Nachwuchsforschungspreis

Doktorhüte

Nachwuchsforschungspreis

Der Nachwuchsforschungspreis würdigt herausragende Leistungen an der HTW Dresden im Bereich der angewandten Forschung. Bewerben können sich Forschende der HTW Dresden und dem ZAFT e.V., die ein kooperatives Promotionsvorhaben aufgenommen haben oder deren Abschluss der Promotion nicht länger als ein Jahr zurückliegt. Die Jury besteht aus den Mitgliedern der Senatskommission Forschung der HTW Dresden.

Aufruf 2023

Die Fristen zur Einreichung von Bewerbungen für den Nachwuchsforschungspreis 2023 der HTW Dresden werden im Frühjahr 2023 bekanntgegeben. Weiterführende Informationen und Dokumente zur Einreichung erhalten Sie dann hier.

Nachwuchsforschungspreis 2022

Der Umweltingenieur Dr. Philipp Otter und der Geoinformatiker Dr. Tim Kaiser sind die diesjährigen Preisträger des Nachwuchsforschungspreises der HTW Dresden. Philipp Otter erhielt als Erstplatzierter für seine Dissertation mit dem Titel „Solarbetriebene elektrolytische Oxidationsmittelproduktion für die dezentrale Wasseraufbereitung und dessen wirtschaftliche Machbarkeit in Entwicklungsregionen“ den mit 1.000 Euro dotierten Preis.

Der Film von Dr. Philipp Otter erklärt, wie Trinkwasser aufbereitet werden kann.

Datenschutzhinweis

Wenn Sie unsere YouTube-Videos abspielen, werden Informationen über Ihre Nutzung von YouTube an den Betreiber in den USA übertragen und unter Umständen gespeichert.

NWFP Beitrag von Philipp Otter

Die mangelnde Desinfektion von Trinkwasser in ländlichen Entwicklungsregionen stellt eine der größten Herausforderungen für eine sichere Trinkwasserversorgung dar. Der Einsatz von Chlor als wirkungsvolles Desinfektionsmittel scheitert zum großen Teil an einem Mangel an funktionierenden technischen Lösungen der Trinkwasseraufbereitung. In seiner Arbeit entwickelte Herr Otter ein Verfahren zur Wasseraufbereitung, bei welchem auf die fehleranfällige Lieferung und Dosierung von Chlorlösungen verzichtet werden kann. In einer solarbetriebenen Anlage zur Chlorproduktion wird Chlor aus dem natürlichen Chloridgehaltdes Wassers oder Natriumchlorid gebildet. Die Sicherstellung der Wasserqualität ist dauerhaft gegeben.

Mit der Darstellung seines Dissertationsthemas überzeugte der Umweltingenieur die Jury nicht nur in der ersten Bewertungsstufe. Sein eigens erstellter Erklärfilm, welchen er im Rahmen des Nachwuchsforschungssymposiums präsentierte, traf den Nerv des Publikums mit prägnanten Inhalten und emotionalem Storytelling. „Meinen herzlichen Glückwunsch an den Gewinner,“ gratuliert Professor Göbel, Prorektor Forschung und Transfer. „Seine Arbeit ist ein überzeugendes Beispiel von angewandter Forschung und ein Erfolg für den Transfer von Wissenschaft in die Praxis.“ Philipp Otter promovierte in einem kooperativen Verfahren mit der Technischen Universität Dresden und der Fakultät Bauingenieurwesen der HTW Dresden unter der Betreuung von Professor Thomas Grischek.

Auf dem zweiten Platz qualifizierte sich Dr. Tim Kaiser mit seiner Promotion zum Thema „Entwicklung eines Verfahrens für die Koregistrierung von Bildverbänden und Punktwolken mit digitalen Bauwerksmodellen“. Dieser war in diesem Jahr erstmalig mit 500 Euro dotiert.

Auch der Geoinformatiker bewies einen hohen qualitativen Anspruch mit der Darstellung seiner Forschungsarbeit, die auch er mit einem kurzen Film anschaulich verdeutlichte. In seiner Arbeit erklärt er wie man digitale Zwillinge von Bauwerken vereinfacht erstellt. Tim Kaiser promovierte in einem kooperativen Verfahren mit der Technischen Universität und der Fakultät Geoinformation der HTW Dresden unter der Betreuung von Professor Christian Clemen. 

Die Verleihung des Preises fand bereits zum achten Mal an der HTW Dresden statt. Im Rahmen des Dies Academicus am 1. Juni 2022 wurden die Gewinner von Frau Professor Salchert und Herrn Professor Göbel geehrt. Bereits am Vormittag hatten sich die beiden Nachwuchsforscher den Fragen des großen und interessierten Publikums beim Nachwuchsforschungssymposium gestellt.

Dr. Tim Kaisers Film beschreibt, wie digitale Zwillinge von Bauwerken erstellt werden können.

Datenschutzhinweis

Wenn Sie unsere YouTube-Videos abspielen, werden Informationen über Ihre Nutzung von YouTube an den Betreiber in den USA übertragen und unter Umständen gespeichert.

NWFP Beitrag von Tim Kaiser

Impressionen vom Dies Academicus 2022

Preisträger der vergangenen Jahre

Preisträger: Michael Kuntzsch

Thema: Optische Synchronisation und Elektronenstrahldiagnose am Linearbeschleuniger ELBE

Fakultät: Elektrotechnik

Promotionsbetreuung an der HTW Dresden:
Prof. Dr.-Ing. habil. Wilfried Klix

Verleihung: 03.06.2015

Preisträgerin: Loreen Pogrzeba

Thema: "Therapy analysis with markerless motion capturing using the example of Swedish function oriented music therapy" (dt. "Gesundheit nach Maß: Bewegungsanalyse in Therapie und Rehabilitation")

Fakultät: Informatik/Mathematik

Promotionsbetreuung an der HTW Dresden: Prof. Dr. rer. nat. Markus Wacker

Verleihung: 01.06.2016

Preisträger: Dr. Thomas Neumann

Thema: „Reconstruction, Analysis, and Editing of dynamically deforming 3D-Surfaces“ (dt. „Rekonstruktion, Analyse und Editierung dynamisch deformierter 3D-Oberflächen“)

Fakultät: Informatik/Mathematik

Promotionsbetreuung an der HTW Dresden: Prof. Dr. rer. nat. Markus Wacker

Verleihung: 14.06.2017

Preisträgerin: Dr. Claudia Scharff

Thema: Einfluss elektromagnetischer Strahlung auf Wachstums- und Stoffwechselprozesse bei Mikroalgen aus der Abteilung Chlorophyta

Fakultät: Landbau/Umwelt/Chemie

Promotionsbetreuung an der HTW Dresden: Prof. Dr. agr. Fritz-Gerald Schröder

Verleihung: 06.06.2018

Preisträger: Dr. Sebastian Paufler

Thema: Untersuchungen zur Steuerung der Mangankonzentration bei der Uferfiltration und Unterirdischen Enteisenung/Entmanganung

Fakultät: Bauingenieurwesen

Promotionsbetreuung an der HTW Dresden: Prof. Dr.-Ing. Thomas Grischek

Verleihung: 05.06.2019

Preisträger: Marcel Mokbel

Thema: An ALE model for simulations of elastic surfaces in flow (Ein ALE Modell für Simulationen von elastischen Oberflächen in Strömung)

Fakultät: Mathematik/Informatik

Promotionsbetreuung an der HTW Dresden: Prof. Sebastian Aland

Verleihung: 04.07.2020

Preisträgerinnen: Franziska Bielefeldt und Lisa Obst

Thema: Servicerobotereinsatz in der stationären Altenpflege. Explorative Analyse relevanter Faktoren unter Berücksichtigung diverser Stakeholderperspektiven sowie arbeitswissenschaftlicher Analysen eines Unternehmens dieser Dienstleistungsbranche

Fakultät: Wirtschaftswissenschaften

Promotionsbetreuung an der HTW Dresden: Prof. Rüdiger von der Weth

Verleihung: 22.06.2021


Das könnte Sie auch interessieren