Forschungsaustausch

Fakultät Informatik/Mathematik

Personen in Diskussion

Aktuelle Termine

24. Januar 2023 14:00 - 15:00 Uhr Z336

Thema: Investition in die Forschung – Diskussion zur Verwendung der Forschungsrücklagen der Fakultät

Die von jedem Forschungs- und Entwicklungsprojekt eingeworbenen Mittel werden zu einem gewissen Prozentsatz an die Fakultät weitergeben. Hinzukommen Mittel des Haushaltes, die anhand der Forschungsleistung der Fakultäten verteilt werden. In einem offenen Diskussionsrunde wird über den Umfang und die Herkunft der Mittel informiert. Im Anschluss kann darüber diskutiert werden, in welcher Form diese Mittel für die Verbesserung der Forschung in der Fakultät reinvestiert werden können. Die protokollierten Ergebnisse dienen als Ausgangsbasis für ein Rahmenwerk, zur nachhaltigen und nachvollziehbaren Mittelvergabe.

 

 

 

Historie

Januar

Thema: Investition in die Forschung – Diskussion zur Verwendung der Forschungsrücklagen der Fakultät
Die von jedem Forschungs- und Entwicklungsprojekt eingeworbenen Mittel werden zu einem gewissen Prozentsatz an die Fakultät weitergeben. Hinzukommen Mittel des Haushaltes, die anhand der Forschungsleistung der Fakultäten verteilt werden. In einem offenen Diskussionsrunde wird über den Umfang und die Herkunft der Mittel informiert. Im Anschluss kann darüber diskutiert werden, in welcher Form diese Mittel für die Verbesserung der Forschung in der Fakultät reinvestiert werden können. Die protokollierten Ergebnisse dienen als Ausgangsbasis für ein Rahmenwerk, zur nachhaltigen und nachvollziehbaren Mittelvergabe.

Dezember

Thema: Forschungsalltag im Fokus – welche Werkzeuge und Methoden uns effizient und glücklich machen.
Im geplanten Austausch gehen wir der Frage nach, wie sich die tägliche Arbeit der Forschenden verbessern lässt? Vor allem wiederkehrende Aufgaben der Kommunikation, der Tätigkeitsplanung sowie der Ablage von Wissen stellen einzelne Forschende und Gruppen vor nicht thematisierte Herausforderungen. Dem gegenüber offeriert der unübersichtlich Markt von Software-Produkten eine Vielzahl allheilsversprechender Werkzeuge. Ebenso divers sind die Produkte, die bereits in der Fakultät angewendet werden: von SharePoint über Redmine bis hin zu selbst gehosteten Cloud-Diensten.

Als Eröffnung der Veranstaltung möchten wir Ihnen als Forschungsgruppe tactile vision einen Einblick in unsere Arbeitsweise und die verwendeten Produkte geben. Im Anschluss gibt es die Möglichkeit, sich gemeinsam über die gesammelten Erfahrungen und Lösungsstrategien auszutauschen und eigene Ansätze vorzustellen.


November

Thema: Bau und Informatik
Inhaltlich werden wir (nicht nur metaphorisch) eine Brücke zu den geschätzten Kolleg:innen aus der Fakultät Bauingenieurwesen schlagen. Drei Nachwuchsforscher:innen präsentieren ihre aktuelle Arbeiten mit einem starken Bezug zur Informatik. 

  1. Digitalisierung der Bauwerksprüfung von Off Shore Windenergieanlagen, Karina Happel
  2. Experimentelle und numerische Quantifizierung der Hochwassereinwirkungen auf Brücken, Moritz Mantel
  3. Verbundsimulation mineralisch gebundener Carbonfaserbewehrung im Beton, Kai Zernsdorf

September

Thema: Forschungsförderung und Spracherkennung
Inhaltlich wird es diesmal zwei Teile geben. Im ersten Teil informiert Conrad Schmidt vom Prorektorat Forschung und Transfer über die aktuell erschienenen Fördermöglichkeiten auf Landes und Bundesebene (z.B. DFG und ESF/EFRE). Hierzu kann im Anschluss über Ausschreibungsformate und aktuelle Anträge diskutiert werden.

Im zweiten Teil gibt Oliver Guhr, Mitarbeiter von Prof. Böhme, einen Einblick in seine aktuelle Arbeit und Forschung. Unter anderem wird erläutert,  wie ein Voice Interface auf einfacher Hardware auch ohne Cloud funktionieren kann und wie der aktuelle State-of-the-Art zur Spracherkennung (ASR) und Sprachverarbeitung (Deep NLP mit Transformern) ist. Der Vortrag schließt mit einen Einblick in die Forschungsarbeiten von Herrn Guhr.


Juni

Thema: FH und DFG Förderung
Inhaltlich wird Kollege Sebastian Aland einen Einblick in seine Forschungsanbahnung geben. Unter dem Titel: "Warum man als FH-Professor DFG Anträge schreiben sollte?“ wird er einen Kurzabriss von relevanten Strategien zum erfolgreichen Stellen von DFG-Anträgen geben. Der Vortrag geht folgend in eine offene Diskussion über. Entsprechend ist jede:r herzlich eingeladen, sich mit Fragen, Antragsthemen und Erfahrungen in die offene Runde einzubringen. 


Mai

Thema: Organisationsmanagement und Datenvisualisierung
Inhaltlich werden Kollege Pidun und Kollege Kammer einen Überblick über ihre aktuelle Forschung geben und im Anschluss zur Diskussion einladen.

"In seiner Forschung beschäftigt sich Professor Pidun damit, wie Organisationen unter spezifischen Rahmenbedingungen effektiver arbeiten können und wie aussagekräftige Managementsysteme zur Beurteilung der organisationalen Leistung gestaltet sein sollten.“ [1] 

Prof. Dietrich Kammer erforscht, „[…] wie Daten durch Visualisierung und Interaktion erlebbar und nutzbar gemacht werden können. Mithilfe visueller Kommunikation können Informationen besonders effizient transportiert werden. Auch komplexe und kaum überblickbare, große Datenmengen können über bildliche Darstellungen verständlich präsentiert werden. In Verbindung mit Techniken der Interaktion und neuartigen Benutzerschnittstellen wird die Welt der Daten individuell erlebbar und tatsächlich begreifbar.“ [2]


März

Thema: Offene Diskussion mit dem Prorektorat Forschung und Transfer
Zum Termin möchten wir folgende Themen mit unserem Prorektor für Forschung und Transfer Gunther Göbel besprechen:

  • Generelle Entwicklungen an der HTW zu Forschung und Transfer
  • Allg. Leistungsangebot des PFT und der ZPA
  • Gastwissenschaftlerprogramm,
  • Möglichkeiten einer Forschungsprofessur, 
  • Deputatsermäßigung (für Forschung), 
  • Publikationsfonds, 
  • Infosysteme: neues Rauminformationssystem, Update Forschungsinformationssystem und ProFÜ
  • „gute“ und „böse“ Förderprogramme

Januar

Thema: Methodik zur Auslegung eines Montagesystems bei Daimler 
Zur Person: Dr.-Ing. Martin Daferner, studierte Technische Informatik an der Hochschule Ulm und Maschinenwesen an der TU Dresden wo er am Institut für Technische Logistik und Arbeitssysteme promovierte. Seit 2009 leitet er das Team „Analyse und Optimierung von Produktionssystemen“ in der zentralen Produktionsplanung bei Daimler.