbullenanwärtern auf wirtschaftliche und funktionale Leistungsmerkmale der Nachkommenschaft analysiert. Ziel war die Evaluierung dieser Leistungsprüfform vor dem Hintergrund der genomischen Selektion und dem Wegfall der zentralisierten Aufzucht mit entsprechenden Prüfmöglichkeiten.

Aktualisiert: 15.02.2017