Nutzfahrzeugtechniklabor

Fakultät Maschinenbau

Nutzfahrzeugtechniklabor

Im Nutzfahrzeugtechniklabor befindet sich eine vielfältige Ausstattung für Experimente, Projekte und Forschungstätigkeit an Nutzfahrzeugen und deren Systemen. Studierende des Studiengangs Fahrzeugtechnik / Studienrichtung Nutzfahrzeugtechnik lernen das Labor bereits im Rahmen der praktischen Ausbildung im Moduls M243 (Nutzfahrzeug-Grundlagen) im 4. Semester kennen und absolvieren bereits ersten nutzfahrzeugtechnische Versuche. Diese intensive praktische Ausbildung begleitet die Studierenden im Verlauf ihres Studiums.

Darüber hinaus steht das Nutzfahrzeugtechniklabor interessierten Studierenden für individuelle Projektarbeiten (Praktika, Diplomarbeiten usw.) zur Verfügung.

Technische Ausstattung

  • LKW MAN-TGL;
  • Kommunalgeräteträger „Multicar M26H“ mit Ladekran;
  • Minibagger;
  • Modell-LKW (gemeinsam mit Prof. Trautmann / Fahrzeugmechatronik);
  • Druckluftbremsen- Modulwände „ABS-Motorwagen“ und „EBS-Anhänger“;
  • Rollen-Bremsenprüfstand für Nutzfahrzeuge;
  • Sensorik / Messtechnik: Radlast-, Druck-, Beschleunigungs-, Kraft-, Dehnungsmessung;
  • 5-t-Hallenkran, Druckluftversorgung (12 bar), Hydraulikaggregat;
  • Komponentenprüfstände: LKW- Leiterrahmen, Nutzfahrzeug-Blattfedern, ECAS-Luftfedersystem

Dipl.-Ing. (FH) Raphael Borkert

Dipl.-Ing. (FH) Raphael Borkert

Standort (N-Gebäude)

Hochschule für Technik und Wirtschaft Dresden
Professur Fahrzeugkonstruktion/ Nutzfahrzeugtechnik
Nutzfahrzeugtechniklabor
Friedrich-List-Platz 1
Raum N021
01069 Dresden

Campusübersicht
HTW Dresden, Fakultät Geoinformation