1. Hauptnavigation
  2. Inhalt der Seite

Neuigkeiten/Pressemitteilungen

Studierende auf Ingenieurpädagogik vorbereiten

Im Rahmen der Projekte KAtLA+ und „Match3“ fand der Workshop zur Entwicklung von Soll-Kompetenzprofilen „Ingenieurpädagogik“ mit Unternehmen, Bildungsträgern und Lehrenden statt. Foto HTW Dresden/Peter Sebb

Im Rahmen der Projekte KAtLA+ und „Match3“ fand der Workshop zur Entwicklung von Soll-Kompetenzprofilen „Ingenieurpädagogik“ mit Unternehmen, Bildungsträgern und Lehrenden statt. Foto HTW Dresden/Peter Sebb


19.03.2018 Im Rahmen der Projekte KAtLA+ und „Match3“ der HTW Dresden fand der Workshop zur Entwicklung von Soll-Kompetenzprofilen „Ingenieurpädagogik“ mit Unternehmen, Bildungsträgern und Lehrenden statt.

Die HTW Dresden ist bestrebt, die Studierenden optimal auf viele Karriereoptionen vorzubereiten. Mit dem Projekt KAtLA+ (Kooperative Ausbildung technisches Lehramt), das in Kooperation mit der TU Dresden durchgeführt wird, eröffnen sich für die Studierenden neue berufliche Möglichkeiten. Das Berufsbild des/der „Ingenieurpädagogen/in“ wird zukünftig immer mehr an Bedeutung gewinnen. Konkret ausgebildet wird dafür allerdings bisher nicht. Mit dem Pilotprojekt KAtLA+ wird dies erstmalig in Sachsen möglich.

Für alle Interessierten an Ingenieurpädagogik wird es bereits im Wintersemester 18/19 erste pädagogisch-didaktische Module im Studium Integrale an der HTW Dresden geben.

Mit dem Workshop im Rahmen des Projekts „Match3“ wurden auf der Grundlage des Kompetenzatlas von Erpenbeck und Heyse gemeinsam mit regionalen Unternehmensvertretern, Bildungsträgern und Lehrenden Sollprofile für die Berufsbilder „Ingenieurpädagoge in der Ausbildung/Betrieb“, „Ingenieurpädagoge bei Bildungsträgern“ und „Höheres Lehramt an berufsbildenden Schulen“ entwickelt. Die Anforderungen, die Unternehmen im Hinblick auf ihre zukünftigen Mitarbeiter haben, standen dabei im Mittelpunkt. Anhand dieser Soll-Kompetenzprofile können Studierende ihre Handlungskompetenzen/Fähigkeiten individuell bereits während des Studiums weiterentwickeln. Die Entwicklung von weiterführenden und fachübergreifenden Kompetenzen, wie zum Beispiel der Lehrfähigkeit oder Selbstmanagement, sind dabei besonders wichtig.

Der nächste Workshop zum Thema Kompetenzmanagement/Kompetenz-Sollprofile gemeinsam mit Vertretern der Wirtschaft und der Hochschule findet am 27. Juni 2018 an der HTW Dresden statt. Wir möchten an dieser Stelle auch alle interessierten Professorinnen und Professoren sowie Lehrende herzlich dazu einladen und freuen uns über eine kurze Information vorab.

Mehr zum Thema auf den Internetseiten des Career Service

 

Kontakt

Projekt Match³

Career Service HTW Dresden                          

Tanja Sonntag       

E-Mail: tanja.sonntag@htw-dresden.de     

Projekt KAtLA+

Martin Raupp

E-Mail: martin.raupp@htw-dresden.de