Detailseite

Arduino Fabrik

FITSErgebnispräsentation Projektseminar Tangible Interaction

17.02.2020 /  15:10 Uhr -  17:10 Uhr

In der Industrie existieren stets Bestrebungen Innovation einzuführen, die Wirtschaftlichkeit zu verbessern und den Menschen als Fehlerquelle auszuschließen. In diesen Prozess steigt die Projektarbeit durch Entwicklung einer physischen Simulation einer Industrie 4.0 Produktionskette ein. Das Projekt baut auf dem aktuellen Forschungsthema der Selbstorganisation von Torsten
Munkelt und Martin Krockert der Hochschule für Technik und Wirtschaft Dresden auf.

Gegenstand der Arbeit ist ein Modell, in dem Roboter Werkstücke von einem Kran zu einer von zwei Bohrstationen bringen und von da aus wieder zum Kran zurück. Dieses Modell soll dazu dienen, Abläufe zu erklären und Schwierigkeiten zu erkennen, um diese zu lösen. Die Kommunikation zwischen den Robotern und Stationen erfolgt über Bluetooth. Dabei basieren die einzelnen
Geräte auf der Arduino-Plattform. Diese sind über einen Android-Server zentral verbunden. Als Ergebnis dieser Arbeit entstand ein Modell einer funktionierenden Industrie 4.0 Produktionsstrecke. Es werden zudem mögliche Verbesserungen und Erweiterungen diskutiert.

Einladung_Projektseminar_TI_Mail.pdf

Projektbeteiligte: Dominic Berge, Anja Cichon, Christian Drossel, Timon Fehse, Norman Mörsch, Manuel Schilling

Betreuung: Prof. Dr.-Ing. Dietrich Kammer (Professur für Technische Visualistik); Martin Krockert, Marvin Matthes (Professur für BetrieblicheInformationssysteme)

Weitere Informationen

Ort:
Z 343
Referent:
Prof. Dr.-Ing. Dietrich Kammer
Martin Krockert
Marvin Matthes