Aktuelles Programm

Kalender

Aktuelles Programm

Wissenschaftsorientierte Kenntnisse und Kompetenzen sind Ihr Handwerkszeug, um erfolgreich in Forschung, Entwicklung und Lehre aktiv zu sein. Der Graduiertenservice bietet ein Portfolio verschiedener Veranstaltungen zur Auswahl - teilweise als Bündelung bereits bestehender Angebote aus der gesamten Hochschule und teilweise selbst gestaltet. Ergänzend finden Informationsveranstaltungen und Vernetzungsformate ihren Platz, damit Sie passende Kontakte in der Hochschule und darüber hinaus knüpfen können.

Allgemein

wöchentlich ab 08.04.2021 | 17.30 - 19.30 | online | keine AE

Unter dem Thema "Campus meets Company" geben Referierende verschiedener Dresdener Unternehmen einen praxisnahen Einblick und stellen in Fachvorträgen innovative Entwicklungen und Anwendungen vor. Die Ringvorlesung gibt zudem neben dem fachlichen Input einen Überblick über Arbeitsfelder, Unternehmenskulturen und Berufseinstiegsmöglichkeiten. Sie zeigt auf, welche Anforderungen und Kompetenzen zukünftige Fachkräfte in verschiedenen Branchen brauchen und welche Beschäftigungsperspektiven in Dresden bestehen.

Das ist eine Veranstaltung des Career Service. Die Teilnahme ist kostenfrei. Es ist eine Anmeldung erforderlich.

Hier geht es zur Anmeldung.

20.05.2021 | 14.00 - 15.00 | online | keine AE

„Werkzeuge und Methoden für die Erzeugung FAIRer Forschungsdaten am Beispiel der DBPedia-Initiative FAIR Linked Data“ im Digital Kitchen von SaxFDM

Ein zentrales Problem des Forschungsdatenmanagements liegt im unsachgemäßen Abspeichern von Daten: fehlende Identifier, keine Zitierfähigkeit, unklare Provenienz, Formate mit ambigen Schemata und Lizenzgrauzonen sind nur einige Punkte, die FAIR (Findability, Accessibility, Interoperability, Reusability) in weite Ferne rücken lassen. In der Digital Kitchen wird das Problem der unsachgemäßen Speicherung von Forschungsdaten praktisch angegangen und mögliche Lösungen präsentiert. Hierzu wird die DBpedia-Initiative “FAIR Linked Data” vorgestellt.

Das ist eine Veranstaltung des Prorektorates Forschung und der Initiative SaxFDM. Die Teilnahme ist kostenfrei. Die Zugangsdaten erhalten Sie über den Veranstaltungskalender.

17.06.2021 | 14.00 - 15.00 | online | keine AE

„Informationsinfrastrukturen für Forschungsdaten“ im Digital Kitchen von SaxFDM

SaxFDM-Sprecherin Barbara Weiner (Uni Leipzig) spricht mit Dr. Johannes Fournier über administrative Abläufe, Begutachtungsprozesse und Positionierungen des NFDI-Expertengremiums sowie über das DFG-eigene Förderinstrument „Informationsinfrastrukturen für Forschungsdaten“.

Das ist eine Veranstaltung des Prorektorates Forschung und der Initiative SaxFDM. Die Teilnahme ist kostenfrei. Die Zugangsdaten erhalten Sie über den Veranstaltungskalender.

Wissenschaftliches Arbeiten

laufend | online | keine AE

Stichworte: Selbstorganisation, Themenfindung, Literatur, Gliederung, Schreibphase, Forschungsdatenmanagement, Schreibblockade, Tools, Verteidigung

Das ist ein Angebot von Bibliothek, eCampus und Prorektorat Forschung und Enwicklung. Die Teilnahme ist kostenfrei.

Hier geht's zum Kurs.

18.03.2021 | 14.00 - 15.00 | online | keine AE

"REDCap im Kontext von Forschungsdatenmanagement" im Digital Kitchen von SaxFDM

REDCap ist ein Datenerfassungstool, welches unter anderem an der medizinischen Fakultät der Universität Leipzig und an der TU Dresden in Forschungsprojekten zum Einsatz kommt. Die Software ermöglicht es, selbständig Umfragen und Datenbanken zu entwerfen, Daten zu erfassen sowie diese für die statistische Auswertung vorzubereiten und zu exportieren. In dieser einstündigen „Küchenzeit“ von SaxFDM, der sächsischen Landesinitiative für Forschungsdatenmanagement (FDM), wird der Einsatz von REDCap in Forschungsprojekten und speziell für das Datenmanagement vorgestellt.

Das ist eine Veranstaltung des Prorektorates Forschung und der Initiative SaxFDM. Die Teilnahme ist kostenfrei. Die Zugangsdaten erhalten Sie über den Veranstaltungskalender.

15.04.2021 | 14.00 - 15.00 | online | keine AE

"Datenmanagementpläne für Newbies" im Digital Kitchen von SaxFDM

Wann lohnt sich ein sogenannter Datenmanagementplan (DMP) und wann ist er gar verpflichtend? Was soll in Projektanträgen zum geplanten Datenmanagement aufgeschrieben werden? Und wozu eigentlich das Ganze? Manuela Queitsch, Sprecherin des Arbeitskreises Öffentlichkeitsarbeit innerhalb von SaxFDM spricht mit Johannes Sperling, Mitarbeiter im Team Forschungsdatenmanagement an der SLUB Dresden über Inhalt, Philosophie und Umsetzung der Datenmanagementplanung. In der anschließenden Diskussion ist Raum für Erfahrungsaustausch und weitere Tipps.

Das ist eine Veranstaltung des Prorektorates Forschung und der Initiative SaxFDM. Die Teilnahme ist kostenfrei. Die Zugangsdaten erhalten Sie über den Veranstaltungskalender.

Management und Methoden

31.03.-16.06.21 | je 17:00-18:00 Uhr | online | 13 AE

Die Welt päsentiert sich VUKA: volatil, ungewiss, komplex und ambiguid (mehrdeutig). Diese Arbeitswelt bietet völlig neue Herausforderungen durch vier elementare Veränderungstreiber: Klimawandel, Überschuldung, demografischer Wandel und Digitalisierung. In diesem 10x 60-minütigen Online-Kurs werden die Grundlagen zu den aktuell wichtigen Themen Innovation, Change-Management und Krisenmanagement interaktiv, praxisnah und leicht verständlich vermittelt.
Bei der Teilnahme an allen 10 Terminen kann ein Zertifikat ausgestellt werden. Die Veranstaltungen finden im Zeitraum 31.03. - 16.06.2021wöchentlich von 17.00 - 18.00 Uhr online statt.

Das ist eine Veranstaltung des Career Service der HTW Dresden. Refentin ist Melanie Vogel (Vogel Perspektive). Die Teilnahme ist kostenfrei. Eine Anmeldung ist erforderlich.

Hier geht es zur Anmeldung.

26.04.2021, 15.00 - 27.04.2021, 19.00 | online | 16 AE

Agile Methoden und Praktiken helfen, Projekte mit unscharfen Anforderungen durchzuführen und schnell auf Veränderungen zu reagieren. Das funktioniert nicht nur in der Software-, sondern beispielsweise auch in der Produktentwicklung. Statt ausführlicher und umfangreicher Planung zu Beginn eines Projekts werden das adaptive Planen sowie die schnelle Abstimmung im Team unterstützt. Lerne in diesem Workshop das SCRUM Framework kennen und sammle erste Erfahrung bei der Umsetzung in kleinen Teams.

Das ist ein Angebot des Career Service der HTW Dresden. Die Teilnahme ist kostenfrei. Die Anmeldung erfolgt über den Veranstaltungskalender sobald Sie eingeloggt sind.

04.05.2021 | 15.00 - 19.00 | online | 5 AE

Welche Vorbereitung ist notwendig, zielgerichtet Verhandlungen zu führen? Wie sieht eine erfolgreiche Verhandlungsstrategie aus und wie bringe ich Verhandlungsgespräche zum Abschluss? Diese Fragen und darüber hinaus die Kenntnisse und Techniken für eine erfolgreiche Verhandlungsführung stehen im Mittelpunkt des Workshop. Darüber hinaus erhalten Sie Tipps für schwierige Verhandlungen und Verhandlungspartner.

Das ist ein Angebot des Career Service der HTW Dresden. Referentin ist Rita Nerbe-Marx von parascout. Die Teilnahme ist kostenfrei. Die Anmeldung erfolgt nach Anmeldung im internen Bereich im Veranstaltungskalender der HTW Dresden.

28.05.2021, 15.00 -  29.05.2021, 18.00 | online | 18 AE

Mit dem Planspiel SysTeamsChange können Veränderungsprozesse im Umfeld eines Unternehmens oder einer Organisation simuliert und erfolgreich gestaltet werden. Die Teilnehmer strukturieren in diesem Unternehmensplanspiel einen Veränderungsprozess und setzen Maßnahmen zum Changemanagement gezielt ein. SysTeamsChange simuliert ein Unternehmen im Wandel und bildet somit die Grundlage für herausfordernde und motivierende Lernsituationen. Dieses Online-Workshopformat ermöglicht einen multidimensionalen Kompetenzerwerb von Wissen und Erfahrungen einzelner Kompetenzfelder. 

Das ist ein Angebot des Career Service der HTW Dresden. Referenten sind David Sauer, HS Zittau-Görlitz, und Tanja Sonntag, HTW Career Service. Die Teilnahme ist kostenfrei. Die Anmeldung erfolgt über den Veranstaltungskalender sobald Sie eingeloggt sind.

Lehre und Didaktik

19.04.2021 | 9.00 - 16.30 | online | 8 AE

Im Rahmen der Veranstaltung werden ausgewählte Ansätze und Erkenntnisse der Lehr-Lern-Forschung vorgestellt, kritisch diskutiert und mit individuellen Erfahrungen abgeglichen. Die Teilnehmenden können Erkenntnisse und Ansätze auf Übertragbarkeit prüfen und Ableitungen für die eigene Lehre diskutieren

Lernziele

Die Teilnehmenden

  • haben ein differenziertes Verständnis vom Phänomen „Lernen“ und kennen verschiedene Lehrkonzeptionen, 
  • verfügen über wissenschaftlich belegte Erkenntnisse im Zusammenhang von Lehren und Lernen im Hochschulwesen, 
  • prüfen und übertragen Anregungen und Hinweise auf eigene Lehrszenarien.

Das ist eine Veranstaltung des Hochschuldidaktischen Zentrums. Die Teilnahmegebühr beträgt 115€. Die Anmeldung erfolgt über OPAL.

 

10.05.2021 | 9.00 - 16.30 | online | 8 AE

Im diesem Kurs werden daher Möglichkeiten und Grenzen der Bewertung von Gruppenarbeiten betrachtet. Dabei stehen die Fragen im Raum, was bei der Gestaltung von Gruppenarbeiten zu beachten ist, welche „Fallen“ es geben kann, und wie diese umgangen werden können, damit schließlich eine sinnvolle Bewertung stattfinden kann.

Lernziele

 Die Teilnehmenden:

  • haben Grundkenntnisse über Gruppenprozesse und Gruppendynamiken, und können diese zur bewussten Gestaltung von Arbeitsaufträgen für Gruppenarbeiten einsetzen,
  • können gezielt soziale Kompetenzen für den Situationstyp „Kooperation in Gruppen und Teams“ als Lernziele für Gruppenarbeiten formulieren,
  • kennen Möglichkeiten, diese Lernziele durch Gruppenarbeiten neben den fachlichen Lernzielen zu fördern und können sie individuell auf ihre Bedürfnisse anpassen,
  • kennen Möglichkeiten und Grenzen, Gruppenarbeiten entsprechend der (fachlichen und überfachlichen) Lernziele zu bewerten und können Sie für Ihre Veranstaltungen umsetzen.

Das ist eine Veranstaltung des Hochschuldidaktischen Zentrums. Die Teilnahmegebühr beträgt 143€. Die Anmeldung erfolgt über OPAL.

17.05.2021 | 9.00 - 16.30 | online | 8 AE

Die Teilnehmenden setzen sich im Workshop mit den Grenzen ihres eigenen wissenschaftlichen Zugangs auseinander und entwickeln gemeinsam fachübergreifende Ansätze wissenschaftlichen Arbeitens, die sowohl in kleinen Lehr-/Lerneinheiten wie auch größeren Lehr-/Lernprojekten erprobt werden können.

Lernziele

Die Teilnehmenden

  • können verschiedene didaktische Ansätze und Formate inter-/multi-/transdiziplinäre Lehrens und Lernens benennen und wenden diese an,
  • können Ansätze transformativer Bildung und einer Bildung für nachhaltige Entwicklung erläutern,
  • analysieren die Möglichkeiten und Grenzen mono-/inter-/multi-/transdisziplinärer Wissenschaft,
  • erarbeiten sich in Einzel- und Kleingruppenarbeit inter-/multi-/transdisziplinäre Lehr/Lernprojekte,
  • entwickeln und erproben kurze inter-/multi-/transdiziplinäre Lehr-/Lerneinheiten, die sie unmittelbar in ihrer Lehre anwenden können.

Das ist eine Veranstaltung des Hochschuldidaktischen Zentrums. Die Teilnahme ist für Lehrende der HTW kostenfrei. Für weitere Teilnehmer beträgt die Gebühr 157€. Die Anmeldung erfolgt über OPAL.

30.06.2021 | 9.00 - 16.30 | online | 8 AE

Inhalt

Dieser Workshop widmet sich der Frage: wie lässt sich forschendes Lernen von Studierenden in bestehende Lehre integrieren? Dabei soll anhand handlungsorientierter Methoden einerseits das Rollenbild als Lehrende und andererseits eine interaktive und partizipative Gestaltung von Lehr- und Lernprozessen unter die Lupe genommen werden.

In der Gruppe sollen verschiedene Seminarmethoden zur Förderung forschenden Lernens erprobt und reflektiert werden. Auch das Einwirken und aktive Steuern von gruppendynamischen Prozessen in diesen Forschungsprozessen wird im Zuge des Workshops in Form von Praxissimulationen geübt.

Lernziele

Nach der Teilnahme am Workshop sind die Lehrenden in der Lage:

  • das Konzept des Forschenden Lernens zu anderen Lehr-Lernformen abzugrenzen,
  • die historische Entwicklung forschenden Lernens darzulegen,
  • eine Lehrveranstaltung, in der Studierende forschend lernen, zu konzipieren,
  • ihre Rolle als Lehrende beim forschenden Lernen reflektiert und entsprechend ihren Aufgaben zu definieren,
  • zu wissen, welche didaktischen Methoden in welchen Phasen forschenden Lernens hilfreich sind und diese anwenden zu können,
  • kooperatives Arbeiten beim forschenden Lernen zu unterstützen und Studierende zu motivieren.

Das ist eine Veranstaltung des Hochschuldidaktischen Zentrums. Die Teilnahmegebühr für Lehrende der HTW beträgt 129€. Die Anmeldung erfolgt über OPAL.

17.03.2021 | 13.00 - 14.00 | online | keine AE

Vor allem in der Online-Lehre und bei dem Einsatz digitaler Tools gibt es immer wieder Fragen rund um das Thema Datenschutz. In dieser Veranstaltung wollen wir uns Ihren Fragen widmen: Was muss bezüglich Datenschutz in der eigenen Lehre beachtet werden? Welche digitalen Tools dürfen zum Einsatz kommen? Was muss beachtet werden, wenn die Aufzeichnung einer virtuellen Lehrveranstaltung veröffentlichet werden soll? Wie geht es mit MS Teams weiter?

Um Sie datenschutzrechtlich gut auf das kommende Semester vorzubereiten, informiert der Datenschutzbeauftragte der HTW Dresden, Prof. Andreas Westfeld, in einem kurzen Input zu allgemeinen Fragen des Datenschutzes. Anschließend gibt es ausreichend Zeit für Ihre datenschutzrechtlichen Fragestellungen aus der eigenen Lehre. Bringen Sie gern Ihre eigenen Fragen und Anliegen mit!

Das ist eine Veranstaltung des eCampus. Die Teilnahme ist kostenfrei. Die Anmeldung erfolgt über OPAL.

9.04.2021 | 9.00 - 12.00 | online | 2 AE

Das Portfolio ist ein Lerninstrument zur kontinuierlichen Dokumentation und Reflexion des eigenen Lernprozesses. In dieser Vorlesung erhalten Sie konkrete Anregungen, wie Sie Portfolioarbeit in Ihre Veranstaltung integrieren können. Dabei wird Fokus gelegt auf:

  • die Möglichkeiten der didaktischen Einbindung
  • die Verankerung von Portfolios als Prüfungsformat inkl. Bewertungskriterien sowie Rückmeldeverfahren.

Bringen Sie für den anschließenden Austausch gerne individuelle Fragen und Anliegen zur Portfolioarbeit für Ihre eigene Lehre mit.

Das ist eine Veranstaltung der TU Dresden. Die Teilnahme ist für HTW Angehörige kostenfrei. Die Anmeldung erfolgt über das Weiterbildungszentrum der TU Dresden.

Finanzierung

04.05.21 | 08.00 - 12.00 | interaktiv | keine AE

Ziel des Potenzialworkshops ist es, eine konkrete Anwendungsidee der Forschungsergebnisse zu finden, die ein hohes Potenzial in Hinsicht auf Marktchance und Umsetzbarkeit verspricht. Die Forschenden benötigen noch keine konkrete Idee, in welchem Industriezweig ihre Ergebnisse die sinnvollste Anwendung finden.

Der Workshop wird neben dem Forschungsteam durch weitere Teilnehmer ergänzt, die möglichst vielfältige Sichtweisen einbringen. Das Team verlässt den Workshop mit einer konkreten Idee zur Anwendung ihrer Forschungsergebnisse und Vorschlägen zum weiteren Vorgehen.

Das ist eine Veranstaltung von Dresden|exist. Referentin ist Julia Lüpfert. Die Teilnahme ist kostenfrei. Die Anmeldung erfolgt bis zum 16.04.2021 direkt bei Frau Lüpfert.

Weitere Informationen finden Sie im Veranstaltungskalender.

Kommunikation

30.03.2021 | 18.00 - 20.00 | online | 2 AE

Auftreten und Außenwirkung werden maßgeblich durch unser persönliches Sprechmuster geprägt – dabei ist die Stimme unser wichtigstes Werkzeug. Das Online-Tutorial widmet sich der persönlichen Sprechstimme, schult die Selbstwahrnehmung und liefert gut umsetzbare Übungen in allen relevanten Teilbereichen des Sprechens. Eine gute Atemführung und Körperhaltung gelten dabei als wesentliche Voraussetzung für eine ausdrucksstarke Stimme. 

Der Kurs besteht aus Online-Tutorials auf OPAL und einem individuellen 15 minütigen Online-Coaching.

Das ist ein Angebot des Career Service der HTW Dresden. Referentin ist Simone Gräfe (Sprechhandeln). Die Teilnahme ist kostenfrei. Die Anmeldung erfolgt über den Veranstaltungskalender sobald sie eingeloggt sind.