1. Hauptnavigation
  2. Inhalt der Seite

Neuigkeiten/Pressemitteilungen

Finnische Studierende und das deutsche Beschaffungswesen

Finnische Studierende zu Gast, Foto: HTW Dresden/Haubold

Finnische Studierende zu Gast, Foto: HTW Dresden/Haubold


18.02.2019 Wie funktionieren Einkauf und Supply Chain Management in Deutschland? Mit dieser Frage im Hinterkopf besuchten 17 finnische MBA-Studierende vergangene Woche die HTW Dresden.

Im Rahmen ihrer Studienreise lernten sie auch das Zentrale Vergabebüro der Landeshauptstadt Dresden kennen. Hier erläuterte ihnen Dr. Peter Lames, der als Finanzbürgermeister unter anderem für das Beschaffungs- und Vergabewesen zuständig ist, die Organisation und Arbeitsweise dieses Bereichs der Stadtverwaltung.

In der Gläsernen Manufaktur erfuhren die Studierenden mehr über innovative Lösungen im Bereich Supply Chain Management, die die besondere Innenstadtlage dieser Automobilfabrik notwendig machen. Dr. Ingo Gestring, Professor für Betriebswirtschaftslehre/ Materialwirtschaft und Produktionslogistik, ging in einer Gastvorlesung auf aktuelle Herausforderungen des Supply Chain Managements aus deutscher Perspektive ein.

Dr. Hanna Harilainen, Studiengangleiterin für den MBA-Studiengang an der Helsinki-Metropolia University, die die Studierenden-Gruppe begleitete, zeigte sich sehr zufrieden mit dem Programm in Dresden: „Die Studienreise liefert unseren Studierenden, die alle in finnischen Unternehmen und öffentlichen Verwaltungen arbeiten und nebenberuflich studieren, einen wichtigen internationalen Blick auf das Beschaffungswesen. Wir sind froh, unseren Studierenden diese Reise anbieten zu können.“

Die Metropolia University Helsinki ist eine langjährige Partnerhochschule der HTW Dresden. Besonders Studierende aus den Wirtschaftswissenschaften wählen die Hochschule gern als Zielort für ein Auslandsstudium.

 

Kontakt

Fakultät Wirtschaftswissenschaften

Prof. Dr. Anne-Katrin Haubold

anne-katrin.haubold@htw-dresden.de