Über das Projekt

Über das Projekt

Das Ziel des Teil-Projektes im Rahmen von HTWSEII ist die nachhaltige Senkung der Abbruchquote durch eine begleitete Umsetzung von Tutorenprogrammen. Es stellt damit einen „Baustein“ (Maßnahmenkomplex) dar, welcher neben der Verbesserung und Sicherung der Lehrqualität und die Angebotserweiterung fächerübergreifender Studieninhalte, zur langfristigen Sicherung des Studienerfolgs beitragen soll. Hierzu werden Angebote, Strukturen und Prozesse, wie bspw. Tutorien und Weiterbildungsangebote, konzipiert und umgesetzt. Gefördert wird dies durch das Bund-Länder-Programm Qualitätspaket Lehre (QPL).

Wirksamkeit von Tutorenprogrammen

Mit den Mitteln der ersten Förderperiode konnten gezielt Tutorien für abbruchgefährdete Studiengänge (Abbruch aus fachlichen Gründen) durchgeführt werden. Im Studiengang Medieninformatik wurde ein neues Tutorienkonzept entwickelt, welches zwei TutorInnen als feste AnsprechpartnerInnen für alle fachlichen Fragen der ersten Semester eines Jahrgangs etabliert. Damit konnten bedeutende Erfolge erzielt werden.

Erfahrungen der Fakultät Maschinenbau mit einem schon erfolgreich laufenden Programm lesen Sie im Interview mit Prof. Dr.-Ing. Gunther Naumann. Diese und weitere Informationen zum bestehenden Konzept finden Sie hier.

Umsetzung und Maßnahme

Auf Grund der in der ersten Förderperiode nachgewiesenen Wirksamkeit des neuen Tutorienkonzeptes soll dieses auf weitere Schwerpunktstudiengänge übertragen werden. Die bisherigen Erfahrungen zeigen, dass zur Umsetzung eine zentrale Unterstützung sowohl der Fakultäten als auch der TutorInnen notwendig ist, um eine nachhaltige Implementierung der Angebote zu erreichen. Innerhalb des Projektes werden die Fakultäten somit in der Weiterentwicklung ihrer bisherigen Tutorienkonzepte unterstützt und beim Aufbau und Anpassung von Angeboten beraten.

Bei Bedarf ist auch möglich, in der Erstellung eines neuen Tutorenprogramms, der konkreten TutorInnensuche und bedarfsgerechter TutorInnenqualifikation zu unterstützen.

Informationen zur Weiterentwicklung und Evaluation für bestehende Konzepte erfahren Sie hier.

PROJEKTLEITUNG

Prof. Dr. rer. pol. Ralph Sonntag

Prorektor für Lehre und Studium

Prof. Dr. rer. pol. Ralph Sonntag

ANSPRECHPARTNER

B.A. Anna Pönisch