Gründung an der Fakultät Elektrotechnik

Symbolbild Elektrotechniklabor

Mehr aus Forschungsergebnissen machen

  • Sie wollen wissen, ob sich aus Ihren Forschungsergebnissen eine Geschäftsidee generieren läßt?
  • ob Sie für ein eigenes Business geeignet sind?
  • wer Sie auf diesem Weg begleiten kann?

Die Gründungsschmiede der HTW ist Ihr Ansprechpartner für forschungsbasierte Ausgründungen.

Wir beraten zur Produktidee, informieren zum Gründungsprozess, bieten Workshops zu betriebswirtschaftlichen Grundlagen, unterstützen bei Finanzierungfragen und vermitteln zu wichtigen Kontakten in die lokale Gründungslandschaft.

 

Unser Angebot

Dekobild: Forschungsergebnisse Kachel
Dekobild: Coworking und Räume
Dekobild: Events

Ihre Ansprechpartnerin

Julia Lüpfert, Innovationsscout an der HTW Dresden

Die Diplom-Ingenieurin der Verfahrenstechnik berät Forscher:innen an der HTW zu allen Themen rund um die Verwertung von Forschungsergebnissen in einem Spin-off. Julia verfügt über wertvolle Gründungserfahrung, die sie seit 2014 in verschiedenen Startups gesammelt hat. Neben ihrer Arbeit in der Gründungsschmiede ist sie seit 2018 mit ihrem eigenen Unternehmen erfolgreich am Markt.
Email: julia.luepfert(at)htw-dresden.de

ERFOLGREICHE AUSGRÜNDUNGEN AUS DER FAKULTÄT ELEKTROTECHNIK

Teresa Kleber präsentiert das Indoor-RTLS-System von ZigPos im Industrial IoT Test Bed
HTW Dresden/Sebb

Gründungsprojekt ZIGPOS

Christoph Götze, Erik Mademann & Christoph Posenau

ZIGPOS beschäftigt sich mit der Realisierung von Positionsbestimmungssystemen für den Innen- und Außenbereich. Durch einzelne Funkmodule (Fixpunkte), die im Abstand von bis zu 100 Metern aufgestellt werden können, grenzt der/die Anwender:in dreidimensionale Räume ab. Die Positionsbestimmung erfolgt durch Kommunikation mit einem variablen Messpunkt, der beliebig im abgegrenzten Raum bewegt werden kann. Das Auslesen und die Übertragung der Daten erfolgt mittels drahtloser Sensornetzwerke. Sensorbasierte Positionsbestimmungssysteme erreichen bislang eine Genauigkeit von lediglich ein bis zwei Metern. ZIGPOS stellt sich der Herausforderung eine Genauigkeit von 5 Zentimeter zu erreichen.

Mit eigens entwickelter Hard- und Software schaffen Semodia eine standardisierte Kommunikationsschnittstelle zwischen Industrieanlagen und -maschinen und ermöglichen so den Informationsaustausch zwischen dem Equipment unterschiedlichster Hersteller. Die ganze Geschichte des Hightech-Startups in diesem Gründerportrait.

GreenCitySolutions entwickelt und vertreibt smarte Lösungen für lebenswerte Städte.

Der CityTree ist dabei die erste vertikale, ökologisch-aktive Kommunikationsfläche mit der unser junges Start-Up Nachhaltigkeit und Wirtschaftlichkeit verbindet. Der CityTree ist eine vertikale, mit Pflanzen begrünte Fläche, auf der visuelle und digitale Information, z.B. durch einen QR-Code, dargestellt werden kann. Über die Blattfläche der Pflanzen wird CO2 gebunden, Feinstaub und Stickstoffdioxid gefiltert und eine, im Vergleich zu natürlicher Bepflanzung höhere klimatische Luftverbesserung erreicht.

www.greencitysolutions.de

Das Team von dreizehngrad, zwei junge Designer aus Dresden und Freudenstadt, entwickelt und produziert moderne  Leuchten aus echtem Holzfurnier. Die verarbeiteten Holzblätter sind so dünn, dass sie durchleuchtet werden können. Präzise, lasergeschnittene Stahlringe und gebogene Furnierblätter aus Kirsch-, Ahorn- oder Nussbaumholz sind die Zutaten für den Bau von markanten Leuchten. Klickt man auf den Lichtschalter, wird jeder Raum in warmes, athmosphärisches Licht getaucht.

Nachhaltigkeit und Unternehmen zusammenbringen! Das ist das Ziel von plant values. Die zwei Gründer Toni Kiel und Steve Grundig sowie ein ambitioniertes Partnernetzwerk (alle jeweils mit verschiedenem Hintergrund, aber einer gemeinsamen Vision) wollen für Unternehmen die Balance zwischen wirtschaftlicher, ökologischer und gesellschaftlicher Verantwortung finden und gemeinsam die Umsetzung meistern. Damit schaffen sie zukunftsfähige CSR- und Nachhaltigkeitskonzepte, um den steigenden Ansprüchen von Gesellschaft, Umwelt und Gesetzgebung gerecht zu werden.

 

Entwicklung und erfolgreiche Vermarktung einer digitalen und plattformübergreifenden Datenbank- und Softwarelösung für die Landwirtschaft. Damit soll erstmals die zeit- und kosteneffektive Erfassung, Verwaltung und Analyse von Anlagen, die der Sicherung der landwirtschaftlichen Produktion dienen, in einem Produkt ermöglicht werden. Die dadurch optimierte Prozesskontrolle ermöglicht beim Monitoring landwirtschaftlicher Anlagen Kosten- und Zeitersparnisse von bis zu 70%.

Aktuelles