1. Hauptnavigation
  2. Inhalt der Seite

Neuigkeiten/Pressemitteilungen

Von Archäologie bis Informatik: Schüler informieren sich über deutsch-tschechische Projekte

Archäologie in 3D - Die Schüler konnten sich die Nasca-Figuren am Stereodisplay anschauen. Foto: HTW Dresden/ Richter

Archäologie in 3D - Die Schüler konnten sich die Nasca-Figuren am Stereodisplay anschauen. Foto: HTW Dresden/ Richter


14.12.2018 Wie deutsch-tschechische Kooperationen an der HTW Dresden ganz praktisch aussehen, wollten Schülerinnen und Schüler vom Dresdner Romain-Rolland-Gymnasium wissen und besuchten gemeinsam mit Austauschschülerinnen und -schülern aus Ostrožská Nová Ves (Tschechien) die Hochschule.

An der HTW Dresden engagieren sich verschiedene Fakultäten in deutsch-tschechischen Forschungs- und Lehrprojekten.

So arbeitet die Fakultät Geoinformation bereits seit 15 Jahren im Nasca-Projekt  mit der TU Prag zusammen. Ziel ist, das von Zerstörung bedrohte Weltkulturerbe der Linien und Figuren in der Pampa von Nasca im Süden Perus in digitaler Form zu erhalten und der Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Damit wird die jahrzehntelange Arbeit der Dresdner Forscherin Dr. Maria Reiche (1903-98), die selbst Schülerin am heutigen Romain-Rolland-Gymnasium war, fortgeführt. Viele Studierende der beiden Hochschulen haben im Laufe der Jahre im Projekt mitgearbeitet und mit ihren Diplom-, Bachelor- und Masterarbeiten einen wichtigen Beitrag geleistet. Neben gemeinsamen Messkampagnen, vielen Vorträgen und Publikationen, wurden auch einige Ausstellungen sowie ein Nasca-Symposium organisiert. Christiane Richter und Zuzana Slivková stellten den Schülerinnen und Schülern das Projekt vor. Anschließend konnten sie sich einige digitale und analoge Ergebnisse anschauen.

Professorin Anne-Katrin Haubold von der Fakultät Wirtschaftswissenschaften gab ein Beispiel aus dem Studiengang International Business. Im Rahmen des Moduls zum internationalen Projektmanagement unternahmen die Studierenden eine Exkursion nach Usti nad Labem und sprachen mit einem Experten der IHK Dresden zu deutsch-tschechischen Wirtschaftsprojekten in Sachsen. Professor Hans-Joachim Böhme von der Fakultät Informatik berichtete von den bilateralen Studentenworkshops, die seit vielen Jahren gemeinsam von der HTW Dresden und der TU Prag durchgeführt werden und in denen die Studierenden gemeinsam an Projekten zu Künstlicher Intelligenz und Kognitiver Robotik arbeiten.

Kontakt

Fakultät Geoinformation

Christiane Richter

 

Fakultät Wirtschaftswissenschaften

Prof. Anne-Katrin Haubold


Fakultät Informatik/Mathematik

Prof. Hans-Joachim Böhme