Hochspannungstechnik

Fakultät Elektrotechnik

Hochspannungstechnik

Seminargebäude (S)

Hochspannungsprüffeld

Tel: +49 351 462-2518

Verantwortlicher Laboringenieur
Ing.-Päd. Bernd Förtsch

Hochschullehrer
Prof. Dr.-Ing. Gerd Valtin

Das Labor "Hochspannungstechnik" wurde nach einer grundlegenden Modernisierung am 18. Januar 2002 für die Nutzung in Lehre und Forschung übergeben. Eine weitere Ausbaustufe erfolgte in den Jahren 2005 / 2006.

Es werden Praktikumsversuche zu folgenden Themenkomplexen durchgeführt:

  • Erzeugung hoher Prüfspannungen
  • Elektrische Gasentladungen in homogenen und inhomogenen Feldern bei AC/DC
  • Impulsspannungsprüfung nach dem Auf-und-Ab-Verfahren (IEC 60060-1)
  • Durchschlag fester, flüssiger und gasförmiger Isolierstoffe
  • Diagnoseverfahren in der Hochspannungstechnik
    (TE-Messung mit AC nach DIN 57434, Isolierölprüfung nach DIN VDE 0370, Verlustfaktormessung nach DIN VDE 0303)
Versuchsaufbau
Versuchsaufbau

Möglichkeiten der Hochspannungsprüfanlage

Hochspannungs-Experimentieranlage für
Wechsel-, Gleich- und Stoßspannung
 
Nennspannung / Nennleistung AC: 200 kV / 6,6 kVA
Nennspannung / Nennstrom DC: 270 kV / 14 mA
Nennladespannung / Nennstoßenergie 135 kV / 0,1 kJ
Wellenform 1,2/50 µs; 250/2500 µs
Teilentladungs-(TE-) Messsystem (LDS 6)
für Gleich- und Wechselspannung
 
Nennspannung AC 100 kV
Nennspannung DC 135 kV
Grundstörpegel < 1pc

Testobjekte für das Hochspannungspraktikum

Mess- und Versuchsfunkenstrecken  
austauschbare Elektroden Kugelelektroden,
Spitze – Platte,
Spitze – Spitze,
Stab – Platte,
Barriere – Anordnung
Prüfobjekte
Kappenisolatoren, Stützisolatoren, Messfunkenstrecke, Überspannungsableiter
Ölprüfgefäß  
maximale Prüfspannung AC 200 kV
austauschbare Elektroden ja
Druck- und Unterdruckzylinder  
maximale Prüfspannung AC / DC 200 kV / 270 kV
Betriebsdruck 0...5 bar (abs.)

Betreuende Hochschullehrer und Laboringenieure

Videos

  • Link zu Datei
    Funkeninduktor (.mp4, 5,21 MB)

    Spitze-Platte-Überschläge, verursacht durch einen Funkeninduktor; Funkeninduktor arbeitet nach dem Prinzip des Wagnerschen Hammers

  • Link zu Datei
    Lichtenbergsche Figuren (.mp4, 3,36 MB)

    Blitzstoß auf eine mit Pulverlack beschichtete Glasplatte; unterschiedliche Ausbildung der Entladungskanäle bei pos. bzw. neg. Polarität

  • Link zu Datei
    Gleitentladung an Grenzflächen (.mp4, 8,06 MB)

    Glasplatte zwischen Erdelektrode und spitzer Elektrode (Wechselspannung); Grenzfläche Glasplatte/Luft

  • Link zu Datei
    Modell Hochspannungsdurchführung (.mp4, 5,34 MB)

    geerdeter Außenring, Innenleiter an Hochspannung (AC); Gleitentladungen an den Grenzflächen Keramik/Luft, ausgehend vom geerdeten Außenring

  • Link zu Datei
    Luftdurchschlag Spitze-Platte Anordnung (.mp4, 4,12 MB)

    Highspeedaufnahme am stark inhomogenen Feld; physikalische Effekte: Korona (Glimmentladung), Streamer (Büschelentladung), Durchschlag

  • Link zu Datei
    Isolieröldurchschlag (.mp4, 3,99 MB)

    Prüftasse zum Testen der Durchschlagsfestigkeit von Isolierölen nach DIN VDE 0370; Highspeedaufnahme