News

Hörsaal
HTW Dresden/Peter Sebb
Feierliche Immatrikulation

„Die Welt lebenswerter gestalten.“ - HTW Dresden begrüßt Erstsemester

Erstellt von Pressestelle |

Heute wurden an der Hochschule für Technik und Wirtschaft Dresden die neuen Studierenden mit der Feierlichen Immatrikulation begrüßt.

1.300 Studienanfängerinnen und -anfänger nehmen zum Semesterstart ihr Studium an der HTW Dresden auf. Der Großteil von ihnen kommt aus Sachsen, gefolgt von Thüringen und Brandenburg. Besonders nachgefragt sind die Studiengänge Betriebswirtschaftslehre, Wirtschaftsingenieurwesen sowie Umweltmonitoring. Die 180 internationalen Studierenden, die zum Wintersemester an der HTW Dresden ihr Studium beginnen, wurden bereits zu Beginn der Woche offiziell an der Hochschule willkommen geheißen.

Grüße und Glückwünsche zur Immatrikulation überbrachten neben dem Rektor Professor Roland Stenzel, der Erste Bürgermeister der Landeshauptstadt Dresden Detlef Sittel, Professor Peter Joehnk (Mitglied des Hochschulrates), der Geschäftsführer des Studentenwerks Dresden Martin Richter sowie Maximilian Tränkler vom Studentinnen- und Studentenrat.

„Digitalisierung, demographischer Wandel, neue Mobilitätskonzepte, zunehmende Urbanität und Klimawandel sind die großen aktuellen Herausforderungen. Sich für diese Themen und insbesondere den Klimaschutz zu engagieren, ist sehr wichtig. Aber gleichzeitig brauchen wir Menschen, die Lösungen entwickeln können. Die meisten unserer Studiengänge haben einen Bezug zu Themen wie Nachhaltigkeit und Ressourcenschonung. Mit Ihrem im Studium erworbenen Wissen können Sie dazu beitragen, die Welt lebenswerter zu gestalten “, ermutigte Prof. Roland Stenzel die Studienanfänger.

Auch Bürgermeister Detlef Sittel gratulierte den Erstsemestern. „Dresdens Innovationsmotoren sind Wissenschaft und Bildung und dies am besten verbunden mit praktischer Anwendung. Unternehmen, gerade der Mittelstand, benötigen motivierte Absolventen, die nach dem Studium einen zügigen Einstieg in die Praxis finden. Ein Studium an der HTW Dresden bietet dafür hervorragende Voraussetzungen.“ Der Bürgermeister lud die Neuimmatrikulierten ein, sich auch aktiv in die Stadt einzubringen. „Wir möchten in Dresden eine Kultur des Miteinanders leben. Sie bereichern unsere Stadtkultur mit Ihren Erfahrungen und Impulsen.“

Maximilian Tränkler vom Studentinnen- und Studentenrat gab den Studienanfängern Folgendes mit auf ihren Weg: „Nehmt euch Ziele vor und setzt diese um. Seid Teil der Gesellschaft und engagiert euch, ob auf Hochschulebene, in der Politik oder im Umweltschutz. Zeigt euch solidarisch mit anderen, aber sucht euch auch selbst Hilfe, wenn ihr sie braucht. Vor allem habt Spaß am Leben und am Studium. So kann die Zeit an der Hochschule auch zur besten Zeit des Lebens werden.“

Im Rahmen der Feierlichen Immatrikulation zeichnet die Hochschule die besten Absolventinnen und Absolventen jeder Fakultät des vergangenen Jahrgangs aus. Der Förderverein der HTW Dresden vergibt zusätzlich an einen Studierenden den Förderpreis für herausragende Studienleistungen. Außerdem wird der DAAD-Förderpreis an Gustavo Covatti als besten ausländischen Studenten verliehen. Gustavo Covatti kommt aus Brasilien und studiert seit 2017 Environmental Engineering an der HTW Dresden.

Bereits seit Montag (30.9.) bieten der Studentinnen- und Studentenrat (StuRa), die Studienberatung und die Fakultäten den Studienanfängern im Rahmen der Erstsemestereinführung (ESE) ein umfangreiches Programm mit Vorträgen zum Thema Studium, Kennlernprogrammen und Hochschulführungen zum Studienstart an.

Neu sind in diesem Studienjahr der Bachelorstudiengang Verwaltungsinformatik sowie der Masterstudiengang Nachhaltiges Ertüchtigen und Bauen im Bestand.

Kontakt

M.A. Constanze Elgleb

Pressesprecherin, Referentin Kommunikation & Marketing

M.A. Constanze Elgleb