News

Pundt-Preis 2021
VDE Dresden e.V.
Verleihung des Pundt-Preises 2022 an Constantin Wimmer (2. v. l.)

Auszeichnung für Diplomarbeit an der Fakultät Elektrotechnik

Erstellt von Fakultät Elektrotechnik/ Pressestelle |

Constantin Wimmer, Absolvent der HTW Dresden, wurde mit dem Hans-Pundt-Preis 2021 des VDE Dresden ausgezeichnet. Mit dem Preis werden jedes Jahr wissenschaftlich herausragende und gleichzeitig praxisorientierte und exzellent ausgeführte Diplomarbeiten bzw. Masterarbeiten auf dem Gebiet der Elektrotechnik prämiert. Der Preis ist mit 1000 Euro dotiert und wurde anlässlich der Jahresmitgliederversammlung des Bezirksvereins verliehen.

Constantin Wimmer befasste sich in seiner Diplomarbeit mit der Auswertung von Bildern, die entstehen, wenn sich ein Versuchsaufbau schnell dreht. Es handelt sich hierbei um einen mit flüssigem Natrium gefüllten Behälter von 2 Metern Durchmesser im DRESDYN-Labor des Helmholtz Zentrum Rossendorf (HZDR). An dem rotierenden Behälter soll gemessen werden, in welcher Position bzw. in welchem Drehwinkel sich dieser befindet. Anhand der Positionsdaten können mögliche Schadstellen am Behälter exakt lokalisiert werden. Damit die Position bestimmt werden kann, sind am Körper schwarz-weiße Streifenmuster angebracht. Die Bilderkennungssoftware erkennt anhand des momentan sichtbaren Streifenmusters, welche Seite des Körpers gerade zur Kamera zeigt. Daraus ergibt sich unmittelbar die Drehposition des Körpers.

Die Herausforderung bestand darin, dass die Auswertung aufgrund der hohen Drehgeschwindigkeit des Körpers sehr häufig erfolgen musste. Für die Auswertung sollte jedoch eine verhältnismäßig leistungsschwache Hardware genutzt werden, um die Beschaffungskosten und den Energieverbrauch zu begrenzen. Um die Treffsicherheit der Erkennung dennoch hoch zu halten, entwickelte der Elektroingenieur ein Erkennungsverfahren, das für diese Randbedingungen geeignet ist. Dieses Verfahren wurde für die zur Verfügung stehende Hardware unter kreativer Ausnutzung deren spezifischer Eigenschaften optimiert.

Constantin Wimmer studierte von 2017 bis 2021 Elektrotechnik und Informationstechnik an der HTW Dresden. Derzeit absolviert er ein Masterstudium an der HTWK Leipzig.