Speicherprogrammierbare Steuerungen

Fakultät Elektrotechnik

Speicherprogrammierbare Steuerungen (SPS)

Raum: L 221

Telefon: +49 351 462-3502

Labor Speicherprogrammierbare Steuerungen

Im Mittelpunkt der labortechnischen Ausbildung der Studierenden in den  Studienrichtungen Automatisierungstechnik und Technische Informatik, Elektrische Energie- und Antriebstechnik und Mechatroniksysteme und Fahrzeugmechatronik im SPS-Labor stehen Entwurf, Implementierung und Inbetriebnahme von softwarebasierten Steuerungsverfahren auf der Basis von Speicherprogrammierbaren Steuerungen.

Um einen hohen Ausbildungseffekt zu erzielen, bearbeiten die Studierenden in kleinen Gruppen praxistypische Aufgabenstellungen unter Einsatz moderner Steuerungstechnik, wie z. B. der SIMATIC-S7.

Ziel ist dabei die weitgehend selbstständige Entwicklung und Erprobung von Steuerprogrammen auf der Grundlage aktueller SPS-Fachsprachen.

Wir vermitteln Ihnen Grundkenntnisse über den Aufbau von Automatisierungssystemen, deren Konfiguration und Parametrierung. Sie erlernen das Handling der STEP 7 Basissoftware und Grundlagen der Programmierung, Störungssuche sowie Grundkenntnisse des HMI-Systems WinCC. Des Weiteren erhalten Sie einen Überblick über PROFIBUS DP.

SPS-Heizungssteuerung
SPS-Heizungssteuerung

Versuchsübersicht

SPS S7-300
SPS S7-300
Heizungssteuerung (Überwachung und Steuerung des Modells einer Hausheizungsanlage)
Bandsteuerung
XY-Positionierung (Kreuztisch)
Ablaufsteuerung
CNC-Bahnsteuerung

Betreuende Hochschullehrer und Laboringenieure

Dokumente