Unsere Startups

Seitentitel: unsere Startups

Von technologieorientiert bis sozial, von nachhaltig bis kreativ: in der Gründungsschmiede reifen die vielfältigsten Ideen zu innovativen Produkten und Dienstleistungen. Hier profitieren Studierende, Forschende und Alumni von einem umfangreichen Beratungsangebot, nutzen die kostenlosen Coworking Räume mit Infrastruktur, lassen sich von anderen Gründer:innen inspirieren und legen so den Grundstein für ihr Business.

 

Du brauchst einen Raum um deine Idee zum Fliegen zu bringen?

arbeitsplatz mit laptop, bilschirm, tastatur und kaffeeSprich uns an!

aktuelle Gründungsteams

Franziska Bielefeldt

Bots&Needs

    

Unsere jüngsten Alumni

    

 

AidBoards

Die Gründer:innen:

Sabine Loch, B.A.

Sven Grasselt-Gille, Maschinenbau Diplom-Ingenieur

Priscilla Katzenmaier, Maschinenbau Diplom-Ingenieurin

 

Branche: Humanitäre Hilfe

Das AidBoards Team

Kurzportrait

AidBoards entwickeln, produzieren und vertreiben nachhaltiges Einweg-Mobiliar aus Naturfaserwerkstoffen für den Einsatz in der humanitären Hilfe und im Katastrophenschutz. Mit ihren Feldbetten, Tischen und Hockern aus Wellpappe wollen AidBoards Menschen, die von Dürre, Flucht und Seuchen betroffenen sind, schnell und unkompliziert unterstützen. Das Mobiliar ist einfach in die betroffenen Krisengebiete zu transportieren und kann nach der Benutzung vor Ort nachhaltig entsorgt werden. Die drei Gründer:innen vereint die Motivation, Menschen zu helfen, die Umwelt zu schützen und die Welt ein Stück nachhaltiger zu gestalten.

www.aidboards.com

Unsere Empfehlung für forschungsbasierte Ausgründungen:

Erst Forschung und Team, dann Umsetzung und Industrie.

 

Team AidBoards
AidBoard Logo

Byder

Die Gründer:

Otto Maurer, Versicherungskaufmann

Stefan Titze, M.Eng Wirtschaftsingenieurwesen

Branche: Human Resources

OpenVendor Team
byder.io

Kurzportrait

Das Team um Stefan Titze und Otto Maurer entwickelt eine digitale Lösung für die Personalbeschaffung über Dienstleister:innen und Headhunter:innen, die sich vor allem an kleine und mittelständische Unternehmen (KMU) richtet. Ziel ist es, den Recruiting-Aufwand dieser Unternehmen zu verringern und gleichzeitig die Eintrittsbarriere für die Digitalisierung der HR- und Recruiting-Bereiche zu nehmen. Dazu bündelt Byder Unternehmen und Personaldienstleister auf einer gemeinsamen Plattform, bildet den Prozess des Bewerbermanagements digital ab und vereinfacht die Kommunikation und Koordination.
Mit Hilfe eines intelligenten Empfehlungsmanagements wird zu jedem/jeder Bewerber:in eine Kompetenzanalyse erstellt und mit den Anforderungen an die Stelle abgeglichen. Die Ergebnisse unterstützen den/die HR Manager:in und vereinfachen die Vorauswahl der Favoriten. Somit kann nicht nur die Qualität in der Stellenbesetzung erhöht, sondern auch administrative Aufwände stark reduziert werden.
Mit Byder.io greifen Unternehmen auf ein großes Netzwerk an Personalvermittlern und ihre Kandidatenpools zu, ohne Verträge mit den Dienstleistern schließen zu müssen. Recruitern und Personalmanagern wird so Freiraum geschaffen, um sich wieder intensiver mit den Persönlichkeiten hinter den Lebensläufen beschäftigen zu können. Für Personalvermittler entfällt die lästige Kaltakquise von Neukunden. Sie sehen sofort, welche Stellen über Dienstleister besetzt werden können und haben die Möglichkeit via Drag and Drop des Lebenslaufs einfach den Kandidaten vorzuschlagen.

www.byder.io

Byder News

Weitere Dokumente/ Antragsformulare finden Sie hier: https://www.htw-dresden.de/gruendung/startups

Captis Space Systems

Die Gründer:

Ulrich Brinker, Student Wirtschaftsingenieurwesen

Valentin Petzold, Student Luft- und Raumfahrttechnik (Maschinenbau)

 

Branche: Raumfahrt

 

Captis Space Sytems Prototyp

Kurzportrait

Captis Space Systems verfolgt einen neuen Ansatz zur Verbesserung der Erdbeobachtung. Unser Satellitensystem ist darauf ausgelegt, Bilder aus einer Höhe von 250 Kilometern aufzunehmen. Damit ist unsere Höhe etwa halb so hoch, wie bei derzeitigen Erdbeobachtungssatelliten. Dies bietet uns eine Reihe Vorteilen, z.B.: kein auszuweichender Weltraumschrott und eine höhere Auflösung mit konventionellen Kamerasystemen. Um dies zu erreichen, kombiniert unser Satellit eine Reihe von Innovationen, um hohe Auflösung mit schnellen Erfassungszeiten zu niedrigen Kosten zu ermöglichen.

www.captis.space

Man kann nie genügend Feedback sammeln.

Ulrich & Valentins Tipp für junge Gründer:innen
Logo Captis Space Systems

clever handwerk

Die Gründer:

Richard Böhme, Informatik

Julius Schmidt, Wirtschaftsingenieur

Carl Bleick, Informatiker

Tim Würzburg, Wirtschaftsingenieur

(vlnr.)

Branche: Software

cleverhandwerk Gründer

Kurzportrait

clever handwerk ist ein betriebliches Informationssystem, welches auf die Anforderungen der Handwerksbranche zugeschnitten ist. Das System funktioniert plattformunabhängig als Web-App und unterstützt durch die mobile Nutzbarkeit den Monteur beim Kunden vor Ort. In allen Aspekten überzeugt die einfache und intuitive Bedienung des Programms. Es unterstützt bei der betrieblichen Organisation, der Qualitätssicherung von Prozessen, kaufmännischen Entscheidungen sowie Abrechnungen. Dem Unternehmen wird eine einheitliche, softwarebasierte und simple Lösung zur intelligenten Führung des Betriebes zur Verfügung gestellt, sodass keine weiteren Programme benötigt werden.

Mit unserer Software wollen wir schwierige wirtschaftlich-bürokratische Prozesse einfach und intuitiv erscheinen zu lassen und vielleicht auch zukünftigen Geschäftsführern die Angst vor der umfangreichen Welt der Betriebswirtschaftslehre nehmen - denn in erster Linie sind sie ja Handwerker geworden, um handwerklich und kreativ tätig zu sein und nicht den ganzen Tag zahlen-jonglierend im Büro zu sitzen.

www.cleverhandwerk.de

Euventure

Die Gründer:

Anton Ludewig, Student Wirtschaftsingenieurwesen

Marlon Würfel, Sozialversicherungsfachangestellter

Branche: Freizeit

Euventure Team

Kurzportrait

Euventure steht für City-Adventures. Marlon und Anton entwickeln kniffelige Outdoor Touren, mit denen sie Ortsansässige und Touristen eine Stadt auf innovative Art und Weise entdecken lassen. Ihre Stadtführungen basieren dabei auf dem Escape Room Konzept. Das heißt, so, wie in einem Escape Room Rätsel gelöst werden um zum nächsten Raum zu gelangen, löst man in der Stadt verschiedene Rätsel, deren Lösung zum nächsten Ort führt. Damit haben Anton und Marlon ihre Leidenschaft aus Kindheitstagen zum Business gemacht. Schon von kleinauf haben beide gern gerätselt und möchten nun Freunde, Familien und Unternehmen auf die Probe stellen, sie fördern und ihnen durch kreative Rätsel Erlebnisse bringen, an die sie gern zurückdenken.

www.euventure.de

Zieht eure eigene Idee durch, egal was andere sagen. Und habt auch den Mut zum Scheitern. Fehler sind menschlich, man sollte sie nur nicht mehrmals machen.

Antons & Marlons Tipp für junge Gründer:innen
Logo Euventure

Euventure News

Weitere Dokumente/ Antragsformulare finden Sie hier: https://www.htw-dresden.de/gruendung/startups

Klareau

Die Gründer:innen:

Hilke Zündorf, Diplom-Hydrologin

André Spindler, Dr. Dipl.-Ing

Alexander Walther, Masterstudent der Informatik

Sebastian Habel, Betriebswirt

Branche: Wasserwirtschaft

Team Klareau

Kurzportrait

Das Team klareau entwickelt Messtechnik zur Erfassung verschiedener Leistungskenngrößen von Kläranlagen, wie die Effizienz des Sauerstoffeintrags oder die Bestimmung des Absetzverhaltens des Belebtschlammes im Nachklärbecken. Damit wollen sie den Reinigungsprozess der Anlagen optimieren bzw. den Energieverbrauch reduzieren. Mit sehr spezifisch (weiter-) entwickelter Technik erfassen sie die Leistungsfähigkeit der Belüftungseinrichtungen und decken Optimierungspotenzial auf. Ihr anerkanntes Ziel ist es, im Dienste der Umwelt zu handeln. Mit ihrer Lösung wollen sie die Verbindung von menschlicher Infrastruktur und der natürlichen Umwelt besser schützen.

Man muss eine klare Vorstellung davon haben, wo man hinwill und den Erfolg visualisieren können. Dann hat das Ganze eine Chance. Dazu kommt natürlich auch das Handwerkszeugs wie ein Business Plan, der wichtige Fragen beantwortet wie ‚Was brauchen wir?‘ und ‚Wie ist unser Fahrplan?‘.

klareau's Faktoren für den Erfolg einer Gründung
LOGO klareau

Kunst21

Der Gründer:

John Felipe Branch, Diplom-Wirtschaftsingenieur

Branche: Kunsthandel

Kunst21 Gründer John Felipe Branch

Kurzportrait

Mit kunst21.com hat John Felipe Branch eine Plattform zum Handeln von Anteilen an Kunstwerken geschaffen. Auf einfachem Weg können mehrere Personen ein Bild anteilig kaufen. Das Eigentum wird in Aktien verteilt, das Bild wird versichert, gelagert und nach Entscheidung der Investoren in einer Auktion verkauft und die Gewinne unter den Investoren verteilt. Die Plattform basiert auf der Blockchain Technologie. Distributed-Ledger-Technologies (Blockchains) ermöglichen es, skalierbare und offen dokumentierte Dienste aufzubauen, die die Interaktion zwischen Peers erleichtern, mit sicheren und robusten Geschäftslogikansätzen, die für Finanzprodukte geeignet sind. Seine Liebe zur Kunst hat er in Magala (Spanien), dem Geburtsort Picassos, entdeckt und malt in seiner Freizeit selbst.

www.kunst21.com

Kunst21 News

Weitere Dokumente/ Antragsformulare finden Sie hier: https://www.htw-dresden.de/gruendung/startups

Mates & Mate

Die Gründer:

Richard Schliemann, Student Wirtschaftswissenschaften

Maximilian Klaß, Student International Business

Branche: E-Commerce

Mates and Mate Team

Kurzportrait

Mates & Mate ist ein junges Start-up aus Dresden, welches 2019 von drei Freunden gegründet wurde und mittlerweile zu zweit geführt wird. Neben der Liebe zum traditionell südamerikanischen Mate verfolgen wir gemeinsam das Ziel, diesem geschichtsträchtigen Kultgetränk nun auch in Deutschland einen Namen zu verleihen.

Wir wollen den Menschen in Deutschland den Lifestyle mit und rund um Mate Tee ermöglichen. Denn Mate in seiner reinsten, gesündesten und energiereichsten Form, gehört zum Alltag vieler Menschen in Südamerika und ist zurecht als Superfood bekannt.

In Deutschland kennen wir Mate meist nur als Limonade, versetzt mit Zucker und anderen Zusatzstoffen, welche einem gesunden Lifestyle widersprechen. Für uns ist Mate mehr. Unser Mate ist gesund, kann jahrhunderte alte Geschichten erzählen und passt voll und ganz zum gegenwärtigen Trend.

www.matesandmate.de

Wenig Einsatz hält zwar oft das Risiko gering etwas zu verlieren, jedoch nimmt es umgekehrt auch meist die Chance etwas zu gewinnen. Dies ist weniger in einem finanziellen, sondern vielmehr in einem generellen Kontext zu verstehen.

 

Maximilians & Richards Tipp für Gründer:innen
Logo Mates&Mate

NamNamNatura

Die Gründer:

Markus Stopfer, B.Sc. Gartenbau

Daniel Wetzler, B.Sc. Landschafts- und Freiraumentwicklung

Branche: Obstanbau

NamNamNatura Teambild

Kurzportrait

Markus und Daniel haben mit NamNam Natura ihr eigenes Unternehmen im Bereich der regenerativen Landwirtschaft gegründet und wollen damit Umweltproblemen entgegentreten, die durch die Landwirtschaft verursacht werden. Mithilfe von Agrarökologie, Agroforst und Permakultur produzieren sie Obst, Gemüse, Kräuter und Speisepilze auf ökologische Art und Weise. Diese Anbaumethoden stabilisieren die Natur, die Ökologie und die Landschaft mit all ihren wichtigen Funktionen. Ihre Erzeugnisse vermarkten sie regional, z.B. über die online Plattform Marktschwärmer oder Unverpackt-Läden. Mit Arboreal haben die beiden ein weiteres Unternehmen gegründet und produzieren selbstwachsende Möbel aus Bäumen. Die Bäume werden während des Wachstums in die passende Form gebracht und wachsen direkt zu fertigen Möbelstücken. Getrocknet und geschliffen ergeben sie ein ökologisches, individuelles und nützliches Designprodukt.

www.namnamnatura.de

NamNamNatura News

Weitere Dokumente/ Antragsformulare finden Sie hier: https://www.htw-dresden.de/gruendung/startups

norrdesk

Die Gründer (v.l.n.r.):

Ronny Krönert (Master General Management)

Julius Schellmann (Dipl. Politikwissenschaftler)

Lasse Grimm (Masterstudent Produktgestaltung)

Teamfoto Norrdesk
norrdesk

Kurzportrait

Das Team von norrdesk baut mobile Kleinstbüros zur Vermietung. Diese ermöglichen es Urlaubern und ortsunabhängigen Arbeitern (remote workers), dort zu arbeiten, wo sie am produktivsten und kreativsten sind. Die Einheit bietet einer Person einen vollwertigen Arbeitsplatz und gleichzeitig ein professionelles Arbeitsumfeld für die Kommunikation mit Vorgesetzten, Geschäftskunden oder für Vorträge. Kunden buchen mobile Kleinstbüros über die norrdesk App und Plattformen von Dritten. Im Nebengeschäft können die Offices direkt erworben werden. 

norrdesk.com

Einfach machen!

..sagen die Gründer von norrdesk
Nook Teambild

Sani-Ellips

Die Gründer:innen

Tom Pilk, Vanessa Glöckner (studieren Management mittelständischer Unternehmen im Master)

Branche: Kosmetik

Tom Pilk und Vanessa Glöckner

Kurzportrait

Mit Sani-Ellips entwickeln Tom Pilk und Vanessa Glöckner ein medizinisch-kosmetisches Produkt zur Behandlung und Vorbeugung von Intertrigo - einer Hauterkrankung, die sich in Hautirritationen, Ekzemen oder Pilzerkrankungen, vor allem bei Frauen, äußert.

Fangt einfach an mit dem Gründen und dem Vorantreiben eurer Idee. Es gibt keinen idealen Zeitpunkt dafür aber die Zeit des Studiums bietet sehr gute Rahmenbedingungen.

... sagen Tom und Vanessa
Logo von Sani-Ellips

Sani-Ellips News:

Weitere Dokumente/ Antragsformulare finden Sie hier: https://www.htw-dresden.de/gruendung/startups

SHARK

Teamfoto Shark

Kurzportrait

Der SHARK ist ein elektrisches Wasserfahrzeug in Katamaranbauweise, das effizient und emissionslos betrieben werden kann. Es soll Wasserski- und Wakeboardsportler an einer Leine über das Wasser ziehen und dabei vom Sportler selbst gesteuert werden oder auf vorprogrammierten Routen fahren können. Des Weiteren kann der SHARK zur Seenotrettung, Entmüllung von Gewässern, als Rangierfahrzeug in Häfen oder zur Strandsicherung eingesetzt werden.

Bleibt hartnäckig und verliert euch nicht in Kleinigkeiten!

... sagt Team SHARK
SHARK Logoalternative

SLYDER

Die Gründer

Jonas Hölzel (Informatikstudent)

Justus Iserhagen (Produktionstechnikstudent)

 

Team Slyder

Kurzportrait

Mit einem Kameraschlitten möchten Jonas Hölzel und Justus Iserhagen die Effekte einer Kinoleinwand in Videos bringen. Durch die kompakte und leichte Bauweise soll der Kameraschlitten bald zur Grundausssattung jedes Foto- und Videografen gehören.

Slyder News

Weitere Dokumente/ Antragsformulare finden Sie hier: https://www.htw-dresden.de/gruendung/startups

ShowerHead

Die Gründer:innen

Michael Tischer (angehender Student der Wirtschaftswissenschaften)

Saskia Schmidt (BWL Studentin)

 

Teamfoto Tischer&Schmidt

Kurzportrait

Michael Tischer und Saskia Schmidt wollen mit ShowerHead das Duscherlebnis revolutionieren. Ihr innovativer Duschkopf, inspiriert vom Mechanismus moderner Kaffee-Kapsel-Maschinen, bringt den Genuss und die Vielfältigkeit eines wohltuenden Bades auch in die Duschkabine. Ganz egal ob schaumig oder cremig fein: mit dem eigens entwickelten Pod-System schaffen sie ein unverwechselbares Wellness-Flair in jedem Badezimmer. Dabei legen sie insbesonderen Wert auf Nachhaltigkeit und möchten vor allem durch lokale Kooperationen mit Industrie und Kosmetik langfristig zum Ausbau des Gründungsnetzwerkes im Freistaat Sachsen beitragen.

Geht nicht, gibt`s nicht!

Mit Mut, der festen Überzeugung des eigenen Gründungsvorhabens und einer Brise Dreistigkeit kann man im wahrsten Sinne des Wortes Bäume versetzen.

Michael's & Saskia's Motto für Gründungsvorhaben

Tischer & Schmidt News

Weitere Dokumente/ Antragsformulare finden Sie hier: https://www.htw-dresden.de/gruendung/startups

VRT Steinhauser

Kurzportrait

Die VRT SteinhauserUG bietet virtuelle und interaktive Lern- und Ausbildungslösungen rund um die Themen Virtual-Reality, Augmented Reality und Mixed-Reality. Der Fokus liegt derzeit auf der Weiterentwicklung und dem Vertrieb eines virtuellen Schweißtrainers. Durch motivierende Aufgaben können die Grundlagen des Schweißens kosteneffizient und fast risikofrei in einer realitätsnahen Umgebung trainiert werden.

www.vrt-dd.de 

 

Zaalya

Die Gründer:innen:

Magdalena Filser, Master Sport- und Ernährungswissenschaftlerin

Jessica Schleiffer, aktuell Ausbildung zur Webdesignerin

Luise Müller, Diplom Wirtschaftsinformatikerin

Aylin Cicek, Fachfrau für Systemgastronomie

 

Zaalya Logo

Kurzportrait

Mit Zaalya entsteht ein grünes Netzwerk aus Unternehmen, das den Verbraucher:innen durch Transparenz mehr Sicherheit beim Einkauf gibt.

Der Nachhaltigkeitsmarkt wächst enorm und Umweltschutz hat sich längst in den Köpfen der Verbraucher:innen etabliert. Beim täglichen Einkaufsritual dominiert jedoch oft Konflikt und Verwirrung aufgrund von neuen Standards und Handlungshinweisen zu nachhaltigen Produkten. Durch eine gezielte Auswahl unserer Partner-Unternehmen möchten wir den Endkund:innen den Entscheidungsprozess beim Einkaufen erleichtern. Dafür belohnen wir Einkäufer:innen durch unser Cashback System. Die Verbraucher:innen werden für einen nachhaltigen Konsum durch Treuepunkte belohnt, sodass der Anreiz für die Kaufbereitschaft von umwelt- und klimafreundlichen Produkten verstärkt wird. Die erworbenen Zaayla-Treuepunkte und können für weitere Produkte und Angebote als Rabatt wieder eingelöst werden.

Zeit ist kostbar. Das sollte bei einer Antragstellung zu Förderanträgen beachten werden, denn die kosten Zeit. Informiert euch deshalb im Vorfeld zu den genauen Anforderungen und zu bereits geförderten Projekten.

Zaalya’s Tipp zum Thema Gründungsförderung
Zaalya Logo

Franziska Bielefeldt

Die Gründerin

Franziska Bielefeldt, (Arbeits-)Psychologin und Doktorandin

M.Sc., Psychologie

Branche: Gesundheitswirtschaft (Schwerpunkt: Pflege)

E-mail: fb@dr-franziska-bielefeldt.de

 

Portraitbild von Franziska Bielefeldt

Kurzportrait

Als angehende promovierte Arbeitspsychologin sieht sich Franziska Bielefeldt in Zeiten von Fachkräftemangel und Digitalisierung bzw. Automatisierung als wichtiges Bindeglied zwischen Führungsverantwortlichen und Beschäftigten in der deutschen Gesundheitswirtschaft.

In ihrer Freiberuflichkeit unterstützt die Arbeitsgestalterin daher Unternehmen und Führungskräfte dieser Branche dabei, die Arbeitszufriedenheit und Eigenverantwortung ihrer Beschäftigten im Inneren zu steigern - mit oder ohne Kollege Roboter -, ohne die bereits knappen betrieblichen Ressourcen unnötig zu belasten.

Gleichzeitig begleitet sie souveräne Mitarbeitende in Gesundheitsberufen dabei, ihre Kräfte zur Ausübung ihrer Berufung von innen heraus zu stärken, ohne ausschließlich auf die Hilfe von oben bzw. außen angewiesen zu sein. 

Dank ihres bedarfs-, beziehungs- und bedürfnisorientierten Ansatzes befähigt sie die Unternehmen und dessen Mitarbeitende in Form von Consulting & Coaching ganzheitlich, eine führende Rolle bei der partizipativen und proaktiven Gestaltung der Arbeit von morgen einzunehmen - für eine optimale Potenzialentfaltung von Mensch und Technik. 

dr-franziska-bielefeldt.de

 

Für mich steht fest: im Prozess hin zur Selbständigkeit steckt unglaublich viel Entfaltungspotenzial. So unbequem es hier und da auch sein kann, seine Komfortzone zu verlassen, so unmöglich ist es auch, zu scheitern. Mein Tipp: Gebt dem Ganzen eine Chance und stellt euch der Herausforderung!

Franziska's Tipp für Wissenschaftler:innen
Logo Franziska Bielefeldt

News zu Franziska Bielefeldt

Weitere Dokumente/ Antragsformulare finden Sie hier: https://www.htw-dresden.de/gruendung/startups

SpeechMind

Die Gründer

Titus Hartmann

Richard Frankhänel

Justus Feron

 

Die Gründer von Speechmind

Kurzportrait

Das Team SpeechMind entwickelt eine KI-gestützte Software zur intelligenten Protokollierung von Besprechungen. Dazu werden die einzelnen Besprechungen aufgenommen und die Tonspur mittels Algorithmen aus dem Bereich der Künstlichen Intelligenz ausgewertet. Das Ergebnis sind automatisiert erstellte Protokolle mit wählbarer Gliederungstiefe. Mit dieser Lösung wollen SpechMind eine exakte und lückenlose Dokumentation von Ergebnissen und wichtigen Entscheidungsprozessen aus Meetings gewährleisten. Teilnehmende, die sonst für die Protokollerstellung verantwortlich waren, sollen sich zukünftig wieder ihren Kernaufgaben widmen können.

www.speechmind.com

Diese Startups inspirieren dich? Werde Teil unseres Netzwerks!

GalaxieJetzt Erstberatung vereinbaren!

Gründer-Alumni

E-Commerce

www.offerista.com

Offerista (ehem. Marktjagd) ist die erste umfassende Plattform für regionales Einkaufen. Verbraucher finden hier schnell, unkompliziert und kostenlos Informationen über Produkte, Händler und Angebote in ihrer direkten Umgebung. Der Leitsatz heißt "online informieren und offline kaufen". Marktjagd wurde im Februar 2008 von dem 3-köpfigen Gründerteam Jan Großmann, Thomas Harzer und Thomas Mattick gegründet. Die drei Dresdner arbeiten inzwischen mit sechs weiteren kreativen Köpfen zusammen.

Das kennt jeder! Pflanzen vertrocknen oder ertrinken, weil nicht richtig gegossen wurde. Wir bieten unseren Kunden moderne Pflanzlösungen für die einfache Pflanzenpflege. Das Herzstück in unserem Shop sind die selektierten und getesteten Pflanzgefäße mit Selbstbewässerung für ein optimales Wachstum. Absolut schick, einfach zu handhaben, Selbstbewässerungstöpfe die (fast) jedem einen grünen Daumen zaubern, denn Kundenzufriedenheit ist uns sehr wichtig. Eine Pflanzlösung entspricht einem Pflanzset bestehend aus + einem Blumentopf oder -kasten + der dazu passenden Menge Substrat (Erde oder mineralisches Substrat) + flüssigem Qualitätsdünger in handlicher Größe. Leider wurde die Idee aus privaten Gründen nicht weiter verfolgt.

Kleine Geschenke erhalten die Freundschaft. Kleine Geschenke zaubern ein Lächeln aufs Gesicht, versüßen den Tag, sagen „Danke“ oder „Entschuldigung". Kleine Geschenke machen den Alltag – auch ohne konkreten Anlass – etwas bunter. Für große Freude durch kleine Geschenke, gibt es jetzt eine Plattform: verschenx.com! Leider wurde die Idee aus privaten Gründen nicht weiter verfolgt.

Tech & Apps

Dienstleistungen

www.onfiredigital.de

onFire digital macht Unternehmen im Netz sichtbar und sorgt dafür, dass sie erfolgreich aufgestellt sind. Der Fokus liegt dabei auf der Analyse, Optimierung und dem Monitoring von Webseiten und Social Media Profilen. Zielgruppe sind vorwiegend Startups und junge Unternehmen. In Projekten für diese Kunden stecken sie am liebsten, denn sie finden es extrem spannend, ihre Entwicklung zu begleiten und mit ihnen gemeinsam zu wachsen.

Nachhaltig und Sozial

Kreative

Der Kulturbahnhof bietet Kulturveranstaltungen, Konzerte, Musik- und Tanzworkshops. Zudem schafft das Kulturzentrum einen Raum für lokale Kulturinitiativen, Jugendtreffs und Kulturschaffende in der Region. Gleichzeitig können lokale Gewerbetreibende ihre Produkte und Dienstleistungen anbieten.
bahnhof-leisnig.de

News: [15.09.2021] Der Kulturbahnhof Leising erhält Gründungsförderung InnoStartBonus

Das sagen unsere Gründer:innen

„Die HTW Gründungschmiede unterstützt einen gerade in der Vorgründungszeit. Nicht nur die Büroräume sind ein Segen, auch der Kontakt mit anderen Gründerinnen und Gründern ist sehr hilfreich.“

Kay Hedrich, Matabooks e.K.

„Die HTW Gründungsschmiede - Der Platz für GründerInnen in Dresden!“

Peter Sänger, Green City Solutions GmbH

„Wir konnten insbesondere von dem Erfahrungsschatz langjähriger Gründungsbegleitung profitierten. Auch für ermunterndes Feedback sowie kritische Reflexion stand stets das unermüdliche Team von dresden|exists an unserer Seite.“

 

Simon Scheffler & Torsten Mick, grünerdüngen GmbH

„Die Unterstützung durch die Gründungsschmiede der HTW Dresden hat dazu geführt, dass wir den entscheidenden Schritt zur Gründung gewagt haben.“

Tina Liebscher, Krümel Babysitterservice GbR

„In der Gründungsphase hat uns die Gründerschmiede unter die Arme gegriffen. Noch heute dürfen wir in den Räumen der HTW mietfrei arbeiten.“

Steve Grundig & Toni Kiel, plant values GbR

„Eine große Hürde stellte der Antrag für das EXIST-Stipendium dar, welche wir mit Hilfe der HTW Gründungsschmiede und von dresden|exists erfolgreich gemeistert haben.“

 

Carsten Gieseler, fodjan GmbH