News

Foto vom Coworking A408

Mehr Raum für Gründungsideen

Erstellt von Gründungsschmiede |

Seit jeher können Gründungsinteressierte und ExistenzgründerInnen die Büroräume und die Infrastruktur der Gründungsschmiede nutzen, um ihre Projekte voranzutreiben. Jetzt stellt die Einrichtung ihr Raumkonzept auf Co-Working um und schafft damit noch mehr Platz für innovative Gründungsideen.

„Wir wollen mit unseren vorhandenen Ressourcen vielen Interessenten die Chance geben, bei uns ihre Ideen weiterzuentwickeln, ihr Unternehmen zu gründen und dabei unser vielfältiges Beratungsangebot in Anspruch zu nehmen“, erklärt Heinrich Leuschner, Gründungberater an der Gründungsschmiede. „Unser herkömmliches Bürokonzept hat uns da schnell Grenzen gesetzt, zumal sich die Anzahl unserer Gründerteams dieses Jahr von ursprünglich vier auf dato 10 erhöht hat, was uns riesig freut.“

Der neu gestaltete Co-Working Raum kann flexibel genutzt werden und die offene Atmosphäre lädt zu noch mehr Austausch und Zusammenarbeit ein. Für Meetings und Telefonate können zusätzlich zwei Beratungsräume genutzt werden.  

Und für Entspannung und Fun ist im Co-Working Raum ebenfalls gesorgt. ‚Das Runde muss ins Eckige‘ ist die Devise am Fußball-Kicker. Was braucht man da noch mehr?

Weitere Informationen: https://www.htw-dresden.de/gruendung/coworking-/-raeume

 

Kontakt

Dipl.-Kfm. (FH) Heinrich Leuschner

Dipl.-Kfm. (FH) Heinrich Leuschner