Projekte

Projekte

Projekte

Das Prorektorat Lehre und Studium koordiniert eine Reihe von Projekten zur Weiterentwicklung von Lehre.

Signet Sachsen

Projekttitel

H5P –Konzeption eines OER-Edutool-Stores und Implementierung am Beispiel von H5P

Projektträger

Sächsisches Staatsministerium für Wissenschaft, Kultur und Tourismus

Diese Maßnahme wird mitfinanziert durch Steuermittel auf der Grundlage des von den Abgeordneten des Sächsischen Landtages beschlossenen Haushaltes.

Projektteam

Prof. Dr. Gunther Naumann
Thomas Heider
Juliane Baier

Projektzeitraum

01.07.2019 bis 31.12.2020

Projektbeschreibung

Die Erstellung und Nutzung freier Lehr-/Lerninhalte in eigenen OPAL-Kursen ist für Lehrende aktuell mit viel Aufwand verbunden, da keine Übersicht über mögliche freie Tools und entsprechende Anleitungen/Schnittstellen zu deren Einbettung in OPAL existieren.

Im Rahmen des Projektes soll daher eine Sammlung freier Tools erfolgen, deren Anbindung an OPAL untersucht und beispielhaft für H5P für die HTW Dresden umgesetzt werden. OPAL-Nutzer/innen sollen damit perspektivisch aus einem Pool an verschiedenen offenen Tools niedrigschwellig eigene interaktive Lehr-/Lerninhalte erstellen, aber auch existierende OER-Materialen (die mit diesen Tools erstellt wurden), direkt in ihre OPAL-Kurse einbinden können.

Der Schwerpunkt des Projektes liegt auf der Anbindung von H5P an OPAL und der Formulierung von Gelingensbedingungen für den dauerhaften Betrieb durch die BPS GmbH. Außerdem sollen Handlungsempfehlungen und Anleitungen entstehen, um die Projektergebnisse im Anschluss auf weitere Tools und andere Hochschulen übertragbar zu machen, z.B. über die IMPULS#E-Website des Bildungsportals Sachsen.

Der Verbund: Lehrpraxis im Transfer plus (LiT plus) ist ein hochschuldidaktisches Netzwerk an den Universitäten und Hochschulen für Angewandte Wissenschaften in Sachsen. Das Verbundprojekt wird durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) unter den Förderkennzeichen 01PL12064A-J aus Mitteln des Bund-Länder-Programms zur Verbesserung der Studienbedingungen und mehr Qualität in der Lehre – Qualitätspakt Lehre – von 01/2017 bis 12/2020 gefördert.

Ansprechpartner/innen an der HTW Dresden

Kerstin Kathy Meyer-Ross (Projektmitarbeiterin LiT)
Jana Halgasch (Koordination Digitalisierung/Hochschuldidaktik)

Signet Sachsen

Projekttitel

Verbundprojekt Digitale Hochschulbildung in Sachsen

Projektträger

Sächsisches Staatsministerium für Wissenschaft, Kultur und Tourismus

Diese Maßnahme wird mitfinanziert durch Steuermittel auf der Grundlage des von den Abgeordneten des Sächsischen Landtages beschlossenen Haushaltes.

Projektmitarbeiterin

Juliane Baier

Projektzeitraum

01.07.2019 bis 31.12.2023

Projektbeschreibung

Ziel des Vorhabens Digitale Hochschulbildung ist die landesweite Digitalisierungsstrategie für die Hochschullehre umzusetzen und damit die Transformation von Studium und Lehre im Kontext der Digitalisierung gemäß den Strategien der beteiligten Partnerhochschulen zu unterstützen und voranzutreiben. Um Innovationen im Bereich des Lehrens und Lernens mit digitalen Medien in Sachsen zu entwickeln, umzusetzen und aktiv in die Breite zu tragen, benötigen die in der Lehre tätigen Akteur*innen zeitliche Freiräume, Expertise und finanzielle Ressourcen.

Weitere Informationen finden Sie auf der Projektwebseite.