1. Hauptnavigation
  2. Navigation des Hauptbereiches
  3. Inhalt der Seite

Hänel, Dr. rer. nat. Sabine


Raum P1 004 und PB 208 (Bergweg 23)
Telefon +49 351 462-3026 (P1) und -3056 (PB)
e-mail: Sabine.Haenel[ät]htw-dresden.de
Sprechzeit: nach Vereinbarung

Lehrveranstaltungen

  • Methoden zur Erhaltung genetischer Ressourcen
  • Bioindikation
  • Wissenschaftliches Arbeiten
  • Botanische Bestimmungsübung

 

Projekte

  • Ex-Situ und in-Situ Management des in Sachsen vom Aussterben bedrohten Enzians Gentianella lutescens im Rahmen der Richtlinie „Natürliches Erbe“, Folgeprojekt 01.10.2017 – 30.09.2022
  • E+E Projekt Grünlandverbund Oelsen, Teilprojekt: Populationsbiologie seltener und gefährdeter Zielarten von Bergwiesengesellschaften im Erzgebirge, 2014-2017
  • Ex-Situ- und in-Situ-Management des in Sachsen vom Aussterben bedrohten Enzians Gentianella lutescens im Rahmen der Richtlinie „Natürliches Erbe“, Projektlaufzeit 01.09.2015 – 30.09.2017

 

 


Gentianella lutescens

Akademischer Werdegang

  • Seit August 2017: Wiss. Mitarbeiterin HTW Dresden, PostDoc-Programm
  • 2014 bis 2017: Wiss. Mitarbeiterin HTW Dresden, Fakultät für Landbau/Umwelt/Chemie, E+E Projekt Grünlandverbund Oelsen, Teilprojekt: Populationsbiologie seltener und gefährdeter Zielarten von Bergwiesengesellschaften im Erzgebirge
  • 2009 bis 2014: Doktorat an der Universität Tübingen, Inst. für Evolution und Ökologie, Dep. für Vegetationsökologie und der Hebrew University of Jerusalem, Faculty of Agriculture, Food and Environment, Dep. of Plant Science and Genetics, Israel - Titel der PhD-Thesis: “Rapid in situ adaptation to changed precipitation in annual plant species”

 

Publikationen

  • 2018    Gliksman D, Haenel S, Osem Y, Yakir D, Zangy E, Preisler Y, Grünzweig JM. „Litter decomposition in Mediterranean pine forests is enhanced by reduced canopy cover.“ Plant and Soil Vol.422/1–2, pp 317–329; doi: 10.1007/s11104-017-3366-y
  • 2018    Gliksman D, Hänel S, Grünzweig J „Biotic and abiotic modifications of leaf litter during dry periods affect litter mass loss and nitrogen loss during wet periods.“ Functional Ecology, Vol. 32/3, pp.831-839; doi.org/10.1111/1365-2435.13018
  • 2016    Gliksman D, Rey A, Seligmann R, Dumbur R, Sperling O, Navon Y, Haenel S, De Angelis P, Arnone III JA, Grünzweig JM “Biotic degradation at night, abiotic degradation at day: positive feedbacks on litter decomposition in drylands.” Global Change Biology 23 (4), pp. 1564-1574
  • 2015    Hänel S. & Tielbörger K. „Phenotypic response of plants to simulated climate change in a long-term rain manipulation experiment - a multi-species study“, Oecologia 177 (4), pp 1015-1024
  • 2006    Hänel S. & Müller F. „Verbreitung, Vergesellschaftung und Ökologie der Wiesen-Siegwurz (Gladiolus imbricatus L.) in Sachsen.“ Hercynia N.F. 39, S. 69-87
  • 2002    Hänel S. „Zur Entwicklung der Postbrücher im Müritz-Nationalpark nach Renaturierungsmaßnahmen“ Botanischer Rundbrief Mecklenburg-Vorpommern 36, S. 61-72. Neubrandenburg
  • 2000    Hänel S. & Schrack M. „Zur Moosflora in Waldmooren der Radeburger und Laußnitzer Heide“ Veröffentlichungen des Museums Westlausitz 22, S. 15-44. Kamenz
Aktualisiert: 02.04.2019