1. Hauptnavigation
  2. Navigation des Hauptbereiches
  3. Inhalt der Seite

Bewerbung

Der Studiengang Master International Business wird nicht mehr angeboten. Im Sommersemester 2019 startet ein neuer Studiengang International Management. Bewerbungen für diesen Studiengang werden ab Wintersemester 2018/2019 entgegengenommen.

Zugangsvoraussetzung

Zulassungsvoraussetzung/Hochschulzugangsberechtigung

 

Zugangsvoraussetzung zum Masterstudiengang ist ein erster berufsqualifizierender Hochschulabschluss auf dem Gebiet „International Business“ oder einem anderen wirtschaftswissenschaftlich-orientierten Gebiet mit starkem internationalen Bezug und einem ausgeprägten Anteil an betriebswirtschaftlicher Ausbildung, erworben an einer anerkannten Hochschule im In- oder Ausland.

Die Vergabe der Studienplätze berücksichtigt die Durchschnittsnote des ersten berufsqualifizierenden Hochschulabschlusses. 

Boni

Es werden folgende Boni auf die Durchschnittsnote des ersten berufsqualifizierenden Hochschulabschlusses angerechnet: 

  • Englischkenntnisse auf C1-Niveau: 0,1 Bonus

Wenn das Englischniveau C1 nicht bereits auf dem Zeugnis des ersten berufsqualifizierenden Hochschulabschlusses vermerkt ist, kann der Nachweis entweder durch ein Zertifikat über den erfolgreichen Abschluss der Sprachstufe C1 erbracht werden oder durch eine fachlich kompetente Person erfolgen, die als Gutachter/in die Sprachkompetenz der Bewerberin/des Bewerbers einschätzen kann und offiziell zum Unterrichten dieser Sprache berechtigt ist. Dazu bitte das folgende Formblatt „Nachweis Fremdsprachenkenntnisse Englisch - IB Master“ ausdrucken, vom Gutachter ausfüllen lassen und der Bewerbung beilegen.

Download „Formblatt Fremdsprachenkenntnisse Englisch - IB Master

 

  •  ein Auslandsaufenthalt (Auslandsstudium, Auslandspraktikum, Auslandsarbeit, Schulaufenthalt im Ausland) von mindestens ununterbrochen 20 Wochen: 0,2 Bonus

Der Nachweis über den Auslandsaufenthalt und die Dauer des Aufenthaltes muss durch ein entsprechendes Praktikums-, Schul-, Studien- oder Arbeitszeugnis erfolgen und muss der Bewerbung beigelegt werden.

Beide Boni können nur bei entsprechenden Nachweisen anerkannt werden!

Bewerbungsfrist

Die formgebundene Bewerbung um einen Studienplatz mit den nachfolgend erwähnten Zeugnissen und Referenzen muss bis spätestens 15. Juli bei der Hochschule für Technik und Wirtschaft, Dezernat Studienangelegenheiten vorliegen.

Unmittelbar vor Erwerb des 1. Hochschulabschlusses stehende Bewerber

Bewerber, die zum Zeitpunkt des Ablaufes der Bewerberfrist noch keinen ersten berufsqualifizierenden Hochschulabschluss vorweisen können, aber unmittelbar vor dem Erwerb desselben stehen, können unter dem Vorbehalt zum Masterstudium zugelassen werden, dass Urkunde und Zeugnis des ersten berufsqualifizierenden Hochschulabschlusses bis spätestens 31.10. vorgelegt werden. Wird der Nachweis nicht fristgerecht geführt, erlischt die Zulassung und die Exmatrikulation erfolgt zum 15.11.

Voraussetzung für eine Zulassung ist, dass bis auf die Abschlussarbeit und maximal zwei weitere Prüfungsleistungen des letzten Fachsemesters sämtliche Prüfungsleistungen erbracht und bewertet wurden und dass bis zum Ende der Bewerbungsfrist ein Nachweis der Hochschule über den unmittelbar bevorstehenden Hochschulabschluss sowie eine Notenübersicht über die bisher erbrachten Prüfungsleistungen mit einer sich daraus ergebenden vorläufigen, auf eine Nachkommastelle begrenzten und nicht gerundeten Durchschnittsnote im Original oder in amtlich beglaubigter Kopie vorgelegt werden. Das Ergebnis des Bachelorabschlusses bleibt in diesem Fall unbeachtet.

Achtung:

Für das erfolgreiche Absolvieren des Studiums ist es, unabhängig von den oben genannten Zulassungsvoraussetzungen, notwendig, dass die Bewerber über sehr gute Englischkenntnisse mit Abschluss auf mindestens B2-Niveau gemäß dem Europäischen Referenzrahmen für Sprachen verfügen. Es wird daher dringend empfohlen, das Studium bereits mit Kenntnissen auf diesem Niveau zu beginnen. 

Aktualisiert: 16.01.2018