1. Hauptnavigation
  2. Navigation des Hauptbereiches
  3. Inhalt der Seite

Studienverlauf

 

Der Studiengang Wirtschaftsingenieurwesen bietet eine hohe Flexibilität in der Ausgestaltung. Je nach Neigung können sich Studierende auf bestimmte Teilbereiche der Wirtschaftswissenschaften bzw. Ingenieurwissenschaften spezialisieren oder ein eher breiter angelegtes Studium absolvieren. Durch die Kapazität von 80-100 Studierenden und daraus resultierenden Übungsgruppengrößen von 20-25 Studierenden wird der intensive und individuelle Kontakt zwischen Dozenten und Studierenden ermöglicht. Dieses wird zum Teil genutzt, um Projektarbeiten mit Industriepartnern als Bestandteil der Veranstaltung durchzuführen.

 

Die ersten drei Semester des Studiengangs Wirtschaftsingenieurwesen beinhalten grundlegende Module zu Mathematik, Physik und Informatik sowie Kerninhalte aus dem wirtschaftswissenschaftlichen und ingenieurwissenschaftlichen Bereich. Die Module in den ersten drei Semestern sind für alle Studienanfängerinnen und Studienanfänger identisch.

 

Ab dem vierten Semester können die Studierenden nach persönlicher Neigung 2 aus 9 wirtschaftswissenschaftlichen Vertiefungsmodulen, 2 aus 8 ingenieurwissenschaftlichen Vertiefungsmodulen sowie 4 aus 33 Ergänzungsmodulen wählen und damit ihr individuelles Profil schärfen. In den Modulen im Wahlbereich nimmt die praktische Anwendbarkeit des Erlernten einen besonderen Stellenwert ein. Zudem besteht die Möglichkeit bis zu zwei Schwerpunkte zu bilden, die auf dem Zeugnis als Nachweis für eine Spezialisierung in dem jeweiligen betriebswirtschaftlichen Teilbereich ausgewiesen werden.

 

Die angebotenen Vertiefungen orientieren sich an den bevorzugten Einsatzfeldern in Unternehmen und bereiten diese darauf vor. Derzeit bietet die Fakultät folgende wirtschaftswissenschaftlichen Vertiefungsrichtungen an:

  •   Betriebliche Steuerlehre            
  •   Controlling        
  •   Finanzierung    
  •   Human Resources Management            
  •   International Business Strategy              
  •   Marketingmanagement             
  •   Process and Quality Management         
  •   Supply Chain Management       
  •   Unternehmensführung in mittelständischen Unternehmen

 

Die ingenieurwissenschaftlichen Vertiefungen sind:

  •   Baustofflehre
  •   Energietechnik
  •   Produktionstechnik
  •   Kraftfahrzeugtechnik

Um einen Schwerpunkt zu bilden sind neben zwei Vertiefungsmodulen aus einer Vertiefungsrichtung zusätzlich zwei schwerpunktspezifische Ergänzungsmodule zu wählen.

 

Studienordnung / Prüfungsordnung

 

Darüber hinaus werden in jedem Semester Schlüsselkompetenzen, wie Moderations- und Präsentationsfähigkeit, Selbstmanagement, Kreativitätstechniken oder Konflikt- und Projektmanagement gefördert. Die Fremdsprachenausbildung erfolgt über 5 Semester. Sie umfasst Englisch und nach Qualifikationsstand eine weitere Fremdsprache, wie beispielsweise Spanisch, Französisch, Russisch oder Chinesisch.

Zudem besteht die Möglichkeit, an einer von über 100 Partnerhochschulen der Hochschule ein Auslandssemester zu absolvieren.

 

Informationen zum Studieren im Ausland

 

Im 7. Semester absolvieren die Studierenden ein mindestens 12-wöchiges Praktikum und fertigen die anwendungsorientierte Abschlussarbeit an.

Umfassende Informationen zu den einzelnen Modulen mit den jeweiligen Inhalten und Lernzielen sind der Moduldatenbank zusammengefasst.

 

Moduldatenbank Studiengang BA Wing

 

 

Aktualisiert: 28.11.2017  |  Autor: Prof. Dr. I. Gestring