1. Hauptnavigation
  2. Navigation des Hauptbereiches
  3. Inhalt der Seite

Landschafts- und Freiraumentwicklung (B.Sc.) (auslaufend)

Landschaft und Freiraum im besiedelten und unbesiedelten Bereich sind Lebensgrundlage des Menschen, Lebensraum für Pflanzen und Tiere sowie Erholungsraum und Kulturerbe. Sie haben soziale, kulturelle, ökologische, ökonomische und ästhetische Funktionen. Lage, Größe und qualitative Ausprägung sind entscheidend für die Umwelt- und Lebensqualität unserer Gesellschaft.

Schutz, Pflege und Entwicklung von Landschaft und Freiraum sind gesetzlich verankerte Aufgaben. Inhalte und Methoden liegen auf naturwissenschaftlichem, technischem und gesellschaftswissenschaftlich-künstlerischem Gebiet. Sie können sich auf die regionale, kommunale oder lokaler Ebene beziehen und mit anderen Disziplinen verknüpft sein, z.B. mit Städtebau, Hochbau, Agrar- und Wasserwirtschaft, Gartenbau, Umweltschutz und Umweltmanagement.

Der Studiengang ist von der Akkreditierungsagentur für Studiengänge der Ingenieurwissenschaften, der Informatik, der Naturwissenschaften und der Mathematik e. V. (ASIIN) am 12.4.2010 akkreditiert worden.

Präsentation einer Abschlussarbeit

Exkursion im Pückler-Park Bad Muskau

 

Studienziel im Bachelor-Studium der Landschafts- und Freiraumentwicklung an der HTW Dresden ist eine praxisorientierte Ausbildung auf wissenschaftlicher Grundlage für das Berufsfeld Landschafts- und Freiraumentwicklung. Zulassungsvoraussetzung ist die allgemeine Hochschulreife bzw. die Fachhochschulreife. Das Studium bietet eine aufeinander abgestimmte Kombination von Grundlagen- und Methodenvermittlung mit anwendungsorientierter Projektarbeit. Die Projektmodule haben besondere Bedeutung im Studienablauf. In Gruppen- und individueller Arbeit werden Lösungen für praxisnahe Aufgabenstellungen entwickelt, dokumentiert und zur Diskussion gestellt. In der Abschlussarbeit stellen die Studierenden ihre Fähigkeit dar, eine fachlich relevante Fragestellung nach wissenschaftlichen Methoden selbstständig bearbeiten zu können.

Nach einer Regelstudienzeit von 6 Semestern (einschließlich zweier Praxisprojekte und Bachelorarbeit) beenden Sie das Studium mit dem berufsqualifizierenden akademischen Grad Bachelor of Science (B.Sc.).

Berufliche Chancen bestehen unter anderem

  • im privaten Dienstverhältnis bei Garten- und Landschaftsarchitekten, Stadtplanern, Architekten, Ingenieuren und Verbänden
  • im öffentlichen Dienst bei Grünflächen-, Umwelt- und Planungsämtern der Städte, Kreise und Gemeinden.
  • in selbstständiger Berufspraxis im Planungsbüro oder im Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau. Die Voraussetzung zur Berufstätigkeit als freie/r Landschaftsarchitekt/in regeln die Architektengesetze der Länder und Architektenkammern.
Letzte Änderung: 07.01.2014