D2C2 Kick-Off Veranstaltung für Kunst und Gestaltung
Created by Katharina Bellinger, Pressestelle |

Gemeinsam über zukünftige Kunst- und Gestaltungslehre reden und aktiv werden

Am 13. und 14. Oktober findet die Kick-off-Veranstaltung für das Projekt Kunst und Gestaltung (KuG) statt.

Das Projekt ist ein Teilvorhaben des Verbundprojektes „Digitalisierung in Disziplinen partizipativ umsetzen: Competencies Connected" (D2C2), an dem die HTW Dresden gemeinsam mit mehreren sächsischen Hochschulen beteiligt ist. 

Zu der Veranstaltung in der Ostrale.basis Dresden sprechen Impulsgeber*innen, Lehrende und Studierende über die Zukunft der Lehre in Kunst und Gestaltung. Die Präsenzveranstaltung bietet über zwei Tage ein community basiertes Programm und gibt die Möglichkeit, sich untereinander kennenzulernen, auszutauschen und mitzugestalten. Ziel ist der Aufbau einer Community bestehend aus Lehrenden und Studierenden in Kunst und Gestaltung.

Zum hochschulöffentlichen Event am 13. Oktober (Einlass ab 16:30, Beginn um 17:00) sind alle Interessierten eingeladen. Die Gäste erwarten Impulsvorträge von Speaker*innen zur Kunst- und Gestaltungslehre der Zukunft, eine Podiumsdiskussion und im Anschluss Austausch bei Drinks, Verkostung und Musik.

Der Freitag ist für den internen Austausch der KuG Community geplant, d.h. für Mitglieder und explizit alle KuG Lehrende und Studierende, die es werden wollen. Mit einem abwechslungsreichen Programm aus: 

  • Community-Auftakt mit Kennenlernrunden 
  • verschiedenen Workshopformaten 
  • gemeinsamen Mittagessen und Pausen
  • u.v.m.

Eine Teilnahme an der KuG Kick-Off Veranstaltung ist kostenfrei. Eine Anmeldung ist erforderlich: forms.gle/4ySLeusfoC2QSg4m7

Kontakt

Für Rückfragen und weitere Informationen: info(at)d2c2-kunstundgestaltung.jetzt

Über das Projekt D2C2

Am Verbundprojekt „Digitalisierung in Disziplinen partizipativ umsetzen: Competencies Connected (D2C2)“ sind verschiedene sächsische Hochschulen in den Teilprojekten Digital Change Support, Fachspezifische Professional Learning Communities: Kunst/Design und Digital Turning Points: Digitale Werkstätten und Labore beteiligt. Koordiniert wird das Projekt durch das Hochschuldidaktische Zentrum Sachsen (HDS). Projektziele des Vorhabens D2C2 sind die Digitalisierung des Lehrens und Lernens in spezifischen Fachdisziplinen, die Verbreiterung der hochschulübergreifenden Zusammenarbeit durch fachspezifische Professional-Learning-Communities sowie die Unterstützung im Bereich des digitalen Lehrens und Lernens durch entsprechende Supportangebote.

Created by Katharina Bellinger, Pressestelle |

Contact

M.A. Katharina Bellinger

Person

Dipl.-Soz. Freya Tabea Geishecker

Projektmitarbeiterin D2C2

Dipl.-Soz. Freya Tabea Geishecker