1. Hauptnavigation
  2. Inhalt der Seite

Neuigkeiten/Pressemitteilungen

Neuer Studiengang Gebäudesystemtechnik

Praktikum im Labor Technische Gebäudeausrüstung, Foto: HTW Dresden / Peter Sebb

Praktikum im Labor Technische Gebäudeausrüstung, Foto: HTW Dresden / Peter Sebb


09.05.2018 Ab dem Wintersemester 2018/19 wird der neue Studiengang Gebäudesystemtechnik an der HTW Dresden angeboten. Die Regelstudienzeit beträgt acht Semester und endet mit dem Abschluss Diplom.

An moderne Gebäude werden heute viele Anforderungen in Bezug auf Komfort, Sicherheit und Energieeffizienz gestellt. Gebäude und Anlagen müssen einerseits wirtschaftlich und ressourcenschonend ausgeführt und betrieben werden können, gleichzeitig aber auch hohe funktionale und soziokulturelle Ansprüche erfüllen. Die zunehmend komplexer werdenden gebäudetechnischen Anlagen erfordern ingenieurtechnisches und fachübergreifendes Knowhow.

Der Studiengang Gebäudesystemtechnik zeichnet sich durch seine hohe Interdisziplinarität aus. Neben den traditionellen anlagentechnischen Ausbildungsinhalten wie Heizungstechnik, Klimatechnik, Sanitär- und Gastechnik, Wärme-, Schall- und Brandschutz umfasst er Module zur Gebäudeautomation, elektrischer Gebäudeausrüstung einschließlich der Kommunikationssysteme sowie zum Informationsmanagement.

Die Absolventen werden in Ingenieurbüros gebäudetechnische Anlagen konzipieren und die Umsetzung begleiten. Die Ausbildung zielt dabei nicht nur auf Wohn- und Bürogebäude, sondern nimmt ebenso umfangreichere Anlagen, zum Beispiel für Schulen, Krankenhäuser, Theater, Sporthallen, Museen und Produktionshallen in den Blick.

„Unsere Studierenden werden so ausgebildet, dass sie in der Lage sind, einen zuverlässigen, wirtschaftlichen und energieeffizienten Betrieb derartiger Anlagen zu organisieren und zu verantworten“, so Dr. Mario Reichel, Professor für Technische Gebäudeausrüstung/Regenerative Energiesysteme. „Dazu gehören neben dem ausgiebigen Grundlagenstudium ein Praxissemester sowie Fachexkursionen.“

Weitere Informationen

Kontakt

Fakultät Maschinenbau