News

Hochschulleitung
Die Hochschulleitung freut sich über die erneute Zertifikatsvergabe. Zum dritten Mal in Folge wurde die HTW Dresden mit dem Zertifikat audit familiengerechte hochschule ausgezeichnet.

Familiengerecht mehr erreichen

Erstellt von Pressestelle |

Die HTW Dresden wurde zum dritten Mal in Folge mit dem Zertifikat audit familiengerechte hochschule ausgezeichnet

Die Hochschule für Technik und Wirtschaft Dresden (HTW Dresden) ist für ihre strategisch angelegte Verbesserung familiengerechter Arbeits- und Studienbedingungen mit dem Zertifikat zum „audit familiengerechte hochschule“ ausgezeichnet worden.

Für die HTW Dresden ist die Vereinbarkeit von Beruf, Studium und Familie von großer Bedeutung. „Uns ist die Vereinbarkeit von Studium und Familie bzw. Beruf und Familie unserer Studierenden und unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sehr wichtig. Studierende mit Kindern oder anderen Pflegeaufgaben wollen wir dabei unterstützen, ihr Studium erfolgreich zu meistern. Unseren Beschäftigten möchten wir ermöglichen, Beruf, Familie und Privatleben zu vereinbaren. Dabei spielen eine entsprechende Führungskultur und flexible Arbeitsmodelle eine entscheidende Rolle. Die letzten Wochen haben gezeigt, wie wichtig es ist, in bestimmten Situationen flexibel reagieren zu können.“, so Professorin Katrin Salchert, Rektorin der HTW Dresden. 

Familiengerechte Arbeits- und Studienbedingungen sind auch ein Erfolgsfaktor bei der Gewinnung von Studieninteressierten sowie von neuen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. „Die Weiterführung des Audits zur familiengerechten Hochschule wollen wir außerdem nutzen, um unsere Attraktivität als Arbeits- und Studienort zu erhöhen.“, so die Rektorin.

Individuelle Studienorganisation und flexible Arbeitsmodelle

In den nächsten drei Jahren werden die vorhandenen Angebote zur Unterstützung der Studierenden und Beschäftigten mit Familie weiterentwickelt. Für Studierende soll es mehr Möglichkeiten geben, die Studienorganisation individuell zu gestalten. Außerdem soll die familiengerechte Infrastruktur verbessert werden, geplant sind mehr Wickeltische und Rückzugsorte zum Stillen. Zukünftig wird das Thema Vereinbarkeit noch stärker in der Personalentwicklung berücksichtigt, z.B. im Rahmen von Leitfäden und Workshops zu einer familiengerechten Führungskultur. Die bereits vorhandenen Arbeitsmodelle sollen noch breiter kommuniziert werden. 

Die Würdigung für das Zertifikat fand im Rahmen eines Online-Events statt. Die HTW Dresden zählt zu den 20 Einrichtungen, die das Verfahren zum audit berufundfamilie bzw. audit familiengerechte hochschule bereits zum dritten Mal erfolgreich durchlaufen haben.

Das audit berufundfamilie und das audit familiengerechte hochschule

Das audit erfasst den Status quo der bereits angebotenen familien- und lebensphasenbewussten Maßnahmen, entwickelt systematisch das betriebsindividuelle Potenzial und sorgt mit verbindlichen Zielvereinbarungen dafür, dass Familienbewusstsein in der Organisationskultur verankert wird. Nach erfolgreichem Abschluss dieses Prozesses erteilt ein unabhängiges mit Vertretern aus Wirtschaft, Wissenschaft, Politik und Verbänden besetztes Kuratorium das Zertifikat zum audit. Die praktische Umsetzung wird von der berufundfamilie Service GmbH jährlich überprüft. Nach drei Jahren können im Rahmen einer Re-Auditierung weiterführende personalpolitische Ziele vereinbart werden. Nur bei erfolgreicher Re-Auditierung darf der Arbeitgeber das Zertifikat weiterführen. Bundesfamilienministerin Dr. Franziska Giffey trägt die Schirmherrschaft über das audit. Weitere Informationen: www.berufundfamilie.de

Mehr zur familiengerechten Hochschule: www.htw-dresden.de/familie

 

Kontakt

M.A. Anni Sappinen

Person