Studieren in besonderen Lebenslagen oder Notlagen

Studieren in besonderen Lebenslagen oder Notlagen

Ein Studium kann herausfordernd und die persönliche Lebenssituation manchmal auf den ersten Blick schwierig erscheinen. Ihre Hochschule lässt Sie nicht allein und unterstützt Sie auf vielfältige Weise, unabhängig davon, ob Sie mit Kind oder einer Beeinträchtigung studieren oder sich um pflegebedürftige Angehörige kümmern.

Die Coronapandemie und aktuelle politsche Entwicklungen - wie beispielsweise die Energiekrise - bringen Studierende gegebenenfalls zunehmend in Notlagen. Neben den vielfältigen Beratungsmöglichkeiten der Hochschule u. a. durch die Allgemeine Studienberatung bieten das Studentenwerk Dresden und der Studentinnerat der HTW Dresden neben der psychosozialen Beratung auch Unterstützung in finanziellen Notlagen an.