News

Schneid-Roboterzelle
Schneid-Roboterzelle

Labor-Updates in der Produktionstechnik

Erstellt von HTW Dresden |

Gute Labore sind wichtig – vor allem, wenn sie vielen zugutekommen.
Nicht nur alle Studierende der Maschinenbau-Studiengänge,
sondern auch Wirtschaftsingenieure nutzen im Studium die Labore der Produktionstechnik,
selbst für Elektrotechniker und Chemieingenieure werden Praktika angeboten.
Die Laborverantwortlichen arbeiten daher kontinuierlich an der Verbesserung und Erneuerung
der Geräte und Anlagen.

Nach einigen größeren Anschaffungen der letzten Jahre, wie etwa der integrierten Schweiß- und
Schneid-Roboterzelle
und der neuen hochpräzisen Lasersinteranlage für 3D-Drucke, wurden in den letzten Monaten auch viele
kleinere Verbesserungen erreicht:

  • So wurde ein neuer kooperativer Roboter in Betrieb genommen und entsprechende Praktika durchgeführt.
    Die Virtual-Reality-Labore wurden aktualisiert, hier kommt jetzt fast überall die neueste Brillentechnologie zum Einsatz.
    VR-Technik wird zudem nun auch für Messtechnik- und Robotik-Aufgaben eingesetzt.
    Die Anschaffung moderner Kameratechnik für maschinelles Sehen soll in Zukunft auch für studentische
    Projekte im Bereich Montage und Robotik verwendet werden können.
  • Auch in den Laboren zum Spanen und Umformen hat sich einiges getan, hier wurde u. a. ein neues System zur
    präzisen Schnittkraftmessung beim Fräsen in Betrieb genommen.
  • Selbst im erst kürzlich eingerichteten Rapid-Labor für 3D-Drucktechnik gab es bereits den ersten Generationswechsel
    im Bereich der Drucker nach dem FLM-Prinzip (Fused-Layer-Modelling).

Die neuen Geräte werden alle bereits im aktuellen Semester eingesetzt.