Strategie

Internationalisierungsstrategie der HTW Dresden

Die HTW Dresden ist eine regional verankerte und international orientierte Hochschule mit einem breiten Angebot an praxisorientierten Studiengängen in Kombination mit einer Vielfalt an Erfahrungen in der anwendungsorientierten Forschung.

 

Weltkugel

Die HTW Dresden hat 2012 eine Internationalisierungsstrategie verabschiedet und sich Ziele in 3 Handlungsfeldern gesetzt. Der Internationalisierungsprozess der HTW Dresden wird in diesen 3 Handlungsfeldern aktiv mit Maßnahmen umgesetzt.

  • Internationale Kooperationen und Netzwerke: Tiefe schärfen statt Breite erweitern 
  • Internationalisierung der Lehre und Forschung: Regional verankern und weltweit vernetzen 
  • Marketing und Kommunikation: Qualität in die Welt tragen

Die Servicebereiche und die Fakultäten unterstützen und begleiten den Internationalisierungsprozesses.

Aktuell wird gemeinsam mit allen Akteuren der HTW Dresden an der Weiterentwicklung der Internationalisierungstrategie gearbeitet. Das Arbeitspapier finden Sie ebenfalls im internen Bereich. 

Sprachenpolitik der HTW Dresden

Die deutsche Sprache ist Hauptkommunikations- und Wissenschaftssprache an der HTW Dresden und Kernsprache für die Mehrheit der Lehrveranstaltungen. Für unsere internationalen Studierenden ist das Angebot von Deutsch als Fremdsprache von zentraler Bedeutung für ein erfolgreiches Studium, aktive Integration und Netzwerkbildung. Es ist Grundvoraussetzung für den Zugang zum Arbeitsmarkt und zur Bindung als Alumni. Englisch ist die internationale Kommunikationssprache. Zweisprachige Informationsmaterialien und englischsprachige Studienangebote werden weiter ausgebaut. Neben der Fachsprache Englisch haben andere Sprachen in der Kommunikation mit bestimmten Partnern, in Wissenschaftsbereichen und internationalen Studienprogrammen eine hohe Bedeutung.

Das Zentrum für Fachübergreifende Bildung ZfB der HTW Dresden bietet den Studierenden der Hochschule eine zielgruppenspezifische, berufs- und fachbezogene Fremdsprachenausbildung an. Darüber hinaus spielen studiengangsübergreifende Fremdsprachenangebote im Rahmen des Studiums Integrale eine wichtige Rolle bei der Entwicklung von nicht-fachspezifischen Schlüsselkompetenzen. Ein differenziertes studienbegleitendes Ausbildungsprogramm in Deutsch als Fremdsprache unterstützt internationale Studierende von Partnerhochschulen bei einem effektiven Studienverlauf und erfolgreichen Semesterabschluss.

Dokumente finden Sie im internen Bereich

Interner Bereichintern