News

Filmplakat North Drift

Wissenschaftskino: Saxony5 präsentiert „The North Drift“

Erstellt von Pressestelle |

Am 25. November lädt der Transferverbund Saxony5 zu einer Sondervorführung des Films „The North Drift – Plastik in Strömen“ in die Schauburg ein. Im Anschluss gibt es eine Podiumsdiskussion mit dem Regisseur, Forschenden sowie Vertreterinnen und Vertretern aus der Politik.

Der Film „The North Drift“ vom Dresdner Regisseur Steffen Kranes geht der Frage nach, auf welchen Wegen deutscher Plastikmüll in die arktischen Meere gelangt und was jeder Mensch tun kann, um etwas zu verändern.

Nach der Vorführung gibt es die Gelegenheit, mit den Podiumsgästen ins Gespräch zu kommen. Neben der Leiterin der Arbeitsgruppe „Technische Chemie/Polymerchemie“ der HTW Dresden, Prof. Kathrin Harre sowie Lukas Kurzweg werden auch weitere Forschende der HTW Dresden anwesend sein.

Die Zusammenarbeit mit Steffen Krones und der Filmagentur RAVIR entstand bereits während der Elbexpedition der Deutschen Meeresstiftung, an der auch die VEMIWA-Nachwuchsforschergruppe der HTW Dresden teilgenommen hat. Für den Film nahmen die beiden Mitglieder der Forschungsgruppe Sven Schirrmeister und Lukas Kurzweg die Filmcrew mit in die Labore der Technischen Chemie der Hochschule. Dort zeigten sie, wie sie die Sedimentproben, die sie auf der Elbexpedition entnommen hatten, auf Mikroplastik untersuchen. Dazu nutzen sie eine an der HTW Dresden entwickelte Methode, die 2019 mit dem sächsischen Umweltpreis ausgezeichnet wurde. Diese thermodynamische Methode ist im Vergleich zu den bisherigen sehr kosten- und zeitintensiven Methoden eine kostengünstige, schnelle und robuste Analysenmethode.

Der Eintritt zum Wissenschaftskino am 25. November ist frei. Tickets können über Saxony5 reserviert werden: https://saxony5.de/termine/wissenschaftskino-the-north-drift/

Mehr zum Film: https://thenorthdrift.com/de/

 

Kontakt

M.A. Anna Luise Schicha

Kommunikationsmanagerin

M.A. Anna Luise Schicha