P2 Pillnitzer Platz 2

Fakultät Landbau/Umwelt/Chemie

P2 Pillnitzer Platz 2

P2 001: In vitro-Labor

10 studentische Arbeitsplätze

Im Labor befinden sich sechs sterile Arbeitsplätze. Zwei Laminar-Flow-Arbeitsbänke ermöglichen Produktschutz und eine Arbeitsbank ist für Produkt- und Personenschutz ausgestattet. Drei Lichtthermostatenschränke ermöglichen die Kultur bei unterschiedlichen Bedingungen. Es können sowohl mikrobiologische Fragestellungen bearbeitet werden, als auch Untersuchungen zur in vitro-Vermehrbarkeit der unterschiedlichsten Pflanzen.

P2 005: Klimaraum

In diesem Raum befinden sich Lichtthermostatschränke zur Kultur von Pflanzen (in vivo und in vitro) unter kontrollierten Bedingungen.

P2 009: Mikroskopierraum

20 studentische Arbeitsplätze

Im Mikroskopierraum stehen 20 Durchlichtmikroskope (Vergrößerung bis 1000x) und 20 Präpariermikroskope (Vergrößerung bis 40x) zur Verfügung. Damit können einerseits z.B. Gewebeschnitte, Bakterienfärbungen und pilzliche Strukturen ausgewertet werden und andererseits z.B. Blütenaufbau und Samenkornstruktur betrachtet werden.
Auf diese Weise werden den Studierenden Kenntnisse der Botanik und Pflanzensystematik anschaulich und nachhaltig vermittelt.

P2 004: Physikalisch-bodenkundliches Labor

10 studentische Arbeitsplätze

Im bodenkundlichen Labor können Bodenuntersuchungen z.B. zur Ermittlung der Lagerungsdichte, des Humusgehaltes, der Bodenfeuchte, des Eindringwiderstandes und Bodenart methodisch kennengelernt und praktisch durchgeführt werden. Hierzu stehen entsprechende Geräte zur Verfügung (z.B. Penetrologger).
Die hier untersuchten bodenkundlichen Zusammenhänge sind besonders für die Studiengänge Agrarwirtschaft, Gartenbau, Umweltmonitoring und Produktionsmanagement in Agrarwirtschaft und Gartenbau von Bedeutung.

P2 006: Wägeraum

4 Feinwaagen

Thermowaage

 

Prof. Dr. rer. nat. habil. Christian Siewert

Beauftragter Labore Bodenphysik, Bodenmikrobiologie

Prof. Dr. rer. nat. habil. Christian Siewert

P2 007: Chemisch-analytisches Labor

10 studentische Arbeitsplätze

Das chemisch-analytische Labor befindet sich im Lehrgebäude Pillnitzer Platz 2. In diesem Labor können verschiedenste Analysen durchgeführt werden. Sie lassen sich kategorisieren in

Wasseranalysen

  • Manometrische BSB-Bestimmung mittels WTW Oxi-Top®IS12
  • CSB-Bestimmung mit HACH Lange mittels Thermostat LT200 und Pocket Colorimeter
  • Benthon-Analyse mittels Fangnetze, Binokulare und Invert-Mikroskop
  • Physikalische und chemische Parameter (Ammonium, Carbonathärte, Gesamthärte, Nitrat, Nitrit, pH, Phosphat, Sauerstoff) mittels Merk-Schnellanalytik
  • Sauerstoffgehalt: Wasserdichtes Mikroprozessor-Sauerstoffmessgerät HI 9146
  • Gesamtkeimzahl/Koloniebildende Einheiten mittels: Agar, Wasserbad, Cleanbanch, Brutschrank und Leuchttisch zum Auszählen 

Analysen zum Wasserhaushalt

  • Messung der Fließgeschwindigkeit mittels Messflügel
  • Infiltrationsmessung mittels Doppelringinfiltrometer, Penetrometer
  • Verdunstungsmessung mittels Psychrometer und Wasserbeete

Klimaanalysen

  • Kleinklimamessung/Bestandsklima: Bestimmung der Bodentemperatur, der Lufttemperatur u. der Luftfeuchtigkeit mittels Dataloggern mit internen und externen Sensoren der Fa. Tynitalk
  • Messung der Oberflächentemperatur mit Infrarotsensor
  • Wetterhäuschen und digitale Wetterstation im Kammeyergarten

Mittels dieser umfangreichen Analysenmöglichkeiten können besonders in den Studiengängen Agrarwirtschaft, Gartenbau, Umweltmonitoring/Umweltanalyse und Produktionsmanagement ökologische Zusammenhänge erforscht und sichtbar gemacht werden. Die dabei realisierte Verwendung von in der Praxis verwendeten Analysenmethoden fördern chemisch-biologisches Verständnis und Übertragbarkeit in den späteren Beruf.