Online-Lehre

Laptop

Online-Lehre

Mit dieser Seite möchten wir Sie in diesen besonderen Zeiten unterstützen Ihre Lehre vielfältig, aktivierend und flexibel zu gestalten und Ihnen alternative Lehrmöglichkeiten aufzeigen. Wir bieten Unterstützung bei der Planung Ihrer Lehrveranstaltungen, stellen Ideen für die didaktisch sinnvolle Verbindung von Online- und Präsenzphasen vor und bieten Ihnen Angebote für Austausch und Weiterbildung an.

Genau wie die aktuelle Situation befindet sich diese Seite fortlaufend in der Entwicklung. Schauen Sie also bitte regelmäßig vorbei, um Neues zu entdecken.

Herbstprogramm: Einfach starten

Für einen guten Start in das Wintersemester haben wir für Sie eine Vielzahl an Weiterbildungsangeboten mit den Schwerpunkten Blended Learning und Online-Lehren vorbereitet. Alle Angebote finden Sie auf der Webseite "Einfach starten".

Zugang zum BigBlueButton-Buchungssystem

BigBlueButtonBigBlueButton

Unsere Angebote

Lehrveranstaltungsplanung

Wir unterstützen Sie bei der Erstellung eines Lehrkonzeptes für das hybride Semester in Form eines Blended-Learning-Modells. Wie Sie dabei vorgehen können, erfahren Sie hier.

Didaktische Vorbereitung und Planung

Häufig gestellte Fragen und Antworten

Im internen Bereich finden Sie Informationen zu den Mailinglisten für verschiedene Studiengruppen. Zur Kommunikation können Sie gern auch die Mail-Funktionen der Lerngruppen in OPAL nutzen.

Um Vorlesungen online durchzuführen, empfehlen wir Ihnen BigBlueButton. Den Zugang zu BigBlueButton und dem dazugehörigen Buchungsstytem finden Sie unter https://selfservice.zih.tu-dresden.de/dfn.php.

Weitere Informationen zu BigBlueButton und anderen Videokonferenztools finden Sie unter Tools.

An der HTW Dresden bestehen aktuell folgende Möglichkeiten:

  • In den Räumen S 239 und Z 254 gibt es ein Videoaufzeichnungssystem, das über die Stunden-  und Raumplanung gebucht werden kann.
  • Das Audiovisuelle Zentrum bietet eine Kamera zum Verleih an.
  • Die an der HTW Dresden zur Verfügung stehenden Visualizer können ebenfalls für eine Aufnahme genutzt werden. Weitere Informationen dazu erhalten Sie beim Audiovisuellen Zentrum.
  • Für die einfache Aufnahme von Videos am Arbeitsplatz empfehlen wir folgende Anleitung.
  • Alternativ können Sie Videokonferenzsysteme oder Screencast-Tools nutzen, für die nur ein Laptop und ein Headset benötigt werden.

Wir empfehlen für die Ablage von Videos den Videocampus Sachsen. Alternativ ist in geringem Umfang auch Ihr OPAL-Kurs für kleinere Videodateien geeignet.

Für die Komprimierung von Videodateien ist zum Beispiel der VLC Media Player gut geeignet. Auch die kostenfreie Software Handbrake wird sehr empfohlen.

PDF: Anleitung zur Komprimierung von Videos mit dem VLC Media Player

Für den Upload von großen Dateien können Sie GigaMove der RWTH Aachen über das DFN nutzen.

Wenn Sie normalerweise PowerPoint für Ihre Vorlesungsfolien verwenden, können Sie direkt in der Software einen Screencast aufnehmen. Dazu finden Sie unter dem Tab “Einfügen” die Schaltfläche “Bildschirm-Aufzeichnung”. Das Gute: Sie können damit auch andere Sachen, die Sie auf Ihrem PC machen, aufzeichnen.

Nach Beendigung der Aufnahme wird die Aufzeichnung direkt als Video in die PowerPoint-Folie eingepflegt. Da Sie aber wahrscheinlich nur das Video und nicht die PowerPoint-Präsentation benötigen, können Sie mit einem Rechtsklick auf das Video die Option "Medien speichern unter..." wählen und das Video in einem Verzeichnis Ihrer Wahl als .mp4 abspeichern.

Zur Erstellung von Screencasts empfehlen wir die kostenpflichtigen Tools Adobe Captivate oder Camtasia. Falls Sie eine kostenfreie Software suchen, können Sie OBS oder das browserbasierte OpenCast verwenden.

Mit der kostenfreien Open-Source-Software Audacity können Sie Audiodateien aufnehmen und bearbeiten. Wir empfehlen anschließend den Upload zum Beispiel in Ihren OPAL-Kurs.

Für Terminabsprachen können Sie den DFNTerminplaner nutzen.

Mit dem Open-Source-Tool Etherpad können mehrere Personen gemeinsam an einem Dokument arbeiten. Etherpad können Sie auf einem eigenen Server installieren. Wir empfehlen für die einfache Nutzung allerdings eine bereits existierende öffentliche Instanz, wie zum Beispiel https://yopad.eu/, die auch ohne Login verwendet werden kann.

Cryptpad bietet ebenfalls viele Möglichkeiten datenschutzkonform kollaborativ zusammenzuarbeiten.

Weitere Tools finden Sie auch auf unserer Übersichtsseite Tools.

Kontakt