News

Fotos vom Team AidBoards

Für den Sächsischen Gründerpreis nominiert

Erstellt von Gründungsschmiede |

Ein toller Start in die neue Woche: Gleich drei Gründungsteams aus dem dresdenIexists Verbund wurden heute Morgen für den Sächsischen Gründerpreis 2021 nominiert. Mit AidBoards ist ein Team der Gründungsschmiede dabei. Herzlichen Glückwunsch!

AidBoards entwickeln umweltfreundliches Mobiliar wie Feldbetten, Tische und Hocker für die humanitäre Hilfe und den Katastrophenschutz und gehören zu den insgesamt zehn innovativen Gründungskonzepten und Geschäftsideen, die für den Preis nominiert wurden. Gemeinsam mit Flexora, die flexible Sensorfolien für die Industrie 4.0 entwickeln und Semodia, die sich mit semantischer Modellierung in der Prozessindustrie beschäftigen, ziehen sie nun in die nächste Wertungsrunde ein. Die Gewinnerinnen und Gewinner werden am 14. Juli 2021 im Rahmen der futureSAX-Innovationskonferenz prämiert.

Jedes Jahr richtet futureSAX, die Innovationsplattform des Freistaates Sachsen, die drei Sächsischen Staatspreise für Gründen, Transfer und Innovation im Auftrag des Sächsischen Wirtschaftsministeriums aus. Aus 135 zugelassenen Bewerbungen nominierte die Fachjury acht weitere Gründungskonzepte und Geschäftsideen für den Sächsischen Transferpreis und zwölf für den Sächsischen Innovationspreis.

Weitere Informationen zum Team AidBoards gibt’s hier.

Weitere Informationen zu den Sächsischen Staatspreisen hier.