Detailseite

Logo von Dresden Exists

GründungsschmiedeBootcamp remote - Vom Code zum Startup

15.09.2020 09:00 Uhr -  12.10.2020 11:00 Uhr

So funktioniert das Bootcamp remote

6 Teams, 7 Workshop-Sessions, 6 Wochen. In virtuellen Workshops entwickeln wir gemeinsam deine Idee zu einer nutzerzentrierten Softwarelösung mit einem ersten Geschäftsmodell. Nutzenversprechen, Zielgruppe, Erlösmodell – wir füllen diese Begriffe mit Inhalt. Immer mit dabei sind Methoden aus dem Design Thinking, ein agiles Mindset und Gelegenheit für die Vernetzung mit anderen Gründern. In einem Wechsel aus Inputs, Arbeitssessions und Präsentationen, kannst du hier intensiv an deiner Geschäftsidee arbeiten. Eine wöchentliche Online-Sprechstunde bietet zudem die Gelegenheit für weitere Fragen und individuelles Feedback.

Was kannst Du aus dem Bootcamp remote mitnehmen?

  • Aus der Idee wird ein Geschäftsmodell – du hast deine Idee weiterentwickelt und in ein erstes Geschäftsmodell oder Use-Case überführt.
  • Bereit für den Pitch – du kannst deine Geschäftsidee strukturiert und überzeugend präsentieren.
  • Meinungen von Nutzern und Experten – du hast ein erstes Feedback zu Deiner Idee.
  • Entwicklung, Kundenkontakte, Finanzierung? Gemeinsam planen wir deine Schritte zum Startup.

Neugierig? Dann bewirb dich und schicke uns bis zum 31. August 2020 eine kurze Beschreibung deiner Idee und die wichtigsten Infos zu deiner Person per E-Mail an bootcamp@dresden-exists.de. Start des Bootcamp remote ist am 15. September 2020.

Termine im Bootcamp

  • Auftakt - 15.09.2020, 9-11 Uhr
  • Prototyping
  • Geschäftsmodell - Einführung
  • Geschäftsmodell – User Story und NABC
  • Geschäftsmodell – Marktbetrachtung
  • Präsentation Geschäftsmodell
  • Abschluss-Pitch

Die weiteren Termine folgen in Kürze.

Das Bootcamp wird gefördert mit Mitteln der EU, des Freistaates Sachsen und der beteiligten Institutionen.

Termin:

15.09.2020 | 09:00 Uhr - 12.10.2020 | 11:00 Uhr

Ort:

virtuell

Weitere Informationen bei:

Alexander Götze

Referent:

Alexander Götze, Dr. Katja Ziesche