Prof. Andreas Binner

Fakultät Elektrotechnik

Prof. Dr.-Ing. Andreas Binner

Professur Hochfrequenztechnik / Industrieelektronik

Studiendekan der Fakultät

Studiengangsbeauftragter Masterstudiengänge

Prof. Dr.-Ing. Andreas Binner

Studiendekan

Prof. Dr.-Ing. Andreas Binner

Lehrgebiete

Die Lehrveranstaltung findet für die Studiengänge wie folgt statt:
Studienrichtungen EE und EN: 2/1/0 im 6. Semester
Studienrichtungen EA und EM: 1/0/0 im 6. Semester (als Unit des Moduls Elektrosicherheit / EMV)

Inhalt:

  • Einführung (Motivation, Fallbeispiele, Begriffsdefinitionen, Rechnen mit logarithmischen Größen)
  • Störquellen (Klassifizierung, Störspektrum, typische schmal- und breitbandige Störer)
  • Physikalische Grundlagen der Störeinkopplung (galvanische, kapazitive und induktive Kopplung, Strahlungskopplung
  • Wirkung der Störsignale an der Störsenke
  • Typische Maßnahmen zur Vermeidung von Störbeeinflussungen (Leitungsführung, Filterung, Schirmung)
  • Ausgewählte Messumgebungen (Freifeld, GTEM-Zelle, Absorberhallen, Modenverwirbelungskammern)
  • Überblick zur EMV-Normung

Die Lehrmaterialien liegen in OPAL vor.

Studienrichtungen EE und EN: Materialien
Studienrichtungen EA und EM: Materialien
 

Die Lehrveranstaltung findet für die Studiengänge wie folgt statt:
Studiengang MP: 3/1/1 im 1. Semester
Studiengänge MA, MF und MG: 3/1/1 im 2. Semester

Inhalt:

  • Einführung (Bedeutung der Elektrotechnik, Motivation, Zielstellungen)
  • Elektrische Größen und Grundgesetze (Spannung, Strom, Widerstand, Leistung)
  • Elektrische Netzwerke (Knotensatz, Maschensatz, Grundstomkreis, Reihenschaltung, Parallelschaltung)
  • Berechnungsverfahren für elektrische Netzwerke (Schnittmethode, Überlagerungsmethode, Knotenspannungsanalyse)
  • Messung elektrischer Größen in Netzwerken (Analoge und digitale Messtechnik)
  • Elektrostatisches Feld und Kapazitäten (Kapazität, Lade- und Entladevorgang)
  • Magnetisches Feld und Induktivitäten (Durchflutungsgesetz, Induktionsgesetz, Kraftwirkungen, Wirbelströme)
  • Berechnungen in Wechselstromkreisen (Beschreibungsgrößen, Zeigerdarstellung, Leistungen im Wechselstromkreis)
  • Halbleiterdioden (Funktion, Schaltungen mit Dioden)
  • Bipolartransistoren (Transistoren als Verstärker, Transistoren als Schalter)
  • Elektrische Größen als Informationsträger (Analoge und digitale Signalverarbeitung)

Die Lehrmaterialien finden Sie in OPAL.

Die Lehrveranstaltung findet für den Studiengang wie folgt statt:
2/2/0 im 2. Semester

Inhalt:

  • Einführung (Bedeutung der Elektrotechnik, Motivation, Zielstellungen)
  • Elektrische Größen und Grundgesetze (Spannung, Strom, Widerstand, Leistung)
  • Elektrische Netzwerke (Knotensatz, Maschensatz, Grundstomkreis, Reihenschaltung, Parallelschaltung)
  • Berechnungsverfahren für elektrische Netzwerke (Schnittmethode, Überlagerungsmethode, Knotenspannungsanalyse)
  • Messung elektrischer Größen in Netzwerken (Analoge und digitale Messtechnik)
  • Elektrostatisches Feld und Kapazitäten (Kapazität, Lade- und Entladevorgang)
  • Magnetisches Feld und Induktivitäten (Durchflutungsgesetz, Induktionsgesetz, Kraftwirkungen, Wirbelströme)
  • Berechnungen in Wechselstromkreisen (Beschreibungsgrößen, Darstellung und Berechnung in der komplexen Ebene, Leistungen im Wechselstromkreis)
  • Gesteuerte Quellen

Die Lehrmaterialien finden Sie in OPAL.

Die Lehrveranstaltung findet für den Studiengang wie folgt statt:
2/1/0 im 1. Semester - Prof. Binner
0/0/2 im 2. Semester - Prof. Henker

Inhalt:

 

  • Einführung
  • Elektrische Größen und Grundgesetze
  • Elektrische Netzwerke
  • Berechnungsverfahren für elektrische Netzwerke
  • Messung elektrischer Größen in Netzwerken
  • Elektrostatisches Feld und Kapazitäten
  • Magnetisches Feld und Induktivitäten
  • Schaltvorgänge bei RLC-Schaltungen
  • Berechnungen in Wechselstromkreisen
  • Halbleiterdioden
  • Bipolartransistoren
  • Elektrische Größen als Informationsträger

Die Lehrmaterialien finden Sie in OPAL.

Die Lehrveranstaltung findet für den Studiengang wie folgt statt:
1/2/0 im Sommersemester

Inhalt:

  • Einführung (Motivation, Verfahren, Anwendungen)
  • Analogiebeziehungen der Felder (elektrisch, thermisch, mechanisch, Magnetfelder)
  • Mathematische Grundlagen der FEM
  • Arbeitsschritte bei der numerischen Feldberechnung
  • Problemanalyse
  • Modellerstellung (Präprozessor)
  • Berechnung (Solver)
  • Ergebnisdarstellung (Postprozessor)
  • Bewertung der Ergebnisse
  • Berechnung zeitveränderliche Felder
  • Besonderheiten bei der Berücksichtigung nichtlinearer Materialeigenschaften

Die Lehrmaterialien finden Sie in OPAL.
 

Inhalt:

  • Leitungstheorie
  • Wellenmatrizen
  • Leitungsschaltungen zur Leistungsteilung und Leistungsaddition
  • Wellenausbreitung in Rechteck-Hohlleitern
  • Hohlraumresonatoren
  • Antennen

Die Lehrmaterialien finden Sie in OPAL.

Labore

Forschungsgebiete

  • Simulation elektromagnetischer Felder (FEM)
  • Entwurf und Berechnung magnetischer Kreise
  • Applikation magnetischer Werkstoffe