News

Coaching
Bild von Gerd Altmann auf Pixabay

Studentische Projektmitarbeit gesucht

Wir suchen ab 01.04.2020 eine wissenschaftliche Hilfskraft für die aktive Mitarbeit.

Aufgrund einer gewährten Anschubfinanzierung durch das Sächsische Staatsministerium für Wissenschaft, Kultur und Tourismus suchen wir ab April eine wissenschaftliche Hilfskraft, die uns bei der angedachten Antragsstellung unterstützt. Die Stelle ist bis Ende des Jahres befristet und weist einen Umfang von 10 Stunden pro Woche auf (ggf. teilbar). Im Erfolgsfall ist eine Weiterbeschäftigung im Projekt angedacht; die Gelegenheit zur Promotion wird gegeben.

Kern des angedachten Antrags ist die Untersuchung von positiven und negativen Effekten beim Coaching. Als Hauptergebnisse werden unmittelbar in der Unternehmenspraxis anwendbare Erkenntnisse darüber erwartet, inwieweit positive Effekte verstärkt bzw. negative Effekte abgeschwächt werden können, wenn das Coaching digitalisiert, d. h. über eine speziell gesicherte Internetverbindung im multimedialen Raum angeboten wird (technologischer Urheber dieses Kommunikationskanals ist der Anbieter s. g. Online-Sprechstunden für Ärzte). Hierzu stellt der derzeitige Monopolist der entsprechenden Plattform den Datenzugang zu Coachees und Coaches zur Verfügung, sodass eine einzigartige empirische Datenbasis geschaffen werden kann.

Wir bieten Ihnen:

  • Flexible Arbeitszeiten nach individueller Absprache
  • Optionale Arbeit zu Hause und/oder unterwegs
  • Regelmäßiges Zusatzeinkommen  

Hierfür sollten Sie Folgendes mitbringen:

  • Interesse am oben skizzierten Arbeitsgebiet und an wissenschaftlichem Arbeiten im Allgemeinen
  • Erfolgreicher Studienfortschritt, idealerweise auf Master-Level
  • Studierender der HTW Dresden; Fakultätszugehörigkeit zweitrangig
  • Sicherer Umgang mit Standardsoftware; Interesse am eigenständigen Erlernen weiterer Programme
  • Gute Arbeitsqualität mit einem Blick fürs Detail  

Interesse geweckt? Dann wenden Sie sich unkompliziert per E-Mail an Professor Baierl.