Fakultät Informatik/Mathematik

junge Frau lächelt in die Kamera, daneben steht ein Industrieroboter

21. Konferenz für Angewandte Automatisierung in Lehre und Entwicklung an der HTWD

Wir heißen Sie herzlich willkommen!

Die 21. Konferenz für Angewandte Automatisierung in Lehre und Entwicklung (AALE) wird vom 12. bis 14. März 2025 von der Professur für Informationsmanagement der HTWD in Zusammenarbeit mit dem VFAALE e.V. und dem Transferverbund Saxony5 in Dresden veranstaltet.

Diese Konferenz bietet eine hervorragende Plattform, um neue Ansätze im gesamten Bereich der Automatisierungstechnik vorzustellen und zu diskutieren.

Die AALE startet, wie auch in Bielefeld dieses Jahr, mit dem Industrietag am 12. März 2025, bei dem namhafte Unternehmen Einblicke in die neuesten Trends und Entwicklungen in der Automatisierungstechnik vorstellen. Erfahren Sie aus erster Hand, wie Innovation die Industrie von morgen formt. Der Industrietag bildet den Auftakt für die anwendungsorientierte Konferenz in der Automatisierung.

Am 13. und 14. März erwarten Sie inspirierende Plenarvorträge von Fachleuten der Branche, die die neuesten Trends und Entwicklungen in der Automatisierungstechnik präsentieren. Die Plenarvorträge und Sessions werden sich intensiv mit dem diesjährigen Leitthema "Menschzentrierte Automation im digitalen Zeitalter" auseinandersetzen.

Begleiten Sie uns außerdem bei der Verleihung des begehrten StudentAward 2025 am 13. März 2025, bei dem herausragende Bachelor- und Masterarbeiten im Bereich der Automatisierungstechnik ausgezeichnet werden.

Erleben Sie in exklusiven Führungen die spannende Begleitausstellung sowie die hochschuleigene Industrie 4.0 Modellfabrik. Tauchen Sie ein in die Zukunft der Produktion!

Und als besonderes Highlight erwartet Sie am Abend des 13. März ein einzigartiges Abendevent mit atemberaubendem Blick auf die Dresdner Altstadt. Feiern Sie mit uns die Innovationen von heute und morgen!

Das wissenschaftliche Programm wird unterhaltsam aktuelle Themen aus dem breiten Spektrum der Lehre und Entwicklung beleuchten. Die Beiträge aus Wirtschaft, Wissenschaft und Lehre bilden das Fundament dieser Konferenz. Die einzureichenden Themen zum Schwerpunkt "Menschzentrierte Automation im digitalen Zeitalter" sind vielfältig und beleuchten verschiedene Aspekte der Beziehung zwischen Mensch und Technologie. Potenzielle Themenvorschläge für eingereichte Beiträge umfassen:

  • Menschliche Faktoren in der Gestaltung automatisierter Systeme,
  • Ethik und Verantwortung in der automatisierten Entscheidungsfindung,
  • Kollaborative Robotik und Mensch-Roboter-Interaktion,
  • Mensch-Maschine-Interaktion und kollaborative Robotik
  • Personalisierung von Automatisierungstechnologien, 
  • Auswirkungen der Automatisierung auf Arbeitsplätze und Fähigkeiten,
  • Design für Inklusion und Barrierefreiheit, 
  • Zukunftsperspektiven der menschzentrierten Automation,
  • Lernende Systeme und adaptive Automation,
  • Datenschutz und Sicherheit in der automatisierten Datenverarbeitung.

Diese Themenschwerpunkte dienen als Grundlage für eine umfassende Diskussion über die Herausforderungen, Chancen und Best Practices im Bereich der menschzentrierten Automation.

Die Registrierung über das Konferenztool ConfTool ist ab sofort möglich. Falls Sie noch kein Benutzungskonto haben, registrieren Sie sich bitte neu. Bestehende Benutzungskonten aus vorangegangenen AALE-Konferenzen wurden seit 2014 übertragen. Sie können sich mit ihren bestehenden Benutzungsdaten einloggen. Der offizielle Call-for-Paper sowie die Konferenzanmeldung werden in den kommenden Wochen auf dieser Seite veröffentlicht.

Zum Konferenzort

Anfahrt

Kontakt zum

Komitee

In Zusammenarbeit mit