1. Hauptnavigation
  2. Inhalt der Seite

Neuigkeiten/Pressemitteilungen

HTW Dresden forscht international in Japan

Mitarbeiter der Fakultät Landbau/Umwelt/Chemie der HTW Dresden sowie der Tokyo University of Agriculture and Technology auf dem Versuchsfeld der Sojabohnenforschung in Japan, Foto: privat

Mitarbeiter der Fakultät Landbau/Umwelt/Chemie der HTW Dresden sowie der Tokyo University of Agriculture and Technology auf dem Versuchsfeld der Sojabohnenforschung in Japan, Foto: privat


01.08.2018 Zum Wurzelwachstum von Sojabohnen in Japan forschen Mitarbeiter der Fakultät Landbau/Umwelt/Chemie auf dem Versuchsfeld der Tokyo University of Agriculture and Technology .

M.Sc. Anne Griebsch und Dr. Guido Lux, wissenschaftliche Mitarbeiter im Fachgebiet Ökologischer Landbau der Fakultät Landbau/Umwelt/Chemie haben Anfang Juli auf dem Versuchsfeld der Tokyo University of Agriculture and Technology Untersuchungen zum Wurzelwachstum von Sojabohnen erfolgreich durchgeführt. Die Forschungsarbeiten sind Teil des vom BMBF geförderten Kooperationsforschungsvorhabens INNISOY (Innovation Network to Improve Soybean Production under the Global Change), das mit Forschungspartnern aus Japan, Frankreich, der Türkei, Polen und Deutschland durchgeführt wird.

Die Wurzeluntersuchungen an Sojabohnen fanden an aufwendig angelegten Profilgruben mit Profilwänden vor Ort statt. Hierdurch konnte ein Know-How-Transfer der in Deutschland entwickelten Methode der Wurzelforschung für japanische Doktoranden erfolgen. Die Untersuchungen werden im September 2018 durch Prof. Schmidtke in Tokio fortgesetzt, der auch die ersten Ergebnisse der Wurzelforschung in Obihiro im Norden Japans der internationalen Forschergruppe zu Sojabohnen präsentieren wird. Der Sojaanbau wird auch in Deutschland zunehmend bedeutsam, da deren Anbauumfang sich in den letzten 5 Jahren auf mittlerweile ca. 20.000 ha verzehnfacht hat. Anne Griebsch forscht derzeit als ESF geförderte Doktorandin zum Wasserhaushalt und Wurzelwachstum von Sojabohnen in Deutschland.

Neben der praktischen wissenschaftlichen Arbeit im Feld fand auch eine Exkursion zu den Versuchsfeldern mit Reis der Universität in Tokio statt. Zudem konnten vielseitige Eindrücke der japanischen Kultur gesammelt werden.

Kontakt

M.Sc. Anne Griebsch

Fachgebiet Ökologischer Landbau

Fakultät Landbau/Umwelt/Chemie

E-Mail: anne.griebsch@htw-dresden.de