1. Hauptnavigation
  2. Inhalt der Seite

Neuigkeiten/Pressemitteilungen

HTW Dresden erhält Strategieberatung zum Thema Digitalisierung

Die HTW Dresden erhält Strategieberatung zum Thema Digitalisierung. Foto: soulcore/photocase.de

Die HTW Dresden erhält Strategieberatung zum Thema Digitalisierung. Foto: soulcore/photocase.de


05.07.2017 Das Hochschulforum Digitalisierung fördert bis zum Jahr 2020 jährlich sechs Hochschulen mit dem Angebot einer Strategieberatung. Ein Schwerpunkt liegt dabei auf der Gestaltung des hochschulinternen Dialogs zu strategischen Fragen des digitalen Lehrens und Lernens. Eine Jury wählte zum Start des neuen Programms sechs Hochschulen aus – darunter auch die HTW Dresden.

Mit Hilfe von Experten wird die Digitalisierung der Hochschullehre strategisch weiterentwickelt. Die ausgewählten Hochschulen werden dabei von sogenannten "Peers" – von Experten aus anderen Hochschulen sowie aus der Wirtschaft und Gesellschaft – unterstützt. Ziel des Beratungsprogrammes ist es, zukunftsweisende Lehr- und Lernkonzepte in den institutionellen Strategien der Hochschulen strukturell zu stärken.

Insgesamt hatten sich 56 Hochschulen für die Peer-to Peer-Beratung beworben. "Für die HTW Dresden steht im Vordergrund, die bisherigen Strategieansätze zu reflektieren und Hinweise zur Kommunikation und Einführung von Digitalisierungsansätze zu erhalten", so Prof. Ralph Sonntag, Prorektor für Lehre und Studium. "Wir wollen Formate erarbeiten, um das Thema Digitalisierung zu kommunizieren und zu diskutieren." Dieses Konzept überzeugte die Jury. Somit freut sich die HTW Dresden über die wichtigen Impulse von den externen Experten.

Weitere Informationen: www.hochschulforumdigitalisierung.de/peer2peer

Kontakt

Prof. Ralph Sonntag

Prorektor Lehre und Studium